Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Extrem t
Der amerikanische Wissenschaftler Mark Buller von der St. Louis University hat eine extrem tödliche Form des Ektromelie-Virus, eines Verwandten des Pockenvirus, mittels gentechnischer Verfahren geschaffen. Das neue Virus tötete 100 Prozent der Versuchstiere.

Das neue Virus tötete Mäuse sogar dann, wenn sie antivirale Medikamente wie Cidofovir und eine Schutzimpfung erhalten hatten. Das Kuhpockenvirus wurde auf ähnliche Art und Weise verändert. Der Wissenschaftler erklärte gegenüber Newscientist, dass das neue Virus nur für Mäuse tödlich sei. Derartige Forschungen seien notwendig, um mögliche Bedrohungen durch Bioterroristen zu untersuchen.

Das Team um Buller optimierte das Virus durch die Platzierung des IL-4 Gens in einem anderem Bereich des viralen Genoms und die Beigabe einer Sequenz zur Förderung der Produktion des IL-4 Proteins. Das Gen IL-4 scheint einen Schlüsselbereich des Immunsystems auszuschalten. Der Wissenschaftler hat ein Kuhpockenvirus geschaffen, das das IL-4 Gen der Mäuse enthält. Kuhpocken können auch den Menschen befallen. Laut Buller ist das IL-4 Gen jedoch artenspezifisch und hat keine Auswirkung auf das menschliche Immunsystem.

Quelle: www.pte.at



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved