Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Nekrotisierende paraneoplastische viszerale und kutane Panniculitis bei einer Katze
Paraneoplastische Syndrome wurden in den letzten Jahren bei Katzen häufiger beschrieben, äußerten sich in vielen der publizierten Fälle mit einer Alopezie v.a. im Bauchbereich, die von einer charakteristischen, eigenartig glänzenden Haut begleitet war. Das maligne Neoplasma war meist ein Pankreaskarzinom. Bei diesem Patienten aus Italien gibt es eine ganz andere Symptomatik, nämlich eine nekrotisierende Panniculitis. Eigentlich nicht verwunderlich und äußerst beeindruckend!

Die Verbindung von Pankreaserkrankungen mit Fettgewebsnekrosen bei Haustieren ist selten.

Bei der vorgestellten 11jährigen männlichen Siamkatze kam es zu kutaner /subkutaner nekrotisierender Panniculitis und Steatitis im Zusammenhang mit einem Pankreas-Adenokarzinom.

Bei der klinischen Untersuchung wurden unterschiedlich große Nodula an Rumpf, Abdomen und Gliedmaßen diagnostiziert.

Einige von ihnen waren ulzeriert, andere wiesen einen gelblich glänzenden nekrotischen Hintergrund auf, der an irreguläre Fistelgänge erinnerte.

Auf Wunsch des Besitzers wurde der Kater euthanasiert, bevor eine Diagnose gestellt werden konnte.

Bei der Obduktion zeigte sich, daß ein senfähnliches öliges Material das subkutane Gewebe ersetzt hatte und kleine gelbe Nodula in Netz, Mesenterium und Serosa des Abdomens verteilt waren.

Eine multilobuläre Masse, die vom vorderen Pankreaskopf ausging und in Leber und Lymphknoten metastasiert hatte, wurde festgestellt.

Histopathologisch zeigten sich weite fistelähnliche Gänge aus denen nekrotisches Fettgewebe von der Subkutis in Richtung Oberfläche drang, zusätzlich auch multifokale Bereiche mit nekrotischen Fettzellen, die das Unterfettgewebe ersetzten.

Gangähnliche Strukturen und Tubuli, die mit neoplastischen Epithelzellen ausgekleidet waren, wurden in dem primären Pankreastumor gefunden, ebenso in den Metastasen. Die Entstehung der Fettgewebsnekrosen läßt sich ätiologisch möglicherweise mit der systemischen Freisetzung von lipolytischen Pankreasenzymen erklären.


Quelle: FABBRINI, FABRIZIO, ANFRAY, PASCAL, VIACAVA, PAOLO, GREGORI, MICHELA & ABRAMO, FRANCESCA (2005): Feline cutaneous and visceral necrotizing panniculitis and steatitis associated with a pancreatic tumour. In: Veterinary Dermatology 16 (6), 413-419.





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Irritationsschwelle für acht Allergene im Pricktest bei gesunden Hundenmembers
Perkutanes Testen (PT) wird beim Menschen gegenüber dem intradermalen Testen zur in vivo Identifizierung der Allergenhypersensibilität bevorzugt, aber die Methode ist für Hunde mit atopischer Dermatitis noch nicht gut beschrieben.
Ziel dieser Studie war eine Identifizierung der irritierenden Schwellenwertkonzentrationen (ITC) für acht Aeroallergene mittels kommerziellem Pricktest bei 20 gesunden privat gehaltenen Hunden.

  • Akute Polyneuropathie infolge Monensinvergiftung bei einem Hundmembers
  • BAER-Tests vor und nach topischer Therapie bei Otitis mediamembers
  • Transiente Myokard-Verdickung bei Katzen mit Herzinsuffizienzmembers
  • Lymphozyten-Subpopulationen bei Hunden mit CAD unter Ciclosporinmembers
  • Thalidomid bei Hunden mit Hämangiosarkom der Milzmembers
  • Erfolgreiche Therapie einer pseudomembranösen Zystitis bei drei Katzenmembers
  • Orale Prednisongabe und Cystatin C-Spiegel beim Hundmembers
  • Antihiston-Autoantikörper bei Dobermännern mit Hepatitismembers
  • SDMA bei Katzen mit hypertropher Cardiomyopathie und Diabetes mellitusmembers
  • Ungewöhnliche Komplikation einer Clostridium tetani-Infektion beim Hundmembers
  • Resistenzen wichtiger Bakterien und ihre Bedeutung für Human- und Tiermedizinmembers
  • CT-Befunde bei Hunden mit klinischen Otitis media-Symptomenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved