Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ph
IBD (inflammatory bowel disease) lautet eine h√§ufige Diagnose bei Hunden. Gestellt wird sie in der Regel aufgrund einer chronischen gastrointestinalen Symptomatik und einer histopathologisch gesicherten intestinalen Entz√ľndungsreaktion. Die intestinalen intraepithelialen Lymphozyten (IEL) sind bekanntlich Teil der allerersten Abwehrreaktion des gastrointestinalen Immunsystems, und Ver√§nderungen ihrer Untertypen k√∂nnten eine Rolle bei der Pathogenese der IBD spielen. Vor diesem Hintergrund beschlossen die Autoren dieser Studie, die Ph√§notypen von IEL von Hunden mit IBD mit denen gesunder Hunde zu vergleichen.

Die Subpopulationen von IEL bei den 5 Kontrollhunden wurden mittels endoskopisch gewonnener Biopsien (EB) bestimmt und mit denen am selben Tag gewonnener Full thickness-Biopsien (FTB) verglichen. Zusätzlich wurden die IEL von FTB von Kontrollhunden (n = 10) mit denen von IBD-Hunden verglichen (n = 10).

Jeder Kandidat wurde klinisch mittels canine inflammatory bowel disease activity index (CIBDAI) gescored und alle Proben unterlagen einem histopathologischen Grading.

Three-color flow cytometry isolierter IEL wurde durchgef√ľhrt, mit monoklonalen Antik√∂rpern gegen Subpopulationen von T- und B-Lymphozyten.

Es gab keine signifikanten Unterschiede in der Zusammensetzung der IEL-Subpopulationen bei den verschiedenen Biopsietechniken bei den Kontrollhunden.

Die IBD-Hunde hatten signifikant h√∂here CIBDAI und histopathologische Scores als die Kontrolltiere, und ihre IEK enthielten signifikant mehr TCRő≥őī T-cells.

Demnach liefern endoskopisch entnommene Biopsien zufriedenstellende Proben f√ľr die Durchf√ľhrung einer 3-color flow cytometry von caninen intestinalen IEL, und die IBD-Patienten zeigen signifikante Ver√§nderungen der gr√∂√üeren T-Zell-Subpopulationen gegen√ľber den gesunden Kontrolltieren.




Quelle: Haas, E., R√ľtgen, B.C., Gerner, W., Richter, B., Tichy, A., Galler, A., Bilek, A., Thalhammer, J.G., Saalm√ľller, A. and Luckschander-Zeller, N. (2014), Phenotypic Characterization of Canine Intestinal Intraepithelial Lymphocytes in Dogs with Inflammatory Bowel Disease. Journal of Veterinary Internal Medicine, 28: 1708‚Äď1715. doi: 10.1111/jvim.12456


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
Lymphome stellen h√§ufige Tumore dar, zu denen es kaum Studien bez√ľglich der Risikofaktoren einer Population gibt (diese werden eventuell von Versicherungen oder √úberweisungskliniken erhoben). So wollte diese Untersuchung an mehr als 6000 Hunden die Risikofaktoren identifizieren und quantifizieren - f√ľr Australien, aber die Resultate sind m√∂glicherweise auch auf andere L√§nder √ľbertragbar.

  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members
  • Oxythiamin zur Verbesserung der Ketokonazol-Wirkung bei Malassezienmembers
  • MRT-Befunde bei Hunden mit Entz√ľndung der Orbitamembers
  • Lebensqualit√§t nach chirurgischer Behandlung von portosystemischen Shuntsmembers
  • ACTH-Dosis im Stimulationstest bei Hunden mit Verdacht auf Hypoadrenokortizismusmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved