Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 

Das Verf√ľttern von K√ľchenabf√§llen an Schweine hat eine lange Tradition, nicht nur in der Schweiz. Doch w√§hrend in den √ľbrigen europ√§ischen L√§ndern diese F√ľtterungspraxis nicht oder nur noch unter versch√§rften Auflagen erlaubt ist, m√∂chte man in der Schweiz auf die traditionelle `Schweizer Schweinesuppe` nicht verzichten...

Das potenzielle Risiko, vor allem f√ľr die Tiergesundheit, √ľberwiege bei weitem die Vorteile dieser Praxis, so die EU-Kommisssion. Und damit werde innerhalb der Europ√§ischen Union das Verbot von Schweinesuppe bleiben, so berichtet die Nachrichtenagentur SDA.

Laut (BVet) reichen auch die versch√§rften Vorschriften, die der Bundesrat am 7. M√§rz beschlossen hatte, der EU nicht. Einhellig h√§tten sich die EU-Staaten f√ľr ein Verf√ľtterungsverbot in der Schweiz ausgesprochen, so Cathy Maret vom Bundesamt f√ľr Veterin√§rwesen.

Das bedeutet, `dass es zu Handelseinschr√§nkungen kommen k√∂nnte, falls die Schweiz die Massnahme weiterf√ľhrt`. Ein erneuter Bundesratsbeschluss steht noch aus. Sollte sich die Schweiz f√ľr ein Verbot entscheiden, ginge es darum, mit der EU eine √úbergangsfrist auszuhandeln.

J√§hrlich fallen in der Schweiz rund 300 000 Tonnen Speise- und K√ľchenreste an. Etwa 200`000 Tonnen davon sammeln die 250 Schweinesuppenk√∂che ein und kochen sie gut durch - fertig ist die `Schweizer Schweinesuppe`.


Quelle: www.lid.ch





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgest√ľtzte Katheterisierung bei erwachsenen an√§sthesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgef√§√üen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingss√§uen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ¬Ī 5.6 kg pr√ľft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei an√§sthesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem H√§ngebauchschweinmembers
  • Tempor√§re Ver√§nderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die sp√§tere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskul√§re Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • √Ėstrogen-Rezeptoren ERőĪ and ERő≤ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldr√ľsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved