Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Pulsfrequenz-Messungen beim Pferd
Freizeitsportler, aber auch `Profis` sieht man kaum ohne im Training: Eine Uhr, die die Herzfrequenz mißt und je nach Gerät auch Warnsignale gibt, wenn ein bestimmter Wert überschritten wird, gehört zur Minimalausstattung. Kaum verwunderlich, daß ein solches Gerät auch beim Training von Pferden eingesetzt wird. Doch wie zuverlässig sind die Meßwerte? Eine Studie aus Australien und Frankreich gibt Aufschluß...

Die Herzfrequenzen (HR), die bislang immer mal bei Pferden verschiedenster Sportdisziplinen im Trainig ermittelt wurden, waren mitunter äußerst variabel. Ein Grund mehr, verläßliche Meßwerte für die HR ermitteln zu wollen.

Das zu diesem Zweck eingesetzte System Polar HRM und die zur Kontrolle eingesetzten telemetrischen EKG-Daten zeigten hoch signifikante Korrelationen in ihren Meßwerten (p<0.001).

Wenn man Frequenzen unter und über 200/min separat betrachtete, war der Korrelationskoeffizient niedriger für die Frequenzen unter 200, während die Polar HRM etwas höhere Werte als das EKG bei Frequenzen über 200 ermittelte.

Damit erlaubt die Polar HRM eine nicht-invasive und zuverlässige Überprüfung der Herzfrequenz unter Trainigsbedingungen, wobei die Werte unter 200 Schlägen pro Minute noch etwas genauer sind als darüber. Eingesetzt werden kann die Polar HRM ausgesprochen vielseitig - nicht in den verschiedensten Disziplinen unter dem Sattel.

Ein solches zuverlässiges Meßsystem ist von immenser Wichtigkeit, erlaubt es doch eine Aussage über den Trainingszustand (Messung während submaximaler Belastung) und den Grad der Belastung, hilft aber auch zusätzlich bei der Entdeckung subklinischer Erkrankungen mit, die die Ausdauer beeinträchtigen.


Quelle: http://www.heartmonitors.com/horse/polar_heartrate_research.htm



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Atypische Myopathie bei einem neugeborenen Fohlenmembers
Sehr viele neue Erkenntnisse hat es in den vergangenen Jahren bei der atypischen (Weide)Myopathie (AM) gegeben, insbesondere die, dass der Auslöser wohl in den Samen insbesondere des Bergahorns zu finden ist. Doch das bei dem Auftreten der ersten Symptome gerade einmal sechs Stunden alte Fohlen hatte wohl kaum eine Gelegenheit, diese aufzunehmen. Gibt es eine andere Erklärung?

  • Effekte intraartikulärer Injektion von liposomalem Bupivacain beim Pferdmembers
  • Erfolgreiche Therapie eines invasiven Mastzelltumors im M. extensor carpi radialismembers
  • Neues zur Genetik von Osteochondrose beim Sportpferdmembers
  • Gastrointestinale Nebenwirkungen selektiver und nicht-selektiver COX-Hemmer beim Pferdmembers
  • Bronchoalveolar lavage fluid-Zytologie und Hyperreaktivität bei klinisch gesunden Pferdenmembers
  • Subleukämische akute myeloide Leukämie mit Myelodysplasie bei einem Pferdmembers
  • Anaphylaxie mit spontanem Hämoperitoneum nach Bienenstichmembers
  • Erstbescheibung eines sklerosierenden odontogenen Karzinoms der Mandibula beim Pferdmembers
  • Management chronischer Lahmheit beim Pferd mit 2%igem Ammoniumchlorid members
  • Equine viral arteritis (EVA) - wichtige Informationen für den Praktikermembers
  • Erfolgreiche Therapie eines acute respiratory distress syndrome nach Toxininhalation bei einem Hundmembers
  • Ambulante nicht-invasive Therapie einer mykotischen Rhinitis bei einem Quarter Horsemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved