Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 
Managementfaktoren beeinflussen die Lungengesundheit von Schweinen
Zu diesem Ergebnis kommt eine brandneue Studie aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau, nachdem Ergebnisse eines vorangegangenen BÖL-Projekts gezeigt haben, dass es bei Schweinen aus ökologischer Haltung häufig zu Erkrankungen der Leber und der Lunge kommt. In einem weiteren Forschungsvorhaben wurde nun die Lungengesundheit von Mastschweinen in Abhängigkeit von verschiedenen Haltungs- und Managementbedingungen untersucht. Mit interessanten Ergenissen!

In dem Projekt „Beurteilung der Lungengesundheit von Schweinen aus verschiedenen ökologischen Haltungssystemen mittels BAL und Lungenhistologie“ (BÖL-Projekt Nr. 03OE370) wurden Schlachtschweine unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkünfte (konventionell – ökologischer Tiefstreustall – Stall nach EU-Öko-Verordnung – Freilandhaltung) in die Untersuchung einbezogen.

Zur Erfassung der Lungengesundheit wurden neben Schlachtkörperuntersuchungen Lungenspülungen (bronchoalveoläre Lavage - BAL) und Gewebeuntersuchungen durchgeführt.

Das Projekt kommt zu folgenden Ergebnissen / Empfehlungen:

- Die auffälligen Lungenbefunde von Schweinen sind vor allem auf virale Infekte zurückzuführen.
- Auffällige Lungenbefunde kamen sowohl in konventionellen als auch im ökologischen Haltungssystemen vor.
- Die Lungengesundheit der Schweine wird stark durch Managementfaktoren beeinflusst. Als vorbeugende Maßnahmen werden die Bekämpfung von Endoparasiten, ein ausreichender Impfschutz und eine optimale Bestandshygiene empfohlen. Weiterhin wird dazu geraten, die Zahl der Ferkelzulieferer einzugrenzen und bereits bei der Ferkelaufzucht auf die Umsetzung von Hygienemaßnahmen und Infektionsprophylaxe (Impfungen, Entwurmungen) zu achten.
- Befunde aus der Literatur weisen darauf hin, dass das Abwehrvermögen der Schweine zusätzlich durch hohe Endotoxinbelastungen in der Stallluft beeinträchtigt wird. Entsprechend sollten Haltungsbedingen mit guter Stallluftqualität gewählt werden.

Dabei wird – unter Einbeziehung der Ergebnisse des bereits genannten vorangegangenen BÖL-Projekts – darauf hingewiesen, dass eingestreute Haltungsverfahren bezüglich der Stallluftqualität nicht schlechter zu beurteilen sind als nicht-eingestreute Haltungsverfahren – vorausgesetzt, dass die baulich-technischen Gegebenheiten an die Erfordernisse des Haltungsverfahrens angepasst sind.



Quelle: http://dorschung.oekolandbau.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgestützte Katheterisierung bei erwachsenen anästhesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgefäßen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingssäuen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ± 5.6 kg prüft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei anästhesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem Hängebauchschweinmembers
  • Temporäre Veränderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die spätere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskuläre Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Östrogen-Rezeptoren ERα and ERβ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldrüsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved