Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Acute tumour lysis syndrome bei einem Hund mit multizentrischem Lymphosarkom
Dieser Fallbericht aus Griechenland liest sich √§u√üerst spannend - und der Verlauf sowie die Reaktionen auf die Therapie des multizentrischen B-Zell-Lymphosarkom, die letztlich in ein acute tumour lysis syndrome m√ľnden, sind verbl√ľffend!

Eine f√ľnfj√§hrige kastrierte Detusch-Sch√§ferhund-H√ľndin wurde mit einer ausgepr√§gten generalisierten Lymphadeno- und Splenomegalie vorgestellt.

Ein multizentrisches stage Va B-Zell Lymphosarkom wurde klinisch, zytologisch (Lymphknoten und Knochenmark) und histologisch und immunhistochemisch (Lymphknotenexzision) und bildgebende Verfahren diagnostiziert.

Unter der Therapie mit einem Chemotherapieprotokoll aus Cyclophosphamid, Vincristin, Cytosinarabinosid, Prednisolon und schleißlich auch L-asparaginase kam es zu keinem befriedigenden Erfolg, so daß es durch ein anderes Protokoll aus Vincristin, L-asparaginase, Prednisolon, Cyclophosphamid und Doxorubicin ersetzt wurde.

Kurz nach der dritten w√∂chentlich durchgef√ľhrten Behandlungseinheit verschlechterte sich der klinische Zustand des Tieres schnell und massiv, es kam zur Blutungsneigung, Jaundice, Hyperuricaemie, Hyperphosphataemie, Azotaemie, Hyperbilirubinaemie und vermutlich zur disseminierten intravasalen Gerinnung. Parallel trat die komplette Regression der Lymphadenomegalie auf.

Ein derartiges acute tumour lysis syndrome kommt beim Hund sehr selten vor. Wie genau es klinisch zu erkennen und zu diagnostizieren ist, kann im zitierten Fallbericht ausf√ľhrlich nachgelesen werden.

QuelleME Mylonakis, AF Koutinas, N Papaioannou, S Lekkas (2007): Acute tumour lysis syndrome in a dog with B-Cell multicentric lymphoma. In: Australian Veterinary Journal 85 (5), 206¬Ė208.



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Ungewoehnliche Ursache von Antibiotika-refraktaerem Husten
Chronischer, unproduktiver, Antibiotika-refraktärer Husten war der Vorstellungsgrund bei diesem Staffordshire-Terrier. Im Lungenhilus wurde eine große Zubildung gefunden, die mittels Röntgenuntersuchung sowie CT als vergrößerter tracheobronchialer Lymphknoten angesprochen wurde. Mittels Bronchoskopie wurde dann die Zubildung, die den dorsalen Bereich der intrathorakalen Trachea komprimierte, bestätigt, und es wurden bronchoskopisch Biopsien entnommen. Die Resultate waren unerwartet und spektakulär.

  • TRPM8-Agonist bei Hunden mit atopischer Dermatitis und pedalem Pruritusmembers
  • Iridozili√§re Tumoren beim Hauskaninchenmembers
  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembran√∂ser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verk√ľrzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-√ľbertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache von intermittierendem Niesen und unilateraler Epistaxismembers
  • Ungew√∂hnlicher Augentumor beim Kaninchenmembers
  • H√§ufigkeit histopathologischer Befunde bei hepatobili√§ren Erkrankungen von Katzenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved