Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ehrlichiose - Neues zur zytologischen Diagnose
Ehrlichiose wird auch in Deutschland zunehmend häufiger diagnostiziert. Verschiedene diagnostische Verfahren werden angeboten. Welche zytologische Untersuchung ist die sensitivste? Eine neue griechische Studie liefert interessante Ergebnisse.

Die diagnostische Sensitivität zwischen der zytologischen Untersuchung des buffy coat (BC), des peripheren Blutes (PB), des Lymphknotenaspirates(LN), des Knochenmarks(BM) und der short-term culture (P-D) Zytologie, basierend auf dem Nachweis von Ehrlichia canis Morulae in der akuten Phase der caninen monozytären Ehrlichiose (CME).
Ebenfalls wurden die zelluläre Lokalisation, die Gesamtzahl und die mikroskopische Differenzierung befundet.
Am sensitivsten erwiesen sich nach der Untersuchung von 1000 Öl-Immersions-Feldern(OIFs) die Untersuchung des buffy coats mit 66% und etwa gleich die der Lymphknotenproben mit 60,9%.
Die Morulae konnten am ehesten in Lymphozyten nachgewiesen werden, besser als in Monozyten. Die höchste Gesamtzahl an Morulae (n=143) wurden in P-D smears nachgewiesen.
Cave: Thrombozyten, azurophile lymphozytäre Granula,lymphoglanduläre Körperchen und phagozytiertes Kernmaterial kann leicht mit Morulae verwechselt werden und zu falsch-Ergebnissen führen.

Quelle: M.E.Mylonakis, A.F.Koutinas, C.Billinis, L.S. Leontides, V.Kontos, O.Papadopoulos, T.Rallis, A. Fytianou (2003): Evaluation of cytology in the diagnosis of acute canine monocytic ehrlichiosis (Ehrlichia canis): a comparison between five methods. In: Veterinary Microbiology, Vol. 91 (2-3) (2003) pp. 197-204

Foto: www.vet.uga.edu/vpp/ CLERK/Bockino/




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Ungewöhnliche Ursache belastungsabhängiger Hämatemesis beim Hundmembers
Vorgestellt wurde der achtjährige American Staffordshire Terrier-Rüde mit den ungewöhnlichen Symptomen Hämatemesis und Ptyalismus, ausgelöst durch Belastung. Die klinische Untersuchung war ebenso unauffällig wie die Routine-Bluttests, Thoraxröntgen und Sonographie des Abdomens. Was nun?

  • Ex vivo Immunzelltherapie bei Hunden mit atopischer Dermatitis
  • Diagnose einer pyogranulomatoesen Ureterveraenderung mittels aller bildgebenden Verfahren
  • Neue Therapie eines Corneasequesters bei einer Katzemembers
  • 5%iger transdermaler Lidocain-Patch nach Hemilaminektomiemembers
  • Zoonoserisiko der tropischen Rattenmilbe bei exotischen Kleinsäugern members
  • Modifizierte Technik einer temporären Tracheostomie beim Hundmembers
  • PM-Allergoide zur Immuntherapie beim Hundmembers
  • Klinische Veränderungen bei Katzen mit akuter lymphoblastischer Leukämiemembers
  • Sonographische Befunde eines B-Zell-Lymphoms im Colon bei einem Katermembers
  • Sonographische Beurteilung der Parathyreoidea bei gesunden Katzenmembers
  • Destruktive granulomatöse Rhinitis aufgrund Leishmaniose bei einem Katermembers
  • Immunologische Parameter bei Hunden vom Pitbull-Typ mit generalisierter Demodikosemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved