Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    


Vetagenda

ESAVS

Edutainment

Classifieds

Presentations
deutsch english español polski franç

start search
 
Erstbeschreibung einer S. aureus-assoziierten infarktiven Purpura haemorrhagica beim Pferdmembers
Vorgestellt wurde die siebenjährige Quarter Horse-Stute mit einer zunächst rätselhaften Symptomatik: hochgradiges Ödem der linken Hintergliedmaße mit höchstgradiger Lahmheit, die sich schnell progressiv über 48 Stunden entwickelte, gefolgt von einer immunvermittelten hämolytischen Anämie (IMHA), Myositis und Myokarditis. Wie passen diese Symptome zusammen? Ein höchst lehrreicher Fallbericht!

Transrektale Sonographie des Iliosakralgelenks beim Pferd
Die Veränderungen bei iliosakraler Osteoarthrose sind ventral lokalisiert und damit bestens zugänglich mittels transrektaler Ultraschalldarstellung. Aufgrund der tiefen Lokalisation der Gelenke kommen andere bildgebende Verfahren nur sehr eingeschränkt zur Diagnose von Osteoarthrose zum Einsatz. Was außer dem Vergleich der rechten und linken Seite noch wichtig bei dieser diagnostischen Methode ist, erläutert diese jüngst publizierte Studie.

Amoxicillin-Clavulansaeure bei Hunden mit haemorrhagischer Gastroenteritis
Jahrzehntelang gehörte die antibiotische Therapie oder `antibiotische Abdeckung` zur Standardtherapie der hämorrhagischen Gastroenteritis beim Hund. Im Zeitalter zunehmender Antibiotika-Resistenzen und besser beschriebenen Antibiotika-Nebenwirkungen stellt sich natürlich die Frage, ob diese Empfehlung wirklich noch zeitgemäß ist. Zumal ihre Notwendigkeit bislang bei hämorrhagischer Gastroenteritis (HGE) ohne Sepsis noch nicht wirklich belegt worden ist. Diese neue prospektive, Placebo-kontrollierte, verblindete Studie der LMU München sollte prüfen, ob eine Gabe von Amoxicillin-Clavulansäure bei HGE den klinischen Verlauf und die Resultate positiv beeinflussen kann - 60 Patienten nahmen teil.

Kutanes Iridophorom bei einem Grünen Leguan (Erstbeschreibung)members
Der elfjährige unkastrierte männliche Leguan wurde mit der Verdachtsdiagnose eines Iridophoroms vorgestellt, basierend auf zytologischen Befunden. Nahe des rechten medialen Kanthus befand sich die periokuläre Umfangsvermehrung, die im CT keinen Hinweis auf Metastasen zeigte und verbunden war mit Lymphopenie und Hyperproteinämie. Wie ist das weitere Vorgehen bei einem derartigen Tumor an einer solch ungünstigen Lokalisation, der nicht komplett exzididiert werden kann?

Perioperative Physiologie und Pathologie adipöser Tieremembers
Adipositas ist bei Hunden und Katzen ein ebenso zunehmendes Problem wie beim Menschen, und bei allen Species assoziiert mit einem chronischen Entzündungszustand, der zu Veränderungen in endokrinen, respiratorischen und kardiovaskulären Funktionen führen kann. Was muss bei dem perioperativen Management beachtet werden?


Fachgebiete
go

Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
Es wurde bereits beschrieben, dass Ciclosporin per os bei entzündlichen Erkrankungen der Katzen wirksam ist; Katzen sind jedoch bei der Verabreichung von Medikamenten oft schwierig, es ist in Deutschland auch zur Therapie allergischer Erkrankungen bei Katzen zugelassen. Unglücklicherweise kann die Medikamentengabe bei Katzen so schwierig sein, dass eine zuverlässige orale Gabe nicht gewährleistet ist. Ziel dieser neuen Studie war es, Wirksamkeit und Verträglichkeit subkutan applizierter Ciclosporin-Injektionslösung bei 11 privat gehaltenen Katzen mit nicht-saisonalen allergischen Symptomen zu prüfen.

Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
Intestinale Leiomyositis ist eine vermutlich autoimmun bedingte Reaktion gegen die Lamina muscularis propria im Gastrointestinaltrakt, die letztlich zu chronischer intestinaler Pseudo-Obstruktion nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Tier führen kann. Wie kann man diese seltene Erkrankung klinisch und histopathologisch diagnostizieren und therapieren? Eine Fallserie mit 6 betroffenen Hunden gibt Aufschluss.

Okuläre und periokuläre Hämangiosarkome bei Pferdenmembers
Hämangiosarkome kommen bei Hunden gehäuft, bei Pferden eher selten vor. Aber es gibt sie auch bei dieser Species - wie äußern sie sich klinisch, und wie sollte man sie behandeln, wenn sie an einer solch ungünstigen Lokalisation wie dem Auge bzw. dem Periokularbereich zu finden sind?

Entomophthoromykose - eine rasant zunehmende Erkrankung members
Sie gilt als seltene Pilzinfektion, die vor allem immunkompetente Wirte trifft und vorwiegend in tropischen und subtropischen Regionen vorkommt. Doch kürzlich wurde die Bedeutung und das rapide Zunehmen der Entomophthoromykose sowie neue klinische Manifestationen nochmals herausgestellt. Im Zuge der Globalisierung könnte man eventuell auch in gemäßigteren Regionen mit ihr konfrontiert werden, und ihre Diagnose kann sehr schwierig sein, weil sie so viele andere Erkrankungen imitiert.



KLEINTIERPRAXIS

  • Primäre Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale Echogenität bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • Prävalenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers
  • CT als Diagnostikum bei Hunden mit Mittelohrerkrankungenmembers

    PFERDEPRAXIS

  • Dermoskopische Untersuchungen an gesunder Pferdehautmembers
  • Erfolgreiche Therapie von Dermographismus bei einem Pferdmembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembers
  • Primäres malignes Melanom der Cornea bei einem Missouri Fox Trottermembers
  • Leiomyosarkom einer Stute als Ursache von Harnabsatzstörungenmembers
  • Infektionen in Pferdekliniken durch multiresistente Keimemembers
  • Leistungsfähigkeit bei jungen Vollblütern nach Perikarditismembers
  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers

    SCHWEINEPRAXIS

  • Ultraschallgestützte Katheterisierung bei erwachsenen anästhesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem Hängebauchschweinmembers
  • Temporäre Veränderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die spätere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskuläre Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Östrogen-Rezeptoren ERα and ERβ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers

    BERUF UND BUSINESS

  • Beeinflussung des IgG-Gehalts im Kolostrum von Milchkühenmembers
  • Erfolgreiche Therapie eines Pemphigus foliaceus beim Schafbockmembers
  • Neonatale Enzephalopathie bei Kälbernmembers
  • Herpesvirus-DNA in Plattenepithelkarzinomen von Koi-Karpfenmembers
  • Kutanes Iridophorom bei einem grünen Leguanmembers
  • Enzephalitis bei einer Kuh durch ein neues bovines Astrovirusmembers
  • Erstbeschreibung einer Infektion mit einem neuen Astrovirus bei zwei Schafenmembers
  • Erstbeschreibung einer letalen Ichthyosis fetalis bei einem Lammmembers

    FüR SIE GEFUNDEN

  • Topische Sauerstofftherapie bei diabetischen Fussulzeramembers
  • Congenitale Gelbsucht bei abortierten Rinderfetenmembers
  • Salmonellen und Listerien bei lebensmittelliefernden Tierenmembers
  • Vergleich der Viskosität von Kammerwassermembers

  • Archiv
  • Das Wetter in


    12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

    Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
    25. November 2017
    Umwelt-Campus Birkenfeld



    Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
    Bereits seit zwei Wochen bestand die Hämaturie bei der 15jährigen Ponystute, ehe sie vorgestellt wurde. Zystoskopisch fanden sich multiple kleine, gestielte Weichteilstrukturen im Bereich der Blasenmukosa, histopathologisch wurde eine chronische polypoide Zystitis festgestellt. Ist die chirurgische Entfernung eine ernsthafte Option?

    Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
    Die canine Pankreas-spezifische Lipase (cPLI) gilt als zuverlässiges Diagnostikum für akute Pankreatitis bei Hunden. Doch möglicherweise treten auch bei Hunden mit Parvovirus-Enteritis Erhöhungen dieses Wertes auf. Ziel dieser Untersuchung war die diagnostische Signifikanz der cPLI bei Hunden mit Parvovirus-Enteritis. Zu diesem Zweck wurden Welpen mit natürlicher Parvovirus-Infektion in zwei Gruppen geteilt je nachdem, ob ihre cPLI im Normbereich oder erhöht war. Eine hochinteressante Studie!

    Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
    Am Anfang stand bei dem Fohlen in diesem Fallbericht eine erfolgreiche Bauchhöhlenoperation mit nachfolgender starker, prolongierter Colitis, es folgten septische Thrombophlebitis der rechten V. jugularis und/oder generalisierter hyperkoagulierender Status und nach anfänglicher Besserung massive Verschlechterung und plötzlicher Tod 12 Tage nach der Entlassung. Die Ursache fand sich leider erst postmortal.

    eurasia2017vc.gif
    Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018

    evdf2017vc.gif
    EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
    18th to 21st May 2017
    Malaga / Spain
    Education with bite!


    tfa2017vc.gif
    Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen

    Haan / Deutschland

    Modul I:
    2 - 4 March 2017

    Modul II:
    8 - 10 June 2017

    Modul III:
    31 August - 2 Sept. 2017

    Modul IV:
    8 - 11 November 2017


    Der Kurs ist mit 96 Fortbildungsstunden von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort-und Weiterbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte anerkannt.
    Anerkannte Weiterbildung für TFA/TAH gemäß §5 Abs. 1 und 2 GTV.

    Der Kurs ist auch anerkannt mit 60 Bildungspunkten von der Academy of Veterinary Technicians in Anesthesia and Analgesia (AVTAA).


    Der Kurs ist ebenfalls anerkannt von der Association of Veterinary Anaesthetists (AVA)


    Als bisher einziger Weiterqualifizierungskurs für TFAs offiziell anerkannt durch das American College of Veterinary Anesthesia and Analgesia (ACVAA).

  • Archiv



  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved

    Heimpel CMS

    Content Management System