Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Aqueozentese in der Untersuchung einer Uveitis anterior beim Kleintier
Zytologische Untersuchungen sind in den meisten F√§llen minimal-invasiv, schnell und von hoher diagnostischer Aussagekraft. Gilt dies auch f√ľr die zytologische Untersuchung von Kammerwasser von Hunden und Katzen mit Uveitis anterior? Zweifellos eine wichtige Frage, denn alleine diese diagnostische Empfehlung dem Besitzer zu vermitteln kann eine Herausforderung sein!

Unter Sedation bzw. Allgemeinanästhesie wurde bei den Patienten vom Limbus aus Kammerwasser entnommen, das dann zytologisch und in Einzelfällen auch bakteriologisch oder mittels polymerase chain reaction (PCR) untersucht wurde.

Zus√§tzlich wurden Blutuntersuchungen (H√§matologie, Biochemie, Serologie), bildgebende Verfahren, zytologische Untersuchungen au√üerhalb des Auges und Histopathologie bei den Patienten durchgef√ľhrt.

56 Hunde und 39 Katzen wurden in die Studie aufgenommen.

Bei 6 Hunden und 7 Katzen wurde zytologisch ein Lymphom oder eine diskrete zelluläre Neoplasie diagnostiziert und der Verdacht auf Lymphom bei 2 Hunden und 1 Katze histopathologisch bestätigt.

Eine zytologische Untersuchung außerhalb des Auges bestätigte bei weiteren 3 Hunden und 5 Katzen den Verdacht auf Lymphom.

Bei 2 Hunden und 1 Katze wurde das Lymphom nicht m Kammerwasser, aber histopathologisch entdeckt.

Bei 3 Katzen wurde zytologisch ein Lymphom vermutet, aber nicht sicher diagnostiziert, bei einer aber später histologisch besätigt.

Bei den nicht-neoplastischen Uveitiden war die Zytologie nicht diagnostisch, die Diagnosen konnten aber in weiterf√ľhrenden anderen Untersuchungen gestellt werden.

Klinisch nennenswerte Komplikationen wurden bei keinem Tier im Zusammenhang mit der Aqueozentese gesehen, so dass dieses Verfahren als schnell und hilfreich insbesondere bei der Diagnose eines Lymphoms und mit minimalem Risiko durchf√ľhrbar befunden wurde.


Quelle: Linn-Pearl, R. N., Powell, R. M., Newman, H. A. and Gould, D. J. (2014), Validity of aqueocentesis as a component of anterior uveitis investigation in dogs and cats. Veterinary Ophthalmology. doi: 10.1111/vop.12245


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Passivrauchen und primäre Lungentumore bei Hundenmembers
Eine hochinteressante, aber etwas provokative Frage: wie ist die Prävalenz von primären Lungentumoren bei Hunden, die Tabakrauch und anderen Umwelttoxinen ausgesetzt sind? Die Hunde mit primären Lungentumoren bildeten die Fallgruppe, die mit Mastzelltumoren die Kontrollgruppe 1 und die mit neurologischen Erkrankungen als Kontrollgruppe 2. Zusammenhänge zwischen primären Lungentumoren und Umweltfaktoren werden mit geeigneten statistischen Verfahren analysiert. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Passivrauchen und primären Lungentumoren?

  • Perkutane Ultraschall-gest√ľtzte Feinnadelaspiration bei Nebennierenver√§nderungenmembers
  • Keratitis durch Mikrofilarien bei Hunden in Brasilienmembers
  • Erstbeschreibung eines okulodermalen Melanozytose beim Hundmembers
  • Rifampicin bei Methicillin-resistenten Staphylococcus pseudintermedius-Infektionenmembers
  • Methadon versus Buprenorphin zur perioperativen Analgesie bei Ovariohysterektomiemembers
  • Neue topische Therapie der autosomal rezessiven kongenitalen Ichthyose beim Golden Retrievermembers
  • Stereotaktische Radiotherapie bei Katzen mit Akromegaliemembers
  • √úbertragung f√§kaler Mikrobiota bei Welpen mit Parvovirosemembers
  • Honig-basierendes Gel gegen Staphylococcus pseudintermedius und Malassezia pachydermatismembers
  • Vergleich der Wirksamkeit verschiedener Antiparasitika bei kutaner Myiasis des Hundesmembers
  • Neues Verfahren zur Differenzierung von Hunden mit Hypothyreose und NTImembers
  • Review zur caninen Bartonellosemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved