Home
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Tierärzte in D  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
  Insight: Interferon  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
  Was meinen Sie?  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Vetagenda

ESAVS

Edutainment

Classifieds

Presentations
Dermatologie   Orthodädie   Exoten und kleine Heimtiere   Kardiologie  
deutsch english español polski francais
Home / WISSEN / Edutainment /     
 
Dermatologie
Rottweiler-Hündin mit Pigmentverlust - Teil 3
DER076   Autor: Dr. Stefanie Peters
oder zur nächsten Frage >>

Zoom
Zoom
Abb 1
Zoom
Zoom
Abb 2
Zoom
Zoom
Abb 3
Der Besitzer ist verzweifelt, weil er mit der Hündin züchten wollte.
Was können Sie ihm über den Verlauf der Erkrankung sagen? Wwelche Aussage ist falsch?
a) Der Verlauf ist nicht vorhersehbar, bei manchen Hunden kommt es sogar zur Repigmentierung.
b) Die Vitiligo verläuft grundsätzlich progressiv. Depigmentierte Bereiche bleiben grundsätzlich ohne Pigment.
c) Bei Rottweiler, Dobermann, Riesenschnauzer, DSH, Belgischem Tervueren und Collies geht man von einer hereditären Form der Vitiligo aus, die meist im frühen Erwachsenenalter beginnt.
d) Nach derzeitigem Wissensstand gibt es keine effektive Behandlung der Vitiligo.
 





[ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

Copyright © 2001-2013 VetContact GmbH
All rights reserved