Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Resultate geriatrischer Screeninguntersuchungen in der Tierarztpraxis
Vorsorgeuntersuchungen sind `in`, auch den Besitzern √§lterer Hunde werden geriatrische Screenings in regelm√§√üigen Abst√§nden seit Jahren empfohlen. Welche Resultate sind bei den Patienten in der Nicht-√úberweisungspraxis bei derartigen Screenings gefunden worden? Diese prospektive Untersuchung an knapp 50 Hunden im Alter √ľber neun Jahren liefert teilweise verbl√ľffende Resultate - und Argumente, die f√ľr die Vorsorgeuntersuchungen sprechen!

Mindestens ein zuvor unerkanntes Problem wurde bei 80% der 45 teilnehmenden Hunde erhoben, bei denen mit klinischer Untersuchung, Blut- und Urinuntersuchungen insgesamt 353 Befunde erhoben wurden (im Schnitt 7,8 pro Hund).

Auffallend war auch, dass die Besitzer oft gravierende Symptome altersbezogener Erkrankungen nicht erkannten und nicht berichteten.

Am h√§ufigsten wurden l√§ngeres Schlafen (31%), Verlust des Geh√∂rs (29%) oder Sehverm√∂gens (20%), steifer Gang oder Lahmheit (22%) und ‚ÄúAbbauen‚ÄĚ (20%) genannt.

Eine zunehmende Linsentr√ľbung (64%), vermehrter Durst (58%), Schmerzen (24%), h√§ufigerer Urinabsatz (24%), Symptome einer Osteoarthritis (24%) sowie Zahnerkrankungen (22%) wurden am h√§ufigsten zum Zeitpunkt der Konsulatation bemerkt.

Möglicherweise lebensbedrohliche Befunde wie Atembeschwerden, palpierbare abdominale Umfangsvermehrungen sowie metastatische Lungenerkrankungen wurden gleichfalls gefunden.

Bei den Screenings wurden weitere 29 diagnostische Abklärungen, einschließlich 10 Zahn-Behandlungen, sieben konservative und zwei chirurgische Therapien und bei zwei Hunden eine Euthanasie veranlasst.

Screeninguntersuchungen bei √§lteren Hunden konnten bislang unerkannte Risikofaktoren f√ľr die Gesundheit aufdecken, die zu einer Ver√§nderung der Lebensgewohnheiten und weiterem Monitoring Anlass gaben, ferner wurde Symptome altersbedingter Erkrankungen identifiziert, die zu weiteren diagnostischen Abkl√§rungen, fr√ľherer Diagnos und chirurgischen und medizinischen Interventionen f√ľhrten und damit die Lebensqualit√§t verbessern konnten.




Quelle: Davies, M. (2012), Geriatric screening in first opinion practice ‚Äď results from 45 dogs. Journal of Small Animal Practice, 53: 507‚Äď513. doi: 10.1111/j.1748-5827.2012.01247.x


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‚ÄźZell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht v√∂llig aufgekl√§rt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‚Äźő≤ und IL‚Äź10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved