Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Auswirkung der Gastropexie auf cardiopulmon
Bei 6 Hunden mit Magendrehung wurden verschiedenste cardiopulmonäre Parameter gemessen. Das Ergebnis: solange keine Nekrose der Magenwand auftritt, sind die meisten cardialen Parameter erstaunlich normal!

Insbesondere der cardiale Index wurde bei den sechs Hunden mit spontan aufgetretener Magendrehung in einer prospektiven klinischen Studie gemessen.

Zusätzlich zu dem `normalen` medizinischen und chirurgischen Management der Magendrehung wurden die dorsalen metatarsalen und pulmonären Arterien sowie das rechte Atrium der Patienten katheterisiert, um cardiopulmonäre Messungen bevor und unter Anästhesie und Chirurgie durchführen zu können.

Alle Hunde wurden mittels Gastropexie therapiert, jedoch eine Gastrektomie war bei keinem Patienten erforderlich.

Beim mittleren cardialen Index und beim mittleren arteriellen Blutdruck wurde bei dieser kleinen Population von Hunden mit Magendrehung keine signifikanten Unterschiede zu klinisch gesunden wachen oder anästhesierten Tieren nachgewiesen.

Hunde mit spontan aufgetretener Magendrehung ohne Nekrose der Magenwand zeigten keine klassischen Veränderungen der cardiopulmonären Parameter eines hypovolämischen Schocks - auch nicht eine Verringerung des cardialen Index und Hypotension.


Quelle: Wagner AE, Dunlop CI, Chapman PL (1999): Cardiopulmonary measurements in dogs undergoing gastropexy without gastrectomy for correction of gastric dilatation-volvulus. In: J Am Vet Med Assoc. 1999 Aug 15;215(4):484-8.Publication



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Iridoziliäre Tumoren beim Hauskaninchenmembers
Bei Kaninchen sind spontane Neoplasien am Auge verhältnismäßig selten. Möglicherweise werden sie aber auch zu selten diagnostiziert. Diese Fallserie beschreibt iridoziliäre Tumoren bei 4 Kaninchen, die bislang noch nicht beschrieben wurden.

  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembranöser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verkürzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-übertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers
  • Ungewöhnliche Ursache von intermittierendem Niesen und unilateraler Epistaxismembers
  • Ungewöhnlicher Augentumor beim Kaninchenmembers
  • Häufigkeit histopathologischer Befunde bei hepatobiliären Erkrankungen von Katzenmembers
  • Irritationsschwelle für acht Allergene im Pricktest bei gesunden Hundenmembers
  • Akute Polyneuropathie infolge Monensinvergiftung bei einem Hundmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved