Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Urethrotomie und Urethrostomie beim Hund - wann und wo?
Bei Katern mit FLUTD eine Routine-Operation: das Legen einer perinealen Fistel. Bei Hunden sind Urethrostomien seltener indiziert, doch ist es wichtig zu wissen, welche Lokalisation im Bedarfsfall die beste ist.

Eine Inzision (Urethrotomie) wird in das Lumen der Urethra durchgef√ľhrt, um eine Obstruktion zumindest vor√ľbergehend zu beseitigen. Flie√üt permanent Urin aus einem obstruierten, schwer gesch√§digten Bereich proximal der Verschlu√üstelle, ist eine Urethrostomie indiziert.

Auch bei rekurrierenden Harnsteinen ist eine Urethrostomie indiziert, um das Risiko einer Obstruktion der Urethra zu minimieren - vorausgesetzt, dies kann nicht mit konservativen/medikamentellen Mitteln erreicht werden.

Wann immer möglich, sollten chirurgische Eingriffe an der Urethra unterbleiben, um das Risiko einer Urethrastriktur oder rekurrierendeer Harnwegsinfekte zu vermindern. Einer Retrohydropropulsion oder Katheterisierung sollte wenn möglich immer der Vorzug gegeben werden.

Eine Urethrotomie kann entweder im präskrotalen oder im perinealen Bereich erfolgen, je nach Lokalisation der Obstruktion.

Eine Urethrostomie hingegen kann sowohl im perinealen als auch im präpubischen Bereich erfolgen, allerdings sollte - falls die Läsion distal liegt- eine skrotale Urethrostomie als Methode der Wahl angesehen werden.

Spezielle Operationstechniken, postoperatives Management, Komplikationen etc. sind im Detail dem zitierten Artikel zu entnehmen.



Quelle: Smeak DD. (2000): Urethrotomy and urethrostomy in the dog. In: Clin Tech Small Anim Pract. 2000 Feb;15(1):25-34.




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Ungewoehnliche Ursache einer Ohrspitzen-Vaskulitis
Vaskulitiden von Ohrrand und Ohrspitze beim Hund k√∂nnen diverse Ursachen haben, sind allerdings in ann√§hernd der H√§lfte der F√§lle `idiopathisch`. Doch ehe diese Form diagnostiziert wird, sollten andere Prim√§rerkrankungen und -Ursachen sorgf√§ltig ausgeschlossen werden. In diesem hochaktuellen Fallbericht wurde eine weitere bislang nicht bekannte Infektion als Ursache f√ľr die Vaskulitis festgestellt - bei einer unter SPF-Bedingungen gehaltenen jungen Beagle-Laborh√ľndin.

  • Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitis
  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katze
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Anti-angiogenetische Tumortherapie und moegliche Folgen
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved