Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  TierĂ€rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  VortrĂ€ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-BĂŒcher  
  GĂŒnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    FĂŒr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espańol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Orbita-CT-Test zur Differenzierung von neoplastischen und entz
Die Differenzierung neoplastisch oder entzĂŒndlich ist bei vielen VerĂ€nderungen nicht leicht zu stellen, die Orbita ist eine diesbezĂŒglich besonders schwierige Struktur. Kann man das Computertomogramm (CT) nutzen, um zumindest einmal eine grobe Einteilung in neoplastisch oder entzĂŒndlich vorzunehmen? Eine Frage, zu deren Beantwortung die Unterlagen von insgesamt 52 Tieren (25 Katzen, 21 Hunde, 4 Kaninchen und 2 Nager) ausgewertet wurden. Bei ihnen war histopathologisch die Diagnosen entzĂŒndliche (n = 11) bzw. neoplastische VerĂ€nderung der Orbita (n = 31) gestellt worden, 10 gesunde Tiere wurden als Kontrolle eingesetzt.

Die insgesamt 5 unabhÀngig voneinander arbeitenden Auswerter kannten weder Anamnese noch Diagnose des Patienten.

Sie befundeten die Orbita nach den Charakteristika definitiv normal - möglicherweise normal - unklar - möglicherweise abnormal und sicher abnormal.

Die Resultate wurden mit entsprechenden statistischen Methoden ausgewertet.

Die Übereinstimmung zwischen den Untersuchern war nur mĂ€ĂŸig, insbesondere, wenn es um die Frage normales oder abnormales CT ging.

Am besten stimmten die Untersucher bei der Befundung der knöchernen Strukturen ĂŒberein (Îș = 0.62) sowie bei der Beteiligung der hinteren Augenkammer (Îș = 0.52).

Signifikante Verbindungen wurden zwischen den VerĂ€nderungen und der Diagnose gefunden bezĂŒglich folgender vier Strukturen: VerĂ€nderungen der knöchernen Orbita (odds ratio [OR], 1.7) und den vorderen Aaugenstrukturen (OR, 1.5) waren prĂ€diktiv fĂŒr eine Neoplasie, wĂ€hrend VerĂ€nderungen des extrakonalen Fettes (OR, 1.7) und der Haut (OR, 1.4) eher prĂ€diktiv fĂŒr entzĂŒndliche VerĂ€nderungen waren.

Das orbitale CT ist als diagnostisches Verfahren hoch spezifisch. Das sogenannte Fat stranding, ein CT-Befund, dem bislang in der VeterinĂ€rmedizin nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde, ist signifikant mit entzĂŒndlichen VerĂ€nderungen aassoziiert.

Die verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig geringe Übereinstimmung zwischen den Untersuchern ist möglicherweise auf eine limitierte Auflösung der kleinen orbitalen Strukturen im CT zurĂŒckzufĂŒhren.




Quelle: Lederer, K., Ludewig, E., Hechinger, H., Parry, A. T., Lamb, C. R. and Kneissl, S. (2014), Differentiation between inflammatory and neoplastic orbital conditions based on computed tomographic signs. Veterinary Ophthalmology. doi: 10.1111/vop.12197


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

C-reaktives Protein zur Differenzierung zwischen PF und oberflaechlicher Pyodermie
Sowohl der Pemphigus foliaceus als auch die oberflĂ€chliche Pyodermie entwickeln Pusteln als primĂ€re HautverĂ€nderungen, aus denen Krusten entstehen. Kann man ein Tzanck-PrĂ€parat oder eine Biopsie von Pusteln durchfĂŒhren, fĂ€llt die Differenzierung leicht, bei Krusten gestaltet sich das schon schwieriger. Das C-reaktive Protein (CRP) ist bei Hunden ein Major-Akutphaseprotein und kann ein EntzĂŒndungsmarker bei Autoimmunerkrankungen sein. Kann es bei der Differenzierung beider Erkrankungen helfen?

  • Amoxicillin-ClavulansĂ€ure bei Hunden mit hĂ€morrhagischer Gastroenteritismembers
  • Zinkmethionin in der Therapie der caninen atopischen Dermatitismembers
  • Perioperative Physiologie und Pathologie adipöser Tieremembers
  • Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
  • Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
  • PrimĂ€re Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale EchogenitĂ€t bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • PrĂ€valenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved