Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 
Baden-W
Dies gilt für Hausschweine, aber auch für die in den USA populären `Minipigs` und für Hängebauchschweine, wie das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum in Stuttgart nach der jüngsten Sitzung des Landestierschutzbeirats mitteilte.

Schweine seien hochsoziale Tiere und bräuchten den Kontakt zu Artgenossen. Die Haltung eines einzelnen Tieres in der Wohnung sei daher nicht artgerecht.

Zudem unterliegt auch die `private` Haltung von Schweinen zahlreichen rechtlichen Vorgaben, die diesen `Privathaltern` häufig unbekannt sind:

Wer beispielsweise mit seinem Tier in Urlaub fahre, müsse u.a. die tierseuchenrechtlichen Bestimmungen beachten. Zudem sei das Ausführen von Hausschweinen in seuchenrechtlich reglementierten Gebieten nicht zulässig.

Für alle Schweine gelten ausnahmslos die einschlägigen Vorschriften zum Schutz vor der Schweinepest: Danach müssten die Besitzer auch die im Haus lebenden Tiere bei dem zuständigen Veterinäramt melden, damit die Schweinehaltung registriert werden könne.

Sollen Schweine auch gezüchtet werden, müssen zusätzliche Anforderungen eingehalten werden. In der Praxis bedeute dies, dass beispielsweise bei der Freilandhaltung das Gelände mit einem doppelten Zaun eingefriedet und von der Behörde genehmigt werden müsse. Ein Kontakt zu Wildschweinen müsse sicher ausgeschlossen werden können, damit Ansteckungsrisiken vermieden werden könnten.

Auf Grund der hohen Übertragungsgefahr besteht ein generelles Verfütterungsverbot von Speiseresten an Schweine.
Die derzeit verfügbaren Impfstoffe gegen Schweinepest bieten nach Ansicht des Landestierschutzbeirates keinen hundertprozentigen Schutz und seien deshalb nur als Notimpfung im Rahmen der Seuchenbekämpfung zulässig, als reine Prophylaxemaßnahme aber ungeeignet.

Quelle: www.baden-wuerttemberg.de/land/service/presse/


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgestützte Katheterisierung bei erwachsenen anästhesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgefäßen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingssäuen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ± 5.6 kg prüft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei anästhesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem Hängebauchschweinmembers
  • Temporäre Veränderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die spätere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskuläre Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Östrogen-Rezeptoren ERα and ERβ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldrüsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved