Home
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Tierärzte in D  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
  Insight: Interferon  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
  Was meinen Sie?  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Vetagenda

ESAVS

Edutainment

Classifieds

Presentations
Dermatologie   Orthodädie   Exoten und kleine Heimtiere   Kardiologie  
deutsch english español polski francais
Home / WISSEN / Edutainment /     
 
Dermatologie
Berner Sennenhündin mit zunehmender Schuppenbildung - Teil 4
DER061   Autor: Dr. Stefanie Peters
oder zur nächsten Frage >>

Zoom
Zoom
Abb 1
Zoom
Zoom
Abb 2
Zoom
Zoom
Abb 3
Die Erkrankung ist nicht kontagiös für andere Kontakttiere und die ganze Familie des Besitzers. Ihre Untersuchungen auf Demodikose und Cheyletiellose sind negativ. Der Besitzer berichtet auf Befragen, dass die Hündin in letzter Zeit trotz Reduktion der Futtermenge zugenommen habe und wenig Lust zeige, sich zu bewegen. Auch ermüde sie leicht. Während Ihrer Erhebung der Anamnese hat die Patientin fast die komplette Zeit gelegen.
Wann ist der korrekte Zeitpunkt für die Blutentnahme?
a) 2 Stunden nach der morgendlichen Tablettengabe
b) 4 Stunden nach der morgendlichen Tablettengabe
c) Unmittelbar vor der abendlichen Tablettengabe
d) 2 Stunden vor der abendlichen Tablettengabe
 





[ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

Copyright © 2001-2013 VetContact GmbH
All rights reserved