Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Immunglobuline im Serum von Hunden mit Pemphigus foliaceus
Pemphigus foliaceus (PF) ist die h√§ufigste durch IgG-mediierte Autoimmunerkrankung bei Hunden. Studien √ľber PF des Menschen haben das Vorkommen von anderen Antigen-spezifischen Autoantik√∂rper Isotypen festgestellt, wobei neue Wege gezeigt wurden mit denen Pathomechanismen von Krankheiten untersucht werden k√∂nnen. Ziel dieser Studie war es, Information √ľber die Antwort der Autoantik√∂rper Isotypen beim PF des Hundes zu erlangen.



Sera von 34 Hunden mit PF wurden auf das Vorkommen von Antikeratinozyten, Anti-desmocollin-1 und Anti-Desmoglein-1 IgA, IgE und IgM mittels indirekter Immunfluoreszenz getestet.

Mithilfe unserer indirekten Immunfluoreszenztechnik wurden IgA, IgE bzw. IgM Autoreaktionen in sechs, einem bzw. keinem von 34 Sera von PF-betroffenen Hunden gefunden.

Zwei der sechs IgA-positiven Sera wiesen Antikeratinzyten und Anti-Desmocollin-1 IgA auf, w√§hrend die vier verbleibenden Sera entweder f√ľr Antikeratinozyten IgA (zwei von sechs) oder f√ľr Anti-Desmocollin-1 IgA (zwei von sechs) positiv waren.

Ein einziges Serum wies Anti-Desmocollin-1 IgE auf. Keines der sechs Sera von gesunden Hunden wies messbare IgA, IgE oder IgM Autoantikörper auf.

Unsere Ergebnisse zeigen, dass in Sera von Hunden mit PF selten IgA oder IgE Autoantik√∂rper mittels indirekter Immunfluoreszenz gemessen werden k√∂nnen, w√§hrend IgM Autoreaktivit√§t kein Merkmal dieser Erkrankung sein d√ľrfte.

In Anbetracht dieser Ergebnisse scheint der PF des Hundes ätiologisch und immunologisch ähnlich zu sein, wie der klassische PF des Menschen, in welchem die IgG Autoantikörperantwort ebenfalls die vorherrschende Antwort darstellt.


Quelle: Bizikova, P., Olivry, T., Mamo, L. B. and Dunston, S. M. (2014), Serum autoantibody profiles of IgA, IgE and IgM in canine pemphigus foliaceus. Veterinary Dermatology. doi: 10.1111/vde.12143


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Zinkmethionin in der Therapie der caninen atopischen Dermatitismembers
Zink ist bekanntlich essentiell f√ľr den Hautstoffwechsel, ein effektives Immunsystem und vieles mehr. Bei der caninen atopischen Dermatitis ist ein genetisch bedingter Defekt in der Barrierefunktion ein wesentlicher Teil der Pathogenese. Ist eine Zink-Supplementierung m√∂glicherweise geeignet, den Zustand von Patienten mit atopischer Dermatitis zu bessern? Um diese interessante Frage zu kl√§ren, wurde ein Produkt bestehend aus Zinkmethionin, essentiellen Fetts√§uren (EFA) und Biotin (Zn Supplement) mit EFA und einem Biotinprodukt (Kontrolle) zur Behandlung der atopischen Dermatitis (CAD) des Hundes verglichen. Siebenundzwanzig Hunde in Privatbesitz mit chronischer CAD erhielten Cyclosporin oder Glukokortikoide und wurden in die Studie einbezogen.

  • Perioperative Physiologie und Pathologie adip√∂ser Tieremembers
  • Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
  • Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
  • Prim√§re Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale Echogenit√§t bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • Pr√§valenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers
  • CT als Diagnostikum bei Hunden mit Mittelohrerkrankungenmembers
  • Erstbeschreibung eines Ota¬īschen Naevus beim Hundmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved