Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Drei Jahre Probezeit f
Praxisgemeinschaften werden auch unter Tier√§rzten h√§ufiger. Wie lange darf die Probezeit sein, wenn ein neuer Partner in eine bestehende Gemeinschaft kommt? Das wurde in einem BGH-Urteil nun gekl√§rt: Praxisgemeinschaften k√∂nnen f√ľr neue Partner eine Probezeit von bis zu drei Jahren vereinbaren. Ein `Hinausk√ľndigungsrecht` bis zu dieser Dauer ist wirksam, hei√üt es in einem jetzt bekannt gegebenen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe.

Im konkreten Fall hatte eine internistische und nephrologische Gemeinschaftspraxis in Hessen mit einem neuen Partner eine Frist von zehn Jahren vereinbart. Eine solche Frist war in den Augen der Vorinstanz, des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main, unwirksam. Deshalb verk√ľrzte dessen Richter die Frist auf drei Jahre.

Der BGH schloss sich diesem Entschluss an: Die Frist m√ľsse lang genug sein, damit die Partner sich gegenseitig kennen lernen und zu Beginn potenzielle Differenzen noch ausr√§umen k√∂nnen. Andererseits d√ľrfe √ľber dem neuen Partner nicht allzu lange das `Damokles-Schwert des jederzeitigen Ausschlusses` schweben.

Ma√ügeblich ist nach BGH-Sicht der Zeitpunkt, ab dem der Partner Kenntnis von der geplanten K√ľndigung der Zusammenarbeit hat. Im konkreten Fall waren dies zwei Jahre und sieben Monate. Obwohl die K√ľndigung tats√§chlich erst nach dreieinhalb Jahren erfolgte, sei die Frist daher noch gewahrt, so der BGH.

Urteil des Bundesgerichtshofs, Az.: II ZR 281/05


Quelle: www.aerztezeitung.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungew√∂hnliche Ursache einer H√§maturie bei einer Ponystutemembers
  • Erh√∂hte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine untersch√§tzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieran√§sthesie-Zertifikats-Lehrgang f√ľr TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved