Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english español polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ph
IBD (inflammatory bowel disease) lautet eine häufige Diagnose bei Hunden. Gestellt wird sie in der Regel aufgrund einer chronischen gastrointestinalen Symptomatik und einer histopathologisch gesicherten intestinalen Entzündungsreaktion. Die intestinalen intraepithelialen Lymphozyten (IEL) sind bekanntlich Teil der allerersten Abwehrreaktion des gastrointestinalen Immunsystems, und Veränderungen ihrer Untertypen könnten eine Rolle bei der Pathogenese der IBD spielen. Vor diesem Hintergrund beschlossen die Autoren dieser Studie, die Phänotypen von IEL von Hunden mit IBD mit denen gesunder Hunde zu vergleichen.

Die Subpopulationen von IEL bei den 5 Kontrollhunden wurden mittels endoskopisch gewonnener Biopsien (EB) bestimmt und mit denen am selben Tag gewonnener Full thickness-Biopsien (FTB) verglichen. Zusätzlich wurden die IEL von FTB von Kontrollhunden (n = 10) mit denen von IBD-Hunden verglichen (n = 10).

Jeder Kandidat wurde klinisch mittels canine inflammatory bowel disease activity index (CIBDAI) gescored und alle Proben unterlagen einem histopathologischen Grading.

Three-color flow cytometry isolierter IEL wurde durchgeführt, mit monoklonalen Antikörpern gegen Subpopulationen von T- und B-Lymphozyten.

Es gab keine signifikanten Unterschiede in der Zusammensetzung der IEL-Subpopulationen bei den verschiedenen Biopsietechniken bei den Kontrollhunden.

Die IBD-Hunde hatten signifikant höhere CIBDAI und histopathologische Scores als die Kontrolltiere, und ihre IEK enthielten signifikant mehr TCRγδ T-cells.

Demnach liefern endoskopisch entnommene Biopsien zufriedenstellende Proben für die Durchführung einer 3-color flow cytometry von caninen intestinalen IEL, und die IBD-Patienten zeigen signifikante Veränderungen der größeren T-Zell-Subpopulationen gegenüber den gesunden Kontrolltieren.




Quelle: Haas, E., Rütgen, B.C., Gerner, W., Richter, B., Tichy, A., Galler, A., Bilek, A., Thalhammer, J.G., Saalmüller, A. and Luckschander-Zeller, N. (2014), Phenotypic Characterization of Canine Intestinal Intraepithelial Lymphocytes in Dogs with Inflammatory Bowel Disease. Journal of Veterinary Internal Medicine, 28: 1708–1715. doi: 10.1111/jvim.12456


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

TRPM8-Agonist bei Hunden mit atopischer Dermatitis und pedalem Pruritusmembers
Die atopische Dermatitis (AD) benötigt eine multimodale Therapie und es besteht der Bedarf an wirksamen zusätzlichen Therapieoptionen. TRPM8- Agonisten sind dafür bekannt, den Juckreiz zu lindern, indem sie Kühlung induzieren.
Ziel dieser Untersuchung war eine Evaluierung der Wirksamkeit eines neuen TRPM8 Agonisten namens 1-diisopropylphosphorylheptane (Cryosim-1) bei atopischen Hunden.

  • Iridoziliäre Tumoren beim Hauskaninchenmembers
  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembranöser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verkürzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-übertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers
  • Ungewöhnliche Ursache von intermittierendem Niesen und unilateraler Epistaxismembers
  • Ungewöhnlicher Augentumor beim Kaninchenmembers
  • Häufigkeit histopathologischer Befunde bei hepatobiliären Erkrankungen von Katzenmembers
  • Irritationsschwelle für acht Allergene im Pricktest bei gesunden Hundenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved