Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Bei unsauberem T
Tätowierungen sind `in` - gerade bei Frauen nimmt ihre Zahl konstant zu. Doch was vielleicht nur schön oder provokativ sein soll, kann eine ernste Gesundheitsgefahr sein: Hepatitis C-Viren und einer neuen amerikanische Studie zufolge auch die äußerst gefürcheten Methicillin-resistenten Staphylokokken können bei unsauberer Arbeit leicht übertragen werden.

So wurden jetzt mehr als 30 Menschen in drei Staaten in den USA mit ambulant erworbenen Methicillin-resistenten Staphylokokken (MRSA) während des Tätowierens angesteckt.

Wie die US-Zentren für Seuchenkontrolle (CDC) mitteilen, hatten die meisten Infizierten zum Beispiel eine Follikulitis, Erytheme oder Abszesse (MMWR 55, 2006, 677).

Die Hautveränderungen befanden sich an frisch tätowierten Hautstellen oder nicht weit davon. Nach CDC-Angaben hatten sich auch einige nichttätowierte Kontaktpersonen an infizierten Tätowierten mit MRSA-Keimen angesteckt.

Ursache für die MRSA-Infektionen durch die Tätowierungen waren den CDC zufolge die verwendeten nichtsterilen Geräte und unzureichende Hygienemaßnahmen der 13 beteiligten Tätowierer. Diese hatten keine Lizenz für das Tätowieren.



Quelle: www.aerztezeitung.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved