Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 
Startschwierigkeiten bei Schweinedatenbank
Obwohl der EU-Agrarministerrat bereits im Jahr 2000 analog zu den Rindern die Einrichtung einer zentralen elektronischen Datenbank beschlossen hat, gibt es auch Monate nach der Einf√ľhrung der Meldepflicht am 31.12.2002 noch Probleme.

So gab es Ende Februar 2003 noch nicht in allen Bundesl√§ndern verbindliche Angaben zum Meldeprozedere. Auch die Vergabe einheitlicher Registriernummern f√ľr die meldepflichtigen Betriebe war nicht abgeschlossen.

Mit dieser neuen Datenbank sollen alle Schweinetransporte registriert werden, um im Seuchenfall die Herkunft und Aufenthaltsorte schnell und zuverl√§ssig zur√ľckverfolgen zu k√∂nnen.

√úber einschl√§gige Erfahrungen verf√ľgen Landwirtschaft und Verwaltung sp√§testens seit der 1999 eingef√ľhrten Meldepflicht f√ľr Rinder. Die Meldung bei Schweinen ist vergleichsweise einfacher: Nur die Zug√§nge sind meldepflichtig ¬Ė Geburt, Ausfuhr, Schlachtung oder Todesf√§lle nicht. Nicht Einzeltierdaten, sondern nur die Gruppengr√∂√üe muss weitergegeben werden. Allerdings m√ľssen ¬Ė anders als bei Rindern - auch Transportunternehmen ihre Zug√§nge registrieren lassen.

Die Zahl der Schweinemeldungen wird - falls korrekt durchgef√ľhrt - die der Rinder um ein Vielfaches √ľbersteigen: Allein die Zug√§nge der Schlachtereien √ľbertreffen bei Schweinen die Rinderanlieferungen um mehr als das Zehnfache: 2002 wurden in Deutschland gut 44 Mio. Schweine und 4,3 Mio. Rinder geschlachtet.
Die Stichtagsregelung - sie dient der Plausibilit√§tspr√ľfung - sieht eine einmalige Meldung des Schweinebestandes jeweils zum 1. Januar vor.

Quelle: www.aid.com



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgest√ľtzte Katheterisierung bei erwachsenen an√§sthesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgef√§√üen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingss√§uen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ¬Ī 5.6 kg pr√ľft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei an√§sthesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem H√§ngebauchschweinmembers
  • Tempor√§re Ver√§nderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die sp√§tere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskul√§re Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • √Ėstrogen-Rezeptoren ERőĪ and ERő≤ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldr√ľsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved