Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 
Deutlicher R
Subklinische Erkrankungen können bei Schweinen die Gewichtszunahme erheblich reduzieren. Einer neuen schwedischen Studie zufolge kann eine subklinische Ileitis die tägliche Gewichtszunahme um bis zu 25% reduzieren.


Dr. Tom Marsteller, Swine Technical Services Manager der Elanco Animal Health, kommentierte: „Diese Studie belegt, was wir schon lange wissen: Auch wenn die Schweine äußerlich gesund erscheinen, können sie mit Lawsonia infiziert sein und an der subklinischen Form der Ileitis leiden.
13 Gruppen von wachsenden Schweinen mit einem Durchschnittsgewicht von 25 kg wurden untersucht. Neun Gruppen hatten eine schlechtere Entwicklung mit oder ohne Diarrhoe, die übrigen 4 entwickelten sich gut und zeigten keine Diarrhoe. Post mortem untersucht, waren die sich gut entwickelnden Tiere gesund. Die mit schlechter Entwicklung zeigten zahlreiche pathogene Keime wie Lawsonia intracellularis, Brachyspira pilosicoli, Campylobacter spp., Clostridium perfringens and E. coli. Lawsonia war der am häufigsten isolierte pathogene Keim.
Bei den Tieren mit schlechterer Entwicklung wurde L. intracellularis, der Ileitis hervorrief, bei 67% der klinisch erkrankten Tiere mit Diarrhoe isoliert. Aber auch bei 41% der sich schlechter entwickelnden scheinbar gesunden Schweinen ohne Diarrhoe wurde L. intracellularis nachgewiesen. Mikroskopisch zeigten 63& der scheinbar gesunden Schlecht-Entwickler intestinale Schädigungen, nur 23% weniger als klinisch erkrankte Schweinen.
Elanco hat ein dreigeteiltes sogenanntes “Advanced Ileitis Management (AIM)”-Programm initiiert.

Quelle: www.animalscience.com




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgestützte Katheterisierung bei erwachsenen anästhesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgefäßen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingssäuen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ± 5.6 kg prüft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei anästhesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem Hängebauchschweinmembers
  • Temporäre Veränderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die spätere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskuläre Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Östrogen-Rezeptoren ERα and ERβ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldrüsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved