Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Pferde werden gr
pferd_virbac_3153de.jpg
Foto © Virbac GmbH

Deutsche Warmblutpferde werden seit Jahren größer und schwerer. Knapp 60 % der Tiere wiegen mittlerweile zwischen 600 und 700 kg, wie Untersuchungen an mehr als 1.500 Pferden fast aller Rassen zeigten. Viele Pferdehalter jedoch sind sich dieser Tatsache noch nicht bewusst und gehen von falschen, zu niedrigen Gewichten aus.

Daraus ergeben sich bedeutsame Konsequenzen für die antiparasitäre Therapie: Denn Unterdosierungen können eine fehlende Wirksamkeit der Produkte zur Folge haben. Dann können Parasiten aller Art im Pferd nicht korrekt bekämpft werden. Eine weitere, gefährliche Folge der Unterdosierung ist das erhöhte Risiko für eine Resistenzbildung.
Die bundesweite Wiegestatistik zeigte zudem, dass auch die Durchschnittsgewichte kleinerer Pferde und Ponys wie beispielsweise Haflinger, Fjordpferde, Deutsche Reitponys und Isländer deutlich höher liegen, als es die meisten Pferdebesitzer schätzen. So wogen knapp 40 % der Haflinger zwischen 500 und 600 kg, 50 % der Norweger brachten es ebenfalls auf 500 und 600 kg und über 40 % der erfassten Deutschen Reitponys wogen 400 bis 500 kg.

So ist im Zweifelsfall immer von einem höheren Gewicht auszugehen und die Dosis für den Entwurmer entsprechend zu bemessen.

Neues aus der Virbac-Forschung
Virbac Tierarzneimittel GmbH
Rögen 20, 23843 Bad Oldesloe
Telefon 04531-8050
Bad Oldesloe, Juli 2005



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved