Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Beruf und Business /     
 
F
An Morbus Alzheimer zu erkranken ist eines der Schreckgespenster f√ľr die meisten Menschen. Neben verschiedenen anderen Empfehlungen bez√ľglich gesunder Lebensweise macht eine neue Publikation derzeit von sich reden: In der Troms√ł Study an etwa 5000 Teilnehmern die jetzt in Acta Neurologica Scandinavica (2010; Suppl 190: 23-29) publiziert wurde, war die protektive Wirkung auf den Weinkonsum begrenzt.

An der Troms√ł-Studie nahmen etwa 5.000 gesunde Norweger im Alter von 58 Jahren teil. Sie wurden nach ihren Lebens- und Ern√§hrungsgewohnheiten befragt.

M√§nner und Frauen mit m√§√üigem Weinkonsum (vier oder mehr Getr√§nke innerhalb von zwei Wochen) erzielten sieben Jahre sp√§ter in drei kognitiven Tests die besten Ergebnisse. F√ľr andere alkoholische Getr√§nke wurde keine derartige Assoziation gefunden.

Ob die Verbindung kausal ist, l√§sst sich aus den Ergebnissen nicht ableiten. Der Weinkonsum k√∂nnte ganz einfach ein Marker f√ľr einen auch in anderen Bereichen moderaten Lebensstil sein, schreiben Kjell Arne Arntzen von der Universit√§t Troms√ł und Mitarbeiter.

Alter, Ausbildung, Gewicht, Depressionen und kardiovaskuläre Erkrankungen können nach der Studie als Teilursache ausgeschlossen werden, andere mögliche Faktoren wie Ernährung, Einkommen und Beruf jedoch nicht.

Quelle: www.aerzteblatt.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

BERUF UND BUSINESS

Seropr√§valenz von Pestiviren bei Schafen in S√ľdaustralienmembers
Bovine viral diarrhoea virus (BVDV) und border disease virus (BDV) geh√∂ren bekanntlich zum Genus Pestivirus und sind damit Ursache erheblicher reproduktiver und produktiver Verluste, nicht nur in Australien. Das BVDV ist bei Rindern einer der gr√∂√üten Faktoren f√ľr massive wirtschaftliche Verluste. Doch wie sieht es bei Schafen aus?

  • Seltener cardialer Tumor als Ursache eines pl√∂tzlichen Herztodes bei einem Kalbmembers
  • Erstbeschreibung boviner Noroviren in Australienmembers
  • Mykoplasmen-Diagnose bei Rindern - ein Reviewmembers
  • Update: Umweltbedingte Mastitis bei K√ľhenmembers
  • CT-Bilder der abdominalen Lymphknoten gesunder Katzenmembers
  • Intraven√∂se Gabe von Famotidin bei adulten Rindernmembers
  • Komplikationen nach chirurgischem Enthornen von Ziegenmembers
  • Assoziation von CMT und intramamm√§rer Infektion bei Milchk√ľhenmembers
  • Fructosamin als Biomarker f√ľr Hypogyk√§mie bei frischmelkenden Milchk√ľhenmembers
  • Lipoide Degeneration der Cornea bei √§lteren Falkenmembers
  • Triazine zur Bek√§mpfung protozoaler Infektionen in der Tiermedizinmembers
  • Neues zum Plattenepithelkarzinom beim Koi-Karpfenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved