Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Infektionspr
Eine Infektionsprävalenz von 52 % mit etwa der Hälfte entweder typischer oder atypischer Erkrankungen sowie verschwimmende Endemiegrenzen innerhalb Deutschlands. Diese neuen Daten ermittelte eine Dissertation an der FU Berlin, die äußerst lesenswert ist...

Sowohl die Borna`sche Krankheit (BK) als auch die ausschlie√üliche Infektion mit Borna-Disease-Virus (BDV) ist in Deutschland bei Pferden doch st√§rker verbreitet als vermutet. Noch ist die BK eine meldepflichtige Erkrankung, obwohl sie nach Ansicht des Autors mit einer Pr√§valenz von √ľber 52 % nach dem Tierseuchengesetz kaum noch als eine solche einzustufen ist.

Die serologischen Untersuchungen von Proben aus praktisch allen Bundesl√§ndern wurden mit Hilfe eines dreifachen ELISA-Tests durchgef√ľhrt, so da√ü BDV-Antigen, -Immunkomplexe und ¬ĖAntik√∂rper erfasst wurden.

In bisherigen Studien zur Verbreitung der Erkrankung wurden nur BDV-spezifische-Antik√∂rper im Blut oder Liquor ber√ľcksichtigt. Daher kamen sie auf eine relative H√§ufigkeit von nur 18,6%.

Die Endemiegebietsgrenzen der Bornaschen Krankheit scheinen nach den Daten dieser Disseratation zu verschwimmen: Die fr√ľheren klassischen endemischen Gebiete in Baden-W√ľrttemberg, Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Th√ľringen sind kaum noch auszumachen. Nahezu in jedem Bundesland existieren klassisch und atypisch BDV-erkrankte Pferde mit nachweislichen, spezifischen BDV-Titern.

Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz, Hamburg, Bayern und Hessen zeigten die relativ h√∂chste Rate mit jeweils √ľber 10 % BDV-hochpositiven infizierten kranken Pferde.

Interessant war auch die durch diese Daten ermittelte jahreszeitliche Schwankung:
Zwischen Mai und August war die relative Häufigkeit kranker, infizierter Tiere besonders hoch.



Quelle: R. Dieckhöfer (2006): Epidemiologische Untersuchungen zur equinen BDV-Infektion, der Bornaschen Krankheit beim Pferd [...]. In: Inaugural-Disseration, FU-Berlin







Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Klossiella equi als Ursache akuten Nierenversagens nach NSAID-Therapiemembers
Dieser Fallbericht ist enorm interessant: Eine sechsjährige Cheval Canadien-Stute wird mit nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAID) behandelt und mit den klinischen Symptomen eines akuten Nierenversagens vorgestellt. Und bei der Untersuchung des Urinsediments finden sich kleine Protozoen, die sich ale Klossiella equi erweisen. Sogar bislang noch nicht beschrieben als Sporozysten und als frei flotierende Sporozoiten im Urin werden identifiziert. Was nun?

  • Hypernatri√§mie beim Fohlen - m√∂gliche Ursachen und Symptomatikmembers
  • Augenver√§nderungen in einer Herde Kladruber-Pferdemembers
  • Retrobulb√§re Dermoidzyste bei einem Pony members
  • Budesonid-Inhalationen bei Pferden mit schwerem allergischem Asthmamembers
  • Intraokul√§re Leptospira spp. bei belgischen Pferden mit rekurrierender Uveitismembers
  • Cor pulmonale sekund√§r zur Lungenfibrose bei einer Stutemembers
  • Large B-cell-Lymphoma beim Pferd: Fr√ľherkennung mittels Entz√ľndungsmarkernmembers
  • Atypische Myopathie bei einem neugeborenen Fohlenmembers
  • Effekte intraartikul√§rer Injektion von liposomalem Bupivacain beim Pferdmembers
  • Erfolgreiche Therapie eines invasiven Mastzelltumors im M. extensor carpi radialismembers
  • Neues zur Genetik von Osteochondrose beim Sportpferdmembers
  • Gastrointestinale Nebenwirkungen selektiver und nicht-selektiver COX-Hemmer beim Pferdmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved