Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Haarwachstumszyklen verschiedener Hunderassen unter tropischen Temperaturen
√úber Haarzyklusaktivit√§ten bei Menschen, Schafen und Labortieren ist sehr viel, beim Hund aber praktisch gar nichts bekannt. Und das Thema ist in der t√§glichen Praxis von gro√üer Bedeutung, werden doch die durchschnittlichen Prozents√§tze f√ľr Haare im telogenen Wachstumsstadium endlich einmal konkretisiert - zumindest f√ľr Boxer, Schnauzer und Labrador.

Neben den einfl√ľssen von Spezies, Rasse, Geschlecht, allgemeinem Gesundheitszustand wird das Haarwachstum vorwiegend durch klimatische Unterschiede bestimmt. In dieser Untersuchung sollte nun die follikul√§re Aktivit√§t bei drei Rassen mit unterschiedlichen Haartypen in der brasilianischen Stadt Vi√ßosa, Minas Gerais (Breitengrad 20¬į45`S) untersucht werden.

21 m√§nnliche Boxer, Labrador Retriever und Schnauzer wurden einmal monatlich √ľber insgesamt 12 Monate trichskopisch untersucht.

Während die prozentualen Anteile telogener und anagener Haare während der verschiedenen Stadien des Wachstumszyklus bei Boxern und Labradoren nicht signifikant variierten, unterschieden sie sich deutlich von den Schnauzern.

Bei Boxern und Labradoren gab es eine signifikante Korrelation zwischen Haarfollikelzyklus und Umgebungstemperatur sowie Photoperiode. Während der heißesten Zeit des Jahres gab es bei ihnen die größte Zahl telogener Haare und während der kältesten Monate stieg die Zahl der anagenen Stadien deutlich an.

Der durchschnittliche Prozentsatz von telogenen Haaren lag bei 93, 90 und 55,3% bei Boxer, Labrador und Schnauzer.



Quelle: Evandro S. Favarato, Lissandro Gonçalves Conceição (2007): Hair cycle in dogs with different hair types in a tropical region of Brazil. In: Veterinary Dermatology (OnlineEarly Articles).




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Amoxicillin-Clavulansäure bei Hunden mit hämorrhagischer Gastroenteritismembers
Jahrzehntelang geh√∂rte die antibiotische Therapie oder `antibiotische Abdeckung` zur Standardtherapie der h√§morrhagischen Gastroenteritis beim Hund. Im Zeitalter zunehmender Antibiotika-Resistenzen und besser beschriebenen Antibiotika-Nebenwirkungen stellt sich nat√ľrlich die Frage, ob diese Empfehlung wirklich noch zeitgem√§√ü ist. Zumal ihre Notwendigkeit bislang bei h√§morrhagischer Gastroenteritis (HGE) ohne Sepsis noch nicht wirklich belegt worden ist. Diese neue prospektive, Placebo-kontrollierte, verblindete Studie der LMU M√ľnchen sollte pr√ľfen, ob eine Gabe von Amoxicillin-Clavulans√§ure bei HGE den klinischen Verlauf und die Resultate positiv beeinflussen kann - 60 Patienten nahmen teil.

  • Zinkmethionin in der Therapie der caninen atopischen Dermatitismembers
  • Perioperative Physiologie und Pathologie adip√∂ser Tieremembers
  • Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
  • Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
  • Prim√§re Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale Echogenit√§t bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • Pr√§valenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers
  • CT als Diagnostikum bei Hunden mit Mittelohrerkrankungenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved