Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Ab 1. Juli m
...und das gilt auch für Direktvermarkter. Von der ab dem 1. Juli vorgeschriebenen einheitlichen Kennzeichnung aller Eier auf den Wochenmärkten verspricht man sich eine deutliche Verbesserung der Transparenz für die Verbraucher. Ausnahmeregelungen soll es nicht geben.

Ab dem 1. Juli 2005 müssen auch Direktvermarkter ihre Eier beim Verkauf auf Wochenmärkten mit dem Erzeugercode stempeln. Angeblich haben sich mittlerweile auf diesen Termin eingestellt und entsprechende Investitionen zur Eierkennzeichnung getätigt.

`Gerade das Nebeneinander von nicht kennzeichnungspflichtigen Direktvermarktern und kennzeichnungspflichtigen Eierhändlern auf den Wochenmärkten hat sich in der Vergangen­heit als sehr problematisch erwiesen. Jetzt kann der Verbraucher auf einen Blick die Haltungsform und die Herkunft erkennen,` sagte Bundesverbraucherministerin Künast heute in Berlin.

Die Bundesregierung hat sich in der Vergangenheit nachdrücklich für die Einführung der durchgängigen Kennzeichnungspflicht auf den Wochenmärkten - auch der Direktvermarkter - eingesetzt.

Die Beitrittsländer hatten jedoch aufgrund ihrer Strukturen Schwierigkeiten mit der pünktlichen Umsetzung dieser Vorschrift. Sie forderten daher Ausnahmen für Direktvermarkter von dieser Kennzeichnungspflicht.

Die Bundesregierung konnte jedoch erreichen, dass diese Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht nur für Direktvermarkter mit bis zu 50 Legehennen auf Wochenmärkten innerhalb des betreffenden Mitgliedstaates gelten. Damit ist ausgeschlossen, dass ungekennzeichnete Eier auf einem Wochenmarkt in einem Nachbarstaat vermarktet werden.

Deutschland wird von der Ausnahmeregelung keinen Gebrauch machen. Ab dem 1. Juli müssen daher alle Eier auf den Wochenmärkten mit dem Erzeugercode gekennzeichnet werden.

Quelle: www.bml.de; Pressemitteilung Nr. 184 vom 30. Juli 2005




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved