Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Dioxin im niederl
Genauer gesagt: aus Dioxin-belastetem Kaolinit, das über die bei der Pommes frites Herstellung anfallenden Nebenerzeugnisse in das Futter gelangte. Kaolinit ist ein Tonmineral, das als Hilfsstoff beim Waschen und Sortieren von Kartoffeln verwendet wird. Die niederländischen Behörden ermittelten einen Wert von 910 Nanogramm pro Kilogramm Tonerde (erlaubt: 0,75ng/kg). Das belastete Kaolinit stammt angeblich aus Rheinland-Pfalz.

Das Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium hat auf Grund einer Dioxinbelastung von Futtermitteln inzwischen vier Bullenmastbetriebe in Nordrhein-Westfalen vorsorglich gesperrt. Das Ministerium reagierte damit auf eine Mitteilung der niederländischen Behörden. Diese hatten am 3. November mithilfe des Europäischen Schnellwarnsystems über die Belastung aus einem niederländischen Betrieb informiert, der Kartoffelprodukte herstellt. In Belgien und den Niederlanden sind rund 150 Höfe gesperrt.

Ob und wie stark sich das Dioxin im Fleisch der mit den belasteten Futtermitteln gefütterten Tiere angereichert hat, wird zurzeit untersucht. Bis die Untersuchungen abgeschlossen sind, dürfen von den betroffenen Betrieben keine Tiere geschlachtet oder verkauft werden. Die für den menschlichen Verzehr hergestellten Kartoffelprodukte können laut Hersteller aus technischen Gründen angeblich nicht mit dem Kaolinit in Berührung gekommen sein.

Inzwischen sollen in dem betroffenen Unternehmen aber Pommes frites mit geringfügig erhöhten Dioxinwerten gefunden worden sein. Ein Verzehr sei nach Angaben des niederländischen Agrarministers aber unproblematisch. Auch die in der Milch gefundenen Dioxin-Mengen sind nach Untersuchungen des niederländischen Reichsinstituts für Volksgesundheit so gering, dass sie keinen gesundheitsschädlichen Einfluss haben.

Laut Bundesverbraucherministerin Künast liegt die mögliche Belastung von Fleisch und Milch nach vorläufigen Informationen unter den EU-Grenzwerten. Zur Zeit überprüft das Landwirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz den Lieferanten der Tonerde.

Die niederländischen Behörden untersuchen, ob weitere Hersteller von Kartoffelprodukten die kontaminierte Tonerde aus Rheinland-Pfalz verwendet haben. NRW-Landwirtschaftsministerin Bärbel Höhn fordert ebenso wie Bundesministerin Renate Künast eine Positivliste für Futtermittel, die bisher von der EU abgelehnt wird.

Quelle: www.aid.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved