Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Nekrotisierende paraneoplastische viszerale und kutane Panniculitis bei einer Katze
Paraneoplastische Syndrome wurden in den letzten Jahren bei Katzen häufiger beschrieben, äußerten sich in vielen der publizierten Fälle mit einer Alopezie v.a. im Bauchbereich, die von einer charakteristischen, eigenartig glänzenden Haut begleitet war. Das maligne Neoplasma war meist ein Pankreaskarzinom. Bei diesem Patienten aus Italien gibt es eine ganz andere Symptomatik, nämlich eine nekrotisierende Panniculitis. Eigentlich nicht verwunderlich und äußerst beeindruckend!

Die Verbindung von Pankreaserkrankungen mit Fettgewebsnekrosen bei Haustieren ist selten.

Bei der vorgestellten 11jährigen männlichen Siamkatze kam es zu kutaner /subkutaner nekrotisierender Panniculitis und Steatitis im Zusammenhang mit einem Pankreas-Adenokarzinom.

Bei der klinischen Untersuchung wurden unterschiedlich große Nodula an Rumpf, Abdomen und Gliedmaßen diagnostiziert.

Einige von ihnen waren ulzeriert, andere wiesen einen gelblich glänzenden nekrotischen Hintergrund auf, der an irreguläre Fistelgänge erinnerte.

Auf Wunsch des Besitzers wurde der Kater euthanasiert, bevor eine Diagnose gestellt werden konnte.

Bei der Obduktion zeigte sich, daß ein senfähnliches öliges Material das subkutane Gewebe ersetzt hatte und kleine gelbe Nodula in Netz, Mesenterium und Serosa des Abdomens verteilt waren.

Eine multilobuläre Masse, die vom vorderen Pankreaskopf ausging und in Leber und Lymphknoten metastasiert hatte, wurde festgestellt.

Histopathologisch zeigten sich weite fistelähnliche Gänge aus denen nekrotisches Fettgewebe von der Subkutis in Richtung Oberfläche drang, zusätzlich auch multifokale Bereiche mit nekrotischen Fettzellen, die das Unterfettgewebe ersetzten.

Gangähnliche Strukturen und Tubuli, die mit neoplastischen Epithelzellen ausgekleidet waren, wurden in dem primären Pankreastumor gefunden, ebenso in den Metastasen. Die Entstehung der Fettgewebsnekrosen läßt sich ätiologisch möglicherweise mit der systemischen Freisetzung von lipolytischen Pankreasenzymen erklären.


Quelle: FABBRINI, FABRIZIO, ANFRAY, PASCAL, VIACAVA, PAOLO, GREGORI, MICHELA & ABRAMO, FRANCESCA (2005): Feline cutaneous and visceral necrotizing panniculitis and steatitis associated with a pancreatic tumour. In: Veterinary Dermatology 16 (6), 413-419.





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
Es gibt nur limitierte Information über die Schwellenkonzentrationen (TCs) und die Proteinzusammensetzung von häufigen Allergenextrakten für Hunde, die von verschiedenen Herstellern produziert werden. Ziel dieser Studie war eine Charakterisierung der Heterogenität von Proteinen von Baum‐, Gras‐, Unkraut‐ und Milbenallergenen aus unterschiedlichen Chargen von Allergenextrakten und die Bestimmung der intradermalen TCs für gesunden Hunde bei Verwendung von Extrakten von zwei Herstellern.

  • Demographische Risikofaktoren für Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines primären extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellulärem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulbären Fremdkörpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierenschädigung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer Hündinmembers
  • Ungewöhnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members
  • Oxythiamin zur Verbesserung der Ketokonazol-Wirkung bei Malassezienmembers
  • MRT-Befunde bei Hunden mit Entzündung der Orbitamembers
  • Lebensqualität nach chirurgischer Behandlung von portosystemischen Shuntsmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved