Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
CHV-1-Impfung tragender H
Zu diesem Ergebnis kommt eine französische Studie, in der die Hündinnen aus der Verum-Gruppe 10 Tage nach dem vermutlichen Deckzeitpunkt sowie 6 Wochen später geimpft wurden: Ihre Welpen zeigten bei der Infektion mit CHV-1 signifikant niedrigere Erkrankungs- und Todesraten.

In dieser Untersuchung wurden 6 Hündinnen, die frei von caninem Herpesvirus 1 (CHV-1) waren, nach dem obigen Schema vakziniert und 6 vergleichbare Hündinnen zur Kontrolle unvakziniert gelassen. Sämtliche welpen wurden im Alter von 3 Tage oronasal mit einem virulenten CHV-1-Stamm infiziert.
Alle 6 geimpften Hündinnen zeigten eine Serokonversion und hohe Antikörper-Titer, als die Welpen infiziert wurden, während die Kontrollhündinnen seronegativ blieben.

62% der Welpen in der KOntrollgruppe starben an der CHV-1-induzierten (18 von 29), und die meisten von ihnen zeigten die charakteristischen klinischen Symptome und makroskopischen Veränderungen einer CHV-1-Infektion. Diese wurde dann auch durch den Virusnachweis oder durch PCR nachgewiesen.
Keiner der Welpen aus der Kontrollgruppe starb an einer CHV-1-Infektion.

Die Wirksamkeit der Impfung wurde in CHV-1-positiven Zuchten bestätigt. Die Belegungsraten schienen zusätzlich bei den geimpften Tieren höher zu sein, und die Mortalitätsrate der Welpen bis zum Absetzen war signifikant niedriger bei den geimpften Muttertieren.

Quelle: Poulet H, et al (2001): Protection of puppies against canine herpesvirus by vaccination of the dams. In: Vet Rec 2001 Jun 2;148(22):691-5





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Nasopharyngeale Sialocelen bei brachyzephalen Hundenmembers
Bei brachyzephalen Hunden sind zahlreiche Probleme bekannt, man denke nur an das `Brachyzephalen-Syndrom` der Atemwege. Dieses ist allgemein bekannt, doch wie äußern sich nasopharyngeale Sialozelen (NPS), wie diagnostiziert man sie, und wie sind die Behandlungserfolge? Eine relevante Studie angesichts der so beliebten brachyzephalen Rassen!

  • Acinetobacter spp. auf der Haut gesunder Hunde
  • TRPM8-Agonist bei Hunden mit atopischer Dermatitis und pedalem Pruritusmembers
  • Iridoziliäre Tumoren beim Hauskaninchenmembers
  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembranöser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verkürzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-übertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers
  • Ungewöhnliche Ursache von intermittierendem Niesen und unilateraler Epistaxismembers
  • Ungewöhnlicher Augentumor beim Kaninchenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved