Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Akute Azot
Akutes Nierenversagen (AKI) ist beim Menschen nachweislich ein pr√§diktiver Faktor f√ľr Mortalit√§t. In der Tiermedizin gibt es nur wenige Daten dar√ľber, ob eine Ver√§nderung der Serum-Kreatininwerte tats√§chlich einen prognostischen Wert darstellt, insbesondere von dieser Tragweite. Ziel dieser Untersuchung war es, ein AKI Grading System basierend auf den Kreatininwerten zu erstellen und zu bestimmen, ob es mit dem evtl. t√∂dlichen Ausgang bei Hunden und Katzen korrelierte.

645 Hunde und 209 Katzen, bei denen wenigstens 2 Kreatininbestimmungen innerhalb von 7 Tagen vorlagen, wurden in diese retrospektive Untersuchung aufgenommen.

Tiere mit einem initialen Kreatininwert ‚ȧ1.6 mg/dL und mit mehr als einer Nachmessung innerhalb 2, 3, und 7 Tagen wurden die die Level 0‚Äď2 eingeordnet, je nach den absoluten Ver√§nderungen. Die Mortalit√§t binnen 30 und 90 Tagen wurde bestimmt.

Auf Grundlage von odds ratios mit einem 95% confidence interval, hatten die Hunde in Level 1 innerhalb 2 Tagen eine etwa 3x höhere Wahrscheinlichkeit, binnen 90 Tagen zu sterben.

Die in Level 2 binnen 2, 3, oder 7 Tagen hatten ein etwa 3x höheres Risiko, binnen 30 oder 90 Tagen zu sterben.

Die Katzen in Level 2 innerhalb 3 oder 7 Tagen hatten ein etwa 3x höheres Sterberisiko nach 30 und ein etwa 4x höheres wenn sie innerhalb von 7 Tagen auf diesem Level blieben.
Waren sie auf Level 2 innerhalb von 2 oder 3 Tagen, hatten sie ein etwa 3x höheres Risiko, binnen 90 Tagen zu sterben.

Ein ansteigender Kreatininspiegel als Zeichen zunehmender Azotämie hilft auch bei Hunden und Katzen, das Mortalitätsrisiko vorherzusagen.



Quelle: Harison, E., Langston, C., Palma, D. and Lamb, K. (2012), Acute Azotemia as a Predictor of Mortality in Dogs and Cats. Journal of Veterinary Internal Medicine, 26: 1093‚Äď1098. doi: 10.1111/j.1939-1676.2012.00985.x




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‚ÄźZell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht v√∂llig aufgekl√§rt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‚Äźő≤ und IL‚Äź10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved