Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Erfolgreiche `Dialyse` bei einer Katze mit akutem Nierenversagen
Bei Menschen gang und gäbe, bei Tieren nicht: eine `Dialyse` (kontinuierliche Nieren-Ersatz-Therapie, CRRT) bei Nierenversagen. Gelingt es nicht, die Nierenfunktion wiederherzustllen, endet ein akutes Nierenversagen bei Hunden und Katzen in der Regel tödlich. Dieser Fallbericht macht Mut, diese Therapie bei entsprechender Indikation auch veterinärmedizinisch einzusetzen!

Eine Europäisch Kurzhaarkatze wurde mit akutem Nierenversagen, das vermutlich toxisch bedingt und bereits anbehandelt war, vorgestellt.

Eine hochgradige Azotämie und urämische Komplikationen waren bei der ersten Vorstellung beim örtlichen Tierarzt bereits diagnostiziert worden, und die Katze wurde nach etwa 9 Stunden konservativer Therapieversuche zur CRRT überwiesen.

Eine kontinuierliche venovenöse Diafiltration wurde über etwa 25 Stunden durchgeführt und führte zu einer erheblichen Besserung der urämischen Probleme.

Größere Komplikationen bei diesem Verfahren bestanden in einer signifikanten Hypothermie und einer einzigen Episode einer Hypokalzämie, erklärbar durch die Verwendung eines Zitrat-Antikoagulans. Beide waren leicht zu kontrollieren.

Nach Entlassung aus der Klinik war keine medikamentelle Langzeit-Therapie vonnöten, und keine nennenswerten Symptome einer Erkrankung waren binnen 6 Monaten nach dieser Therapie zu notieren.

CRRT bedeutet eine Kollektion von extrakorporalen Blut-Reinigungstechniken, die allmählich eine urämische Toxizität korrigieren sollen. Diese Therapien stellen eine vielversprechende therapeutische Alternative für Katzen mit akutem Nierenversagen dar, die bereits hämodynamische Veränderungen zeigen oder solche potentiell entwickeln könnten.

Weitere Fortschritte auf diesem Gebiet sollten dazu führen, diese Behandlungsmethode in jeder Notfall-Klinik bzw. -Praxis anbieten zu können.



Quelle: Landerville, Andrew J. & Seshadri, Ravi (2004): Utilization of continuous renal replacement therapy in a case of feline acute renal failure. In: Journal of Veterinary Emergency and Critical Care 14 (4), 278-286



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

TRPM8-Agonist bei Hunden mit atopischer Dermatitis und pedalem Pruritusmembers
Die atopische Dermatitis (AD) benötigt eine multimodale Therapie und es besteht der Bedarf an wirksamen zusätzlichen Therapieoptionen. TRPM8- Agonisten sind dafür bekannt, den Juckreiz zu lindern, indem sie Kühlung induzieren.
Ziel dieser Untersuchung war eine Evaluierung der Wirksamkeit eines neuen TRPM8 Agonisten namens 1-diisopropylphosphorylheptane (Cryosim-1) bei atopischen Hunden.

  • Iridoziliäre Tumoren beim Hauskaninchenmembers
  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembranöser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verkürzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-übertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers
  • Ungewöhnliche Ursache von intermittierendem Niesen und unilateraler Epistaxismembers
  • Ungewöhnlicher Augentumor beim Kaninchenmembers
  • Häufigkeit histopathologischer Befunde bei hepatobiliären Erkrankungen von Katzenmembers
  • Irritationsschwelle für acht Allergene im Pricktest bei gesunden Hundenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved