Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Drei f
Eine unglaubliche Erleichterung: Das Deutsche Haustierregister® des Deutschen Tierschutzbundes e. V., das Haustierzentralregister von Tasso e. V. und die Datenbank der Internationalen Zentralen Tierregistrierung IFTA, wurden miteinander vernetzt. Künftig genügt also eine einzige Abfrage eines Tierhalters bei einem der Tierregister, um herauszufinden, ob und in welchem Haustierregister das eigene Tier oder Fundtier registriert ist.

Anlässlich des diesjährigen BpT-Kongresses vom 22. bis 25. September in Bremen präsentierte heute der BpT gemeinsam mit dem Verband des Deutschen Hundewesens e. V. (VDH) und dem Deutschen Tierschutzbund e. V. Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen einen neuen kostenlosen Service für Tierhalter.

„Die Kennzeichnung und Registrierung von Haustieren mittels Mikrochip gewinnt immer mehr an Bedeutung“, erklärt Dr. Hans-Joachim Götz, Präsident des bpt. „Vereinfacht sie einerseits die Suche nach vermissten Tieren, so sind es auf der anderen Seite gesetzliche Vorgaben, die eine Kennzeichnung zur Pflicht machen, wie die Einführung des EU-Heimtierpasses für das Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen zeigt“.

Registriert wurden die individuellen Markierungen bislang jedoch nicht in einer einzigen Datenbank, sondern – je nach Wahl des Tierbesitzers – in einem der drei zur Verfügung stehenden Register. Das machte das Auffinden eines Tieres beschwerlich, denn ein entsprechender Datenaustausch zwischen den Datenbanken fehlte.

„Jetzt ist es gelungen, die drei Haustierregister erfolgreich miteinander zu vernetzen“, erläutert der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes e. V., Wolfgang Apel, den neuen kostenlosen Service. Künftig genügt eine einzige Abfrage bei einem der Tierregister, um herauszufinden, ob und in welchem Haustierregister das eigene Tier oder Fundtier registriert ist.

„Die Suchmeldungen von Tierhaltern können nun in einem automatisierten Verfahren untereinander abgeglichen werden“, so Apel. Sinn macht die automatisierte Suche allerdings nur, wenn Tiere mittels Mikrochip oder Tätowierung gekennzeichnet und registriert sind. Eine Suche nach äußeren Merkmalen des Tieres ist nicht möglich.

Die drei Verbände rufen deshalb Tierhalter dazu auf, ihr Tier kennzeichnen und registrieren zu lassen. „Das ist praktischer Tierschutz“, erklärt Wolfgang Apel. „Die Kennzeichnung und Registrierung muss für alle Tiere Pflicht werden“, bekräftigt Hans-Joachim Götz die gemeinsame Auffassung. „Nur so kann ein umfassender Tierschutz garantiert werden.

Quelle: www.tieraerzteverband.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved