Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Nordrhein-Westfalen verbietet bestimmte Disziplinen und Hilfsmittel bei Rodeo-Veranstaltungen
Per Erlaß wurden wichtige Neuerungen mit Verweis auf das Tierschutzgesetz geschaffen: Damit sind `Wild Horse Race` (Wildpferde einfangen) und Bullenreiten ab sofort nicht mehr erlaubt. Die beiden Disziplinen `Bare Back Riding` (Reiten ohne Sattel) und `Saddle Bronc Riding` (Reiten mit Rodeosattel) sind nur noch gestattet, wenn dabei auf den Einsatz von Sporen und Flankengurten verzichtet wird.

Nordrhein-Westfalen reagiert so auf das Gutachten einer Tierärzteorganisation, das bei den genannten Disziplinen bzw. beim Einsatz von Sporen und Gurt deutliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gegeben sieht.

Mit dem Erlass sind nun die Veterinärbehörden der Kommunen angewiesen worden, bei der Genehmigung von Rodeoveranstaltungen entsprechende Verbote auszusprechen. Gleichzeitig wurden die Behörden gebeten, weitere Disziplinen unter Tierschutz-Gesichtspunkten zu beobachten und ihre Erkenntnisse an das Ministerium zu berichten.

Denn vor allem das `Steer-Wrestling` (Ringen mit dem Stier), `Calf-Roping` (K√§lberfangen), `Horse Tripping` (Zu-Fall-Bringen von Pferden) und `Wild Cow Milking` (Mutterkuh-Zwangsmelken) sieht das Ministerium kritisch. Mit dem Vorliegen erg√§nzender Daten soll √ľber weitere Verbote entschieden werden.

Seit 1990 bestimmt das B√ľrgerlichen Gesetzbuch, dass Tiere keine Sachen sind, 2002 wurde der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Damit sind Tiere vor unn√∂tigen Leiden und Schmerzen zu sch√ľtzen.


Quelle: www.mnulv.nrw.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Anaphylaxie mit spontanem Hämoperitoneum nach Bienenstichmembers
Dass allergische Reaktionen auf Bienenstiche und generell auf Hymenoptera dramatisch bis lebensbedrohlich ausfallen k√∂nnen, ist allgemein bekannt und f√ľr Hunde wie f√ľr Menschen bestens dokumentiert. Dass sie sich aber so dramatisch in einem anaphylaktischen Schock und einem spontanem H√§moperitoneum √§u√üern wie bei der achtj√§hrigen kastrierten Beagleh√ľndin in diesem Fallbericht, wurde bislang zumindest noch nicht publiziert.

  • Erstbescheibung eines sklerosierenden odontogenen Karzinoms der Mandibula beim Pferdmembers
  • Management chronischer Lahmheit beim Pferd mit 2%igem Ammoniumchlorid members
  • Equine viral arteritis (EVA) - wichtige Informationen f√ľr den Praktikermembers
  • Erfolgreiche Therapie eines acute respiratory distress syndrome nach Toxininhalation bei einem Hundmembers
  • Ambulante nicht-invasive Therapie einer mykotischen Rhinitis bei einem Quarter Horsemembers
  • Tamoxifen bei Pferden mit schwerem Asthmamembers
  • Genetisches Risiko f√ľr ein Plattenepithelkarzinom der Nickhaut beim Haflingermembers
  • Orales Benazepril bei Pferden mit linksseitiger Klappen-Regurgitationmembers
  • Persistierende Hypoglykaemie bei einem Fohlen mit seltener Myopathiemembers
  • Innovative Therapie einer Zubildung am Magen bei einer Stutemembers
  • Pharmacokinetics of a novel mirtazapine transdermal ointment in catsmembers
  • Positives Kontrastr√∂ntgen zur Diagnose von Synoviainfektionen beim Pferdmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved