Vetcontact
Bayer Novartis Boehringer-Ingelheim Virbac France
Vetcontact Tagungen Vortršge Posters Fallberichte Fachorganisationen
Weiterbildung BŁcherForum Produkte Newsletter Deutsche Gesellschaft fŁr Veterinšrdermatologie
Dermatologie Home DERMATOLOGIE
Kutane Pythiose bei einem Pferd in einem nicht-endemischen Gebiet (Fallbericht)members
Pythiose wird gelegentlich bei Hunden beschrieben, die in bestimmten geographischen Regionen leben. Bei Pferden ist die Erkrankung eher selten, und Kalifornien gehört nicht zu den endemischen Gebieten. Trotzdem wurde sie bei einem Pferd dort gefunden, das das Land gar nicht verlassen hatte. Ein hochinteressanter Fallbericht!

Malassezien auf der Hautoberfläche gesunder Katzen verschiedener Rassenmembers
Tragen gesunde Cornish Rex-Katzen (CRC) mehr oder andere Malassezien auf der Hautoberfläche als gesunde Devon Rex (DRC) oder Domestic short-haired (DSH)-Katzen? Eine hochinteressante Frage! Nach der Untersuchung zahlreicher Proben aus dem linken äußeren Gehörgang, dem Anus und dem 3./4. Interdigitalspalt der linken Vordergliedmaße sowie der Axillar- und Inguinalbereiche mittels Kulturen auf Dixon-Agar ergaben sich interessante Erkenntnisse.

Akrale Leckdermatitis - eine besondere Form der tiefen Pyodermie?members
In den meisten Lehrb√ľchern wird die akrale Leckdermatitis unter den psychogenen Dermatosen gef√ľhrt, die vorwiegend mittelalte R√ľden gro√üer Rassen betrifft und mit Psychopharmaka therapiert wird, meist allerdings mit √§u√üerst geringem Erfolg. Diese brandneue Untersuchung an 31 Hunden l√§√üt die Erkrankung in einem v√∂llig neuen Licht erscheinen - als tiefe bakterielle Entz√ľndung, bei jedem 5. Hund mit Methicillin-resistenten Staphylokokken!

2 versus 5 mg/kg Cyclosporin täglich in der Therapie von Perianalfistelnmembers
5 mg/kg und Tag ist die Initialdosis, mit der Cyclosporin A zur Therapie der atopischen Dermatitis beim Hund eingesetzt wird. Sind die Symptome unter Kontrolle, wird die Dosis bis zur niedrigst m√∂glichen Erhaltungsdosis reduziert, im Idealfall auf 2 mg/kg und bei manchen Hunden nur alle 2-3 Tage. Dieses Schema reduziert Therapiekosten und potentielle Nebenwirkungen. W√ľrden vielleicht 2 mg/kg als Initialdosis bei Perianalfisteln ausreichen?

Azathioprin bei Perianalfisteln des Hundesmembers
Perianalfisteln werden h√§ufig bei Sch√§ferhunden und anderen gro√üen und schweren Hunden gesehen. Ihre Therapie mit Calcineurininhibitoren wie Cyclosporin A und topischem Pimecrolimus ist zwar sehr erfolgreich, aber nicht f√ľr jeden Besitzer finanzierbar. Azathioprim w√§re deutlich billiger. Wirkt es vergleichbar gut, und korreliert der Therapieerfolg mit dem Ergebnis des lymphocyte blastogenesis tests?

Hautform der Staupe bei einem Frettchen (Fallbericht)members
Staupe bei Hunden ist sehr selten geworden, und ihre Hautform ist praktisch nur noch älteren Tierärzten im Laufe ihres Berufslebens vorgestellt worden. Doch es gibt sie noch, und nicht nur bei Hunden! Wie dieser hochinteressante Fallbericht zeigt, muß man auch bei den gleichfalls staupeempfänglichen Frettchen an diese Differenzialdiagnose denken, wenn unklare Hautbefunde vorliegen. Selbst bei vakzinierten Tieren!

Lichtbedingte Hautschädigungen bei der Katzemembers
Eine hochinteressante spanische Studie wurde k√ľrzlich publiziert, die sich mit den klinischen und histomorphometrischen Ver√§nderungen der felinen Haut besch√§ftigt, wenn sie langfristig der Sonne ausgesetzt ist. Ein hochinteressanter neuer Befund ist eine m√∂gliche allergische Reaktion auf Sonnenstrahlen bei Katzen.

Monotherapie mit Tacrolimus bei Perianalfistelnmembers
Tacrolimus als topisch eingesetzter Calcineurininhibitor wird seit Jahren in der Tiermedizin wie in der Humanmedizin bei zahlreichen Indikationen eingesetzt, bei denen man auch Corticoide einsetzen w√ľrde. Kann es nicht unterst√ľtzend, sondern auch als Monotherapie bei Perianalfisteln des Hundes eingesetzt werden, einer der frustrierendsten Erkrankungen bei Hunden?

Subkutaner Abszess durch Clostridium perfringens bei einem jungen Hundmembers
Der Alptraum eines jeden Tierarztes: ein junger Hund wird mit einem subkutanen Abszeß vorgestellt, was eigentlich noch nicht aufregend ist. Doch trotz korrekter Therapie kommt es zum Fortschreiten des Krankheitsprozesses, Osteomyelitis und vorzeitigem Schluß der Wachstumsfuge. Ist der Schaden irreparabel?

Papuläre Hautveränderungen bei einer Katze mit FIP
`Die FIP kann alles` - diese Regel wurde Studenten vor etwa 20 Jahren eingebl√§ut, und sie ist immer noch aktuell, wie dieser hochinteressante Fallbericht aus Belgien zeigt. Die Hautver√§nderungen waren wenig verd√§chtig, die √ľbrigen klinischen Befunde des sieben Monate alten DSH-Katers wie Fieber, Uveitis anterior und Atemprobleme bei Manipulation waren eindeutiger.

Regionale Leishmanien-Dichte bei Hunden mit symptomatischer Leishmaniosemembers
Leishmaniose ist l√§ngst nicht mehr auf gewisse `Risikogebiete` in S√ľdeuropa beschr√§nkt, sondern wird auch in Deutschland zunehmend h√§ufiger diagnostiziert. Immer wieder wird die Frage ge√§u√üert, ob die Therapie infizierter Tiere zu verantworten sei oder ob m√∂glicherweise durch Stiche infizierter Tiere die Erreger weiter auf Hunde und Menschen √ľbertragen werden. Eine hochinteressante neue Studie besch√§ftigt sich mit der Frage, ob infizierte Hunde an den `Lieblings-Stichstellen` der Sandfliegen eine h√∂here Parasitendichte und damit ein eventuell erh√∂htes √úbertragungsrisiko haben.

Einfluß Betamethason-haltiger Ohrentropfen auf den Intrakutantestmembers
Der Intrakutantest gilt als `gold standard` zur Bestimmung der ausl√∂senden Allergene bei atopischer Dermatitis. Zahlreiche Substanzen, die gerade bei diesen Patienten h√§ufig eingesetzt werden, haben `Wartezeiten`. Unter anderem werden f√ľr corticoid-haltige Ohrentropfen 1-2 Wochen `Wartezeit` postuliert. Ist das noch korrekt? Eines der beliebtesten Ohrpr√§parate, das eines der g√§ngigsten Corticoide enth√§lt, wurde in dieser Studie auf seinen Einflu√ü auf die Resultate des Intrakutantests untersucht.

Cefovecin versus Amoxicillin-Clavulansäure in der Therapie von Haut- und Wundinfektionenmembers
Cefovecin, ein Cephalosporin der 3. Generation, wird seit einiger Zeit zur Therapie von Haut- und Weichteilinfektionen bei Hunden eingesetzt. Ist es tatsächlich wirksamer als einer der `Klassiker`, Amoxicillin plus Clavulansäure, und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Drei interessante Studien aus Großbritannien.

Terbinafinspiegel im Haar von Katzen zwei Wochen nach Therapieendemembers
In der Humanmedizin sind `Pulstherapien` mit verschiedenen Antimykotika bereits √ľblich - die Pr√§parate reichern sich in Haaren oder Keratinozyten an und werden langsam freigesetzt. Gilt dies auch f√ľr Katzen, eine der Spezies, bei denen am h√§ufigsten Dermatophytosen therapiert werden m√ľssen? Wenn ja, k√∂nnte dies viel Geld sparen und zweifellos die Compliance zahlreicher Besitzer verbessern.

In vitro-Adhärenz verschiedener Staphylococcus-Spezies an feline Korneozytenmembers
Zahlreiche Untersuchungen √ľber die ver√§nderte Adh√§renz von Staphylokokken an Korneozyten bei seborrhoischen Erkrankungen oder Allergien gibt es bereits bei anderen Spezies. Bei Katzen gibt es nur ganz wenige Daten. Ist vielleicht eine verringerte Adh√§renz der Grund f√ľr die geringe Neigung zu bakteriellen Hautinfektionen bei dieser Spezies?

Gentest f√ľr HERDA an der Cornell-Universit√§t
Seit 1978 ist die erbliche Hauterkrankung HERDA (Hereditary Equine Regional Dermal Asthenia, ein genetischer Defekt der Kollagenfasern) bei Quarter-Horses beschrieben und stellt ein erhebliches Problem dar. Alle betroffenen Tiere sind untereinander verwandt, und bis vor kurzem war es nicht möglich, betroffene Tiere vor dem Auftreten klinisches Symptome zu identifizieren. Ein neuer Test soll dies ändern.

Clostridium sordellii bei Omphalophlebitis von Fohlenmembers
Nabelentz√ľndungen sind bei den Jungtieren aller Spezies gef√ľrchtet und f√ľhren nicht selten zu Sepsis und Tod des Patienten. Bei Fohlen sind zwar bekanntlich Escherichia coli und Streptococcus zooepidemicus die h√§ufigsten Erreger, aber der kaum bekannte Keim Clostridium sordellii sollte keinesfalls untersch√§tzt werden!

Itrakonazol bei Malassezien-Dermatitis von Devon-Rex-Katzenmembers
Malassezien-Dermatitis als Komplikation vor allem allergischer Hauterkrankungen ist bei Hund ein h√§ufiges Problem, bei Katzen eher selten. W√§re das Antimykotikum Itrakonazol, f√ľr Katzen zugelassen, auch in derartigen F√§llen eine gute Wahl? Diese neue Studie gibt eine eindeutige Antwort.

Pradofloxacin bei tiefer Pyodermie des Hundes
Tiefe Pyodermien können aufgrund verschiedenster Faktoren schwierig und langwierig in der antibiotischen Therapie sein. Ist der Gyrasehemmer Pradofloxacin eine ähnlich gute Wahl wie der `Klassiker` Amoxicillin plus Clavulansäure? Eine gerade publizierte multizentrische randomisierte Doppelblindstudie gibt Antwort!

Pemphigus vulgaris durch Polymyxin B-haltige Ohrentropfen (Fallbericht)?members
Daß es eine Vielzahl verschieden aussehender Arzneimittelreaktionen gibt und daß speziell auf Ohrentropfen Unverträglichkeiten gar nicht so selten auftreten, ist allgemein bekannt. Daß aber durch Ohrentropfen vermutlich ein Pemphigus vulgaris induziert wurde, der mukokutane Übergänge und die Mundhöhle mit betraf, ist sehr ungewöhnlich. Ein interessanter Fallbericht aus Großbritannien!

Therapieempfehlungen bei Pseudomonas-Otitismembers
Pseudomonaden geh√∂ren zu den gef√ľrchtetsten Keimen einer Otitis externa: oft sind sie multiresistent und nur mit Substanzen `in den Griff` zu bekommen, die ein hohes Nebenwirkungsrisiko haben. Was ist wirksam und gleichzeitig sicher? Eine Zusammenstellung aller Publikationen der letzten 40 Jahre aus England bringt ein ern√ľchterndes Ergebnis: Keine einzige Studie ist wirklich ideal!

Mycobacterium vaccae-Injektion zur Therapie der caninen atopischen Dermatitismembers
Die atopische Dermatitis (cAD) wird bei Hunden häufig diagnostiziert und wird meist mit der Kombination verschiedener Therapieansätze (spezifische Immuntherapie, antiprurigniöse und antiinflammatorische Therapie etc.) behandelt. In der Humanmedizin werden auch saprophytische Mykobakterien wie Mycobacterium vaccae therapeutisch eingesetzt. Klappt das auch bei Hunden? Eine äußerst spannende Studie aus der Schweiz...

Pr√§disponiert eine atopische Dermatitis f√ľr MF?members
Mykosis fungoides (MF), ein epitheliotropes T-Zell-Lymphosarkom, wird bei älteren Hunden nicht selten gesehen. Gibt es Hinweise darauf, daß ähnlich wie in der Humanmedizin auch Patienten mit atopischer Dermatitis vermehrt dazu neigen? Eine erschreckende, aber nach der vorliegenden gerade publizierten Studie durchaus mögliche Aussicht!

Topischer Tripeptid-Kupfer-Komplex versus Zinkoxid zur offenen Wundbehandlung bei Kaninchenmembers
Wenn eine offene Wundheilung erforderlich ist, sind die meisten Tierbesitzer brennend daran interessiert, diesen Prozeß durch irgendwelche topische Maßnahmen zu verbessern und zu beschleunigen. Zinkoxid wird oft eigenmächtig eingesetzt und ist ungemein beliebt. Gibt es etwas Besseres, beispielsweise einen Tripeptid-Kupfer-Komplex (TCC)?

Toxic shock-like syndrome bei einem Hund mit Pyometra (Fallbericht)members
Pyometren, speziell solche mit geschlossener Zervix, kommen bei H√ľndinnen h√§ufig vor und bed√ľrfen in der Regel chirurgischer Intervention. Zwar sind nicht selten andere Organsysteme durch die toxinproduzierenden Bakterien mit betroffen, doch Hautsymptome fehlen in der Regel. Ein ungew√∂hnlicher Fallbericht aus Belgien zeigt, da√ü man auch mit diesen rechnen mu√ü...

Sporizide Wirkung zweier kommerzieller topischer Antimykotika im Vergleichmembers
Da√ü Sporen von Dermatophyten, speziell Microsporum canis, jahrelang in der Umgebung infekti√∂s bleiben und zu Reinfektionen f√ľhren k√∂nnen, ist allgemein bekannt. Ein Grund mehr, eine intensive sporizide Therapie am Tier vorzunehmen. Doch womit? Das `alte` kosteng√ľnstige Lime Sulfur wurde mit dem `neueren` Chlorhexidin-Miconazol-Gemisch verglichen. Was ist besser?

HERDA bei einem Quarter Horse-Fohlenmembers
Ein Quarter Horse-Fohlen aus Elterntieren mit HERDA (hereditary equine regional acquired asthenia) wurde √ľber sein 1,5j√§hriges Leben klinisch und histopathologisch begleitet. Mit sehr interessanten Ergebnissen!

√Ėstrogen-Rezeptor-Antagonist bei Alopecia X
Alopecia X ist nach wie vor eine Erkrankung mit unklarer Pathogenese und noch keiner wirklich befriedigenden Therapie - vermutlich spielt eine Ver√§nderung im Bereich der Haarfollikel-Rezeptoren eine Schl√ľsselrolle. Ist der √Ėstrogen-Rezeptor-Antagonist Fulvestrant die neue Therapie?

Disseminierte kutane Phaeohyphomykose beim Hund (Fallbericht)
Mit einer immunvermittelten hämolytischen Anämie und ihrer korrekten immunsuppressiven Therapie fing alles an, die Anämie besserte sich, aber rätselhafte ulzerative Hautveränderungen traten neu auf. Eine adverse Medikamentenreaktion? Mitnichten. Ein äußerst lehrreicher Fallbericht!

Cyclosporin A auch beim Vesikulären Kutanen Lupus Erythematosus erfolgreich
Daß Cyclosporin A eine Reihe immunmodulierender Wirkungen entfaltet und sein Einsatzgebiet ungleich größer als `nur` atopische Dermatitis ist, ist hinlänglich bekannt. Über seinen Einsatz bei Autoimmunerkrankungen des Hundes gibt es noch verhältnismäßig wenig Berichte. Hier ist eine weitere, die erfolgreich mit diesem Präparat therapiert wurde: der vesikuläre kutane Lupus erythematosus, der bei Collie und Sheltie gelgentlich auftritt.

Womit soll der Aufsatz des Otoskops desinfiziert werden?
Eine √§u√üerst praxisrelevante Frage, schlie√ülich kommt dieses Ger√§t in der t√§glichen Praxis fortw√§hrend zum Einsatz, und niemand m√∂chte beispielsweise Pseudomonaden von einem Tier auf¬īs n√§chste √ľbertragen. Da√ü die Gefahr erschreckend hoch ist und womit der Konus in der Praxis wirksam desinfiziert werden kann, haben amerikanische Kollegen k√ľrzlich publiziert.

Iatrogener Cushing bei Katzen
Ein iatrogener Cushing bei Katzen ist sehr viel schwieriger auszulösen als bei Hunden. Diese interessante Fallserie aus Taiwan stellt die häufigsten kutanen und extrakutanen Symptome zusammen, die dann zu erwarten wären...

Eosinophile Dermatitis beim Hund - mögliche Ursachen
Eine h√§ufige Hauterkrankung bei Katze und Pferd, eine Rarit√§t beim Hund, oder vielleicht doch nicht? Eosinophile Dermatitis tritt auch bei Hunden auf, und √ľber die Ursachen war bislang deutlich weniger bekannt als bei anderen Spezies. Das √§ndert sich jetzt, diese Studie an fast 30 Hunden er√∂ffnet neue Perspektiven.

Cyclosporin A bei Katzen mit allergisch bedingten Hauterkrankungenmembers
Allergien bei Katzen werden zunehmend häufiger festgestellt, wenngleich ihre Diagnose oft sehr viel schwieriger ist als beim Hund. Ist Cyclosporin A, in zahlreichen Untersuchungen als sehr wirksam bei der atopischen Dermatitis des Hundes beschrieben, bei Katzen ähnlich erfolgreich? Eine interessante prospektive Pilotstudie aus Italien.

Microsporum canis bei den Haustieren von Menschen mit M. canis-bedingter Tinea corporis
Tinea corporis beim Menschen - eine klinisch manifeste Dermatophytose, die in vielen Fällen durch Microsporum canis hervorgerufen wird. Dieser ist der mit Abstand häufigste Dermatophyt bei Hunden und Katzen, die nicht selten inapparente Carrier sind. Wie oft läßt sich der Erreger im Fell der Haustiere derart erkrankter Besitzer isolieren? Eine ausgesprochen interessante neue Untersuchung aus Italien.

Clomipramin bei Katzen mit psychogener Alopezie
Wenige Erkrankungen werden so kontrovers diskutiert wie die `feline psychogene Alopezie`, von der namhafte Dermatologen bezweifeln, ob sie √ľberhaupt existiert. Sicher ist, da√ü sie zumindest in der Vergangenheit h√§ufig √ľberdiagnostiziert wurde, als noch nicht bekannt war, da√ü zahlreiche Katzen in Wirklichkeit schlicht unter allergischem oder parasit√§r bedingtem Pruritus leiden. Nun wurde von renommierten Verhaltensspezialisten eine Studie publiziert, in der das trizyklische Antidepressivum Clomipramin bei dieser Indikation eingesetzt wurde. Es sollte bei psychogener Alopezie eigentlich helfen...

Recombinantes canines Interferon-γ (KT-100) zur Therapie der atopischen Dermatitis
Viele Indikationen werden derzeit f√ľr Interferon-Therapien gepr√ľft, aber die atopische Dermatitis des Hundes ist zumindest auf den ersten Blick ein eher ungew√∂hnliches Einsatzgebiet. Aber auch hier ist die `neue` Substanz wirksamer als beispielsweise Diphenhydramin - zumindest kommt eine neue japanische Studie zu diesem Resultat...

Mykotische Granulome beim Pferdmembers
Pilzinfektionen beim Pferd sind gef√ľrchtet, werden aber nicht selten per Blickdiagnose `diagnostiziert` und inad√§quat therapiert. Das klassische klinische Bild des zirkul√§ren Haarverlusts mit peripherer Ausbreitung und zentraler Abheilung ist jedem gel√§ufig, Granulome sind schon weniger bekannt. Sie treten am ehesten bei jungen Pferden auf. Diese und noch andere interessante Erkenntisse liefert eine gerade publizierte Studie.

Pemphigus foliaceus beim Pferd
Bei Hund und Katze ist Pemphigus foliaceus (PF) eine der verh√§ltnism√§√üig h√§ufigen Autoimmunerkrankungen, beim Pferd gibt es weniger Fallberichte. Doch auch bei dieser Spezies kommt die Erkrankung vor, und der Tierhalter mu√ü m√∂glichst exakt √ľber die Prognose informiert werden. Dieser interessante Artikel √ľber immerhin 20 Pferden mit PF ist zweifellos eine gute Argumentationshilfe!

Episioplastik zur Therapie chronischer perivulvärer Dermatitis und chronischer Harnwegsinfektemembers
Hilft in diesen beiden F√§llen tats√§chlich eine Episioplastik? Bei der chronischen perivulv√§ren Dermatitis leicht vorstellbar, aber bei chronischen oder rekurrierenden Harnwegsinfekten? Auch hier, und die Methode ist verh√§ltnism√§√üig simpel und kosteng√ľnstig, verglichen mit Langzeit-Antibiotikagaben erst recht...

Lokal verabreichte Glukokortikoide haben dopingrelevante Effekte beim Pferd
Eine Untersuchung, die nach den teilweise peinlichen Dopingvorf√§llen des vergangenen Jahres und dem An- und Aberkennen von Olympia-Medaillen dringend erforderlich war. Nun ist es also nachgewiesen: klinisch gesunde Pferde resorbieren √ľber die klinisch intakte Haut Glukokortikoide wie Dexamethason derart gut, da√ü es zu ausgepr√§gten systemischen pharmakodynamischen Effekten kommt.

Kutane Sarkoidose beim Pferd - infektiös bedingt oder nicht?
Sarkoide geh√∂ren zu den h√§ufigsten Gr√ľnden, Pferde euthanasieren oder schlachten zu lassen. Noch immer ist die Pathogenese nicht vollst√§ndig aufgekl√§rt, und die Frage nach einer infekti√∂sen Genese wird in regelm√§√üigen Abst√§nden neu diskutiert. Hier nun eine gerade publizierte, hervorragende Studie, die sich √ľber einen Zeitraum von immerhin 18 Jahren erstreckt.

Pankreastumoren bei der Katze - Symptome und Diagnostik
Pankreastumore treten bei Katzen gelegentlich auf und sind nicht selten verbunden mit ganz charakteristischen Hautveränderungen. Doch wie kann die Diagnose gestellt werden, wenn diese fehlen? Katzen sind eben keine kleinen Hunde...

Nekrotisierende paraneoplastische viszerale und kutane Panniculitis bei einer Katze
Paraneoplastische Syndrome wurden in den letzten Jahren bei Katzen häufiger beschrieben, äußerten sich in vielen der publizierten Fälle mit einer Alopezie v.a. im Bauchbereich, die von einer charakteristischen, eigenartig glänzenden Haut begleitet war. Das maligne Neoplasma war meist ein Pankreaskarzinom. Bei diesem Patienten aus Italien gibt es eine ganz andere Symptomatik, nämlich eine nekrotisierende Panniculitis. Eigentlich nicht verwunderlich und äußerst beeindruckend!


Fachgebiete
go

Generalisierte Calcinosis cutis bei einem Hund mit Leptospirose
Besteht da ein kausaler Zusammenhang oder ist es ein Zufallsbefund? Bei einer generalisierten Calcinosis cutis denkt man sicher vor allem an eine Glucocorticoidwirkung ... Bei Leptospirose ist dieses Symptom jedenfalls bislang nicht beschrieben. Ein spannender Fallbericht aus Neuseeland!

√Ąnderungen der epidermalen Proliferation und der Zytokeratin-Expression bei Kaltbl√ľtern mit Mauke
Mauke ist eines der immerw√§hrenden Probleme bei verschiedenen Pferderassen, speziell bei Kaltbl√ľtern und und den derzeit modernen sogenannten `Barockpferden` mit langen Beh√§ngen. Zwar handelt es in den meisten F√§llen eine Faktorenkrankheit. Doch bei dieser gerade publizierten Untersuchung aus Hannover gibt es ganz interessante neue Befunde, die vielleicht einmal die Therapie beeinflussen k√∂nnten...

Prävalenz des `Sommerekzems` bei Islandponies in Norddeutschland
`Sommerekzeme` kommen speziell bei Islandponies häufig vor, und daß ihre Prävalenz bei Isländern, die aus Island importiert werden, deutlich höher ist als bei in Deutschland gezogenen, konnte bereits vor fast 20 Jahren nachgewiesen werden. Doch wie hoch ist die Prävalenz in Norddeutschland? Eine brandneue und äußerst interessante Arbeit von der Tiho Hannover...

Neue Papillomaviren in verschiedenen Tumoren beim Hund entdeckt
Eigentlich liegt der Verdacht nahe: Beim Menschen sind etwa 100 Papillomavirus-Spezies bekannt, die häufig in Plattenepithelkarzinomen nachgewiesen werden können, beim Hund nur eine einzige. Und wenn mittels PCR-Technik wie in der Humanmedizin Proben von Plattenepithelkarzinomen untersucht werden, finden sich auf einmal zahlreiche neue, bislang unbekannte Spezies. Weitere Untersuchungen sind dringend erforderlich!

Basophilen-Degranulationstest zur Diagnostik des `Sommerekzems`
Der Basophilen-Degranulationstest (BDT) gilt als ein zuverlässiger, allerdings auch äußerst aufwendiger Test in der Diagnostik verschiedener Allergien. Mit dem modifizierten Testverfahren sollen jetzt Pferde mit `Sommerekzem` auch unter Therapie und außerhalb der Allergiesaison zuverlässig `entdeckt` werden können - was bei Ankaufsuntersuchungen wertvoller Tiere wichtig sein kann!

Juvenile Neosporose bei einem Welpen
Eine multifokale nodul√§re Dermatitis beim 4 Monate alten Welpen, gefolgt von schnell progressiven und t√∂dlichen neuromuskul√§ren Ver√§nderungen. Ein gl√ľcklicherweise ungew√∂hnliches und r√§tselhaftes Szenario, aber nicht selten bei Neosporose. Ein sehr lehrreicher Fallbericht aus England!

Meloxicam-Injektionsl√∂sung f√ľr Pferde zugelassen
Indikationen f√ľr nicht-steroidale Entz√ľndungshemmer bietet die Pferdepraxis zuhauf. Meloxicam (Metacam) wird seit vielen Jahren bei verschiedensten Tierarten und beim Menschen erfolgreich eingesetzt. Nun kommt die Zulassung der Injektionsl√∂sung mit 20 mg/ml, nachdem vor knapp 2 Jahren die Suspension f√ľr Pferde bereits zugelassen wurde.

Trilostan bei Alopecia Xmembers
Alopecia X geh√∂rt nach wie vor zu den faszinierendsten Hauterkrankungen, deren Pathogenese immer noch weitgehend im Unklaren ist. Da sie ein rein kosmetisches Problem bedeutet, m√ľssen Wirkungen und potentielle Nebenwirkungen besonders sorgf√§ltig abgewogen werden. O,p-DDD wird aus diesem Grund nicht zu h√§ufig eingesetzt, doch wie steht es mit dem Enzymhemmer Trilostan? Ein spannender Fallbericht von 3 Alaskan Malamutes, einer der `klassischen` Rassen f√ľr Alopecia X!

Intrakutantest mit Malassezia pachydermatis-Antigen
Bekanntlich zählen eine Malassezien-Dermatitis und/oder -Otitis zu den aggravierenden Faktoren speziell bei allergischen Erkrankungen, die den Pruritus signifikant verstärken können. Ob es auch zu einer allergischen Reaktion auf die Hefepilze kommt und wie aussagekräftig ein Intrakutantest ist, wurde in der Vergangenheit heftig diskutiert. Hier eine brandneue Studie aus Portugal.

Kutane Toxoplasmose bei einer Katze (Fallbericht)
Klinische Symptome einer Toxoplasmose sind jedem Kleintierpraktiker gel√§ufig, handelt es sich doch bei dieser Infektionskrankheit um ein beinahe allt√§gliches Problem. Doch wer kennt die Hautsymptome, die auftreten k√∂nnen? Ein spannender Fallbericht aus Italien, der auch beim ECVD-ESVD-Kongre√ü in Teneriffa im Jahr 2003 f√ľr Beachtung sorgte...

Prävalenz des Caninen Herpesvirus I in deutschen Hundezuchten
Eine ausgesprochen interessante Studie wurde k√ľrzlich von Virologen der Universit√§t Gie√üen publiziert: Sie untersuchten insgesamt 1666 Serumproben vorwiegend von H√ľndinnen, um Aufschl√ľsse √ľber die Pr√§valenz des Caninen Herpesvirus I (CHV I) zu erhalten und verglichen diese Daten dann mit international publizierten Daten anderer L√§nder. Zus√§tzlich wurde √ľberpr√ľft, ob die betroffenen Zwinger vermehrt Reproduktionsprobleme zeigten. Die Ergebnisse sind √§u√üerst interessant!

Papuläre Dermatitis bei Leishmaniosemembers
`Die Leishmaniose kann alles` - diese klinische Regel wird mal wieder durch diesen Artikel aus Barcelona bestätigt: Auch eine papuläre, stark juckende Dermatitis, im klinischen Bild einer Sarcoptesräude vergleichbar, gehört zu den möglichen Hautmanifestationen.

Fr√ľhe spezifische Immuntherapie bessert die Erfolgsaussichten beim Sommerekzem
Der Alptraum vieler Pferdebesitzer und -tierärzte: Pferde mit `Sommerekzem`, die sich infolge quälenden Juckreizes selbst teilweise schlimme Hautveränderungen beibringen. Daß bei Hunden mit vergleichbaren Erkrankungen die spezifische Immuntherapie Erfolgsaussichten von etwa 70 Prozent hat, ist lange bekannt. Doch wie sieht es bei Pferden aus, wo die Allergene oft bestimmte Insekten sind?

Langzeitanwendung von Cyclosporin A bei Hunden mit atopischer Dermatitismembers
Zahlreiche Publikationen √ľber die Anwendung von Cyclosporin A bei Hunden mit atopischer Dermatitis sind in den letzten Jahren erschienen. In dieser wird auf die `Langzeiterfolge` und die `Kundenzufriedenheit` eingegangen - ein wichtiger Aspekt bei einem Medikament der gehobenen Preisklasse!

ELISA-Test zur Diagnose von Mikrosporie beim Hund
Ein zun√§chst faszinierendes diagnostisches Hilfsmittel bei Verdacht auf Dermatophytose durch Microsporum canis beim Hund wird aus Italien gemeldet: Der ELISA-Test, der dort entwickelt und getestet wurde, soll eine vergleichbare Sensitivit√§t und Spezifit√§t wie die √ľbliche Pilzkultur mittels DTM haben, liefert aber nat√ľrlich viel schneller das Ergebnis.

Calcinosis multipler Pfotenballen bei zwei Katzen
Calcinosis cutis ist bei Hunden ein h√§ufigeres, bei Katzen ein eher seltenes Ph√§nomen. Umso spannender ist dieser gerade publizierte Fallbericht aus Belgien, der Verkalkungen an multiplen Pfotenballen gleich bei mehreren Katzen beschreibt. Eine hatte eine chronische Niereninsuffizienz, eine einen Hyperparathyreoidismus, beides eher h√§ufige Erkrankungen bei √§lteren Katzen. Kommen derartige Pfotenver√§nderungen bei Katzen m√∂glicherweise h√§ufiger vor und werden √ľbersehen?

Wieder Ausbruch des equinen Herpesvirus
Wie im vergangenen Jahr auch, wurden wieder Erkrankungen bei Pferden durch das EHV-Virus gemeldet. Besonders betroffen ist diesmal der Raum Stuttgart und Karlsruhe. Der Pferdesportverband Baden-W√ľrttemberg gibt in Abstimmung mit der dortigen Tier√§rztekammer Empfehlungen f√ľr das Verhalten heraus.

Wie sicher ist der Intrakutantest auf Tyrophagus putrescentiae?
Dermatologisch t√§tige Tier√§rzte machen die Beobachtung schon l√§nger: Ein erheblicher Prozentsatz der Hunde reagiert positiv im Intrakutantest (und im ELISA) auf die Speisemilbe Tyrophagus putrescentiae. Sind dies wirklich alles Tiere mit Allergien auf diese Speisemilben, oder sind unsere Testallergene falsch konzentriert oder der Schwellenwert zu niedrig? Diese Studie gibt die ern√ľchternde Antwort: Der Intrakutantest mit unterschiedlichen g√§ngigen Allergenkonzentrationen bis zu 1000 PNU/ml ist bei nicht allergischen und bei allergischen Hunden gleicherma√üen oft positiv. Entsprechende Untersuchungen von ELISA-Tests werden mit Spannung erwartet...

Topisches 0,1%iges Tacrolimus bei Hunden mit Autoimmunerkrankungen
Cyclosporin A als immunmodulatorisch wirksame Substanz ist derzeit in aller Munde und ersetzt vielfach systemische Corticosteroide. Was ist mit seinem topisch anzuwendendem `√Ąquivalent`, das derzeit in der Humanmedizin bei Kindern mit Neurodermitis Furore macht, weil es die Wirksamkeit von Corticoiden ohne deren topische und systemische Nebenwirkungen zeigt? Ist es hilfreich bei Erkrankungen wie Pemphigus Erythematosus oder Diskoidem Lupus Erythematosus, wo die systemischen Nebenwirkungen von Corticoiden einfach inad√§quat sind? Es scheint so!

Welchen Einfluß haben cortisonhaltige Otika auf die Cortisonproduktion kleiner Hunde?
Auch äußerlich applizierte Corticoide haben Einfluß auf die Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse beim Hund, wie bereits seit längerem bekannt ist. Diese neue Studie untersucht die Auswirkungen zweier häufig eingesetzter corticoidhaltiger Otika auf die ACTH-Tests speziell bei kleinen Hunderassen. Ergebnis: Die Wirkung des extern verabreichten Corticoids kann bei ihnen bis zu 2 Wochen andauern.

Intrakutantest oder in vitro-Test zur Diagnose der Flohallergie
Die Flohallergie, also nach heutigem Wissensstand die allergische Reaktion auf Bestandteile des Flohspeichels, stellt die häufigste Allergie bei Hunden und Katzen dar. Wie kann sie am zuverlässigsten diagnostiziert werden, und ist auch hier der Intrakutantest noch der `Gold standard` im Vergleich mit modernen in vitro-Tests? Er ist es, wie diese gerade publizierte Studie zeigt.

Innovative Therapie gegen Schimmelpilze
Eine Allergie gegen Schimmelpilze wird bei Hunden und Menschen verh√§ltism√§√üig h√§ufig diagnostiziert. Allergenvermeidung w√§re w√ľnschenswert, ist aber selten praktikabel. Ein neuer Therapieansatz wurde jetzt an der Medizinischen Universit√§t Innsbruck gefunden: eine genetische Blockade des Eisenhaushalts von Aspergillus fumigatus.

Simpler Trick f√ľr schnellere Wundheilung beim Hamster
Hamsterwunden heilen oft langsam und nur unter Komplikationen ab. Ein verbl√ľffend einfacher Trick kann Abhilfe schaffen: Wenn man dem verwundeten Hamster einen Gef√§hrten zur Seite stellt, heilen seine Wunden schneller. Das haben jetzt Psychologen um Professor Courtney DeVries von der Ohio State University nachgewiesen.

Hufrehe häufiger bei Dysfunktion der Hypophyse
In einer k√ľrzlich publizierten Untersuchung der University of Pennsylvania wurde ein erstaunlicher Zusammenhang zwischen der Entwicklung einer Hufrehe und einer Dysfunktion der Pars intermedia der Hypophyse hergestellt.

Perianalfisteln - an Babesiose denken!
Perianalfisteln beim Schäferhund und seinen Kreuzungen sind häufig, langwierig und kostenintensiv in der Therapie und oft frustrierend. Zumindest in Babesiose-endemischen Gebieten sollte man bei Perianalfisteln an die Möglichkeit dieser Erkrankung denken, wie dieser italienische Artikel eindrucksvoll beweist...

Hausstaubmilbenallergie beim Hund - was bringt die Umgebungsbehandlung mit Akariziden?
Dieser interessanten Frage gingen zwei Kolleginnen nach und behandelten die Umgebung von insgesamt 60 Hunden mit nachgewiesener Hausstaubmilben-Allergie mit dem Akarizid Benzylbenzoat, bis der Milbennachweis in der Umgebung negativ war. Knapp die Hälfte der Hunde war damit beschwerdefrei...

Orales eosinophiles Granulom bei zwei Schäferhunden
Eosinophile Granulome im Bereich der Mundhöhle sind bei Katzen relativ häufig, bei Hunden dagegen extrem selten und bislang nur beim Sibirean Husky und beim Cavalier King Charles-Spaniel bekannt, bei denen auch eine genetische Prädisposition vermutet wird. Gleich bei zwei nicht-verwandten Schäferhunden wurde in einer italienischen Klinik diese Diagnose gestellt.

Reduzieren oder fördern Haustiere das Allergierisiko bei Kindern?
H√§ufig werden Hunde und Katzen als Ausl√∂ser oder Wegbereiter allergischer Reaktionen bei Kindern angesehen, und Allergologen raten zur `Abschaffung` dieser Haustiere. Stimmt das wirklich, sind also Kinder aus `tierfreien` Haushalten vor allergischen Reaktionen gegen√ľber Tieren sicher? Eine gro√üangelegte schwedische Studie bringt erstaunliche Ergebnisse...

Wie zuverlässig kann die Körpertemperatur beim Hund im Ohr bestimmt werden?
Thermometer, die binnen weniger Sekunden die Körpertemperatur im Ohr messen, erfreuen sich in der Humanmedizin größter Beliebtheit, speziell bei Kleinkindern und Säuglingen. Auch bei (kleinen) Hunden werden sie eingesetzt. Doch wie sicher sind die Meßergebnisse, wenn der Hund eine Otitis externa hat?

Die Rolle von Felis domesticus-Allergen I (Feld I) beim felinen eosinophilen Granulom-Komplex
Der sogenannte `eosinophile Granulom-Komplex` gehört zu den frustrierendsten und langwierigsten Erkrankungen in der Katzenpraxis. Per se stellt er keine Diagnose, sondern lediglich ein Reaktionsmuster dar, und in der Pathogenese sind noch viele Fragen offen. Eine holländische Studie bringt neue Erkenntnisse.

Cyanoacrylate tissue adhesive zur Behandlung refraktärer Hornhautulzera
Isobutyl cyanoacrylate tissue adhesive (BCTA) wurde in dieser Untersuchung zur Behandlung refraktärer, bis zu 7 Monate bestehender oberflächlicher Hornhautulzera bei verschiedenen Tierarten eingesetzt. Nach Ansicht der Autorin eine sehr empfehlenswerte therapeutische Option!

Hilfe f√ľr `Sommerekzemer`?
Culicoides nubeculosus, einer der Ausl√∂ser des `Sommerekzems` bei Pferden, ist √ľber weite Teile Europas und Afrikas verbreitet. Wissenschaftler der Universit√§t Aberdeen gelang es nun, Pheromone dieser Stechm√ľcke zu identifizieren. Nun sollen neue wirksame Bek√§mpfungsmittel auf dieser Basis entwickelt werden.

Welche Antibiotika bei Bißverletzungen?
Verletzungen durch Hundebisse gehören zu den häufigen Notfällen. Neben der Gewebeschädigung kommt es zur Kontamination der Wunde mit Keimen aus der Mundhöhlenflora des `Täters` und von Haut und Haaren des `Opfers`. Welche Keime werden am häufigsten isoliert, und welche Behandlung ist indiziert?

Hereditäre nasale Parakeratose bei jungen Labrador Retrievern
Eine Parakeratose im Bereich des Planum nasale tritt bei Hunden verh√§ltnism√§√üig h√§ufig auf. Die Ursachen sind vielf√§ltig, reichen von autoimmunen/immunvermittelten Erkrankungen √ľber Ern√§hrungsfehler bis hin zu rein altersm√§√üigen Ver√§nderungen. Bei 14 jungen reinrassigen Labrador Retrievern und 4 Labrador-Mischlingen wurde k√ľrzlich eine neue, vermutlich autosomal rezessiv vererbte nasale Parakeratose beschrieben.

ESAVS Studiengänge 2003 - online anmelden
Noch Plätze frei:
  • Emergency Care, Leipzig, 29 Sept. - 3 Oct.
  • Dermatology I, Wien, 12 - 22 Aug.
  • Behavioural Medicine I, Luxembourg, 29 Sept. - 3 Oct.
  • Small Animal Reproduction II, 22 - 27 Sept.

  • Fr√ľherkennung bei Sommerekzem?
    Bei der 6. DGVD-Tagung in Bremen stellte Prof. Leibold, TiHo Hannover, einen neuen diagnostischen Test bei Pferden mit `Sommerekzem` vor. Etwa 80% der im fr√ľhen Alter positiv getesteten Kandidaten (klinisch unauff√§llig) entwickelten in den folgenden Jahren die typischen klinischen Symptome. Damit k√∂nnte diese Untersuchungsmethode auch bei Ankaufsuntersuchungen wertvoller Tiere h√§ufig betroffener Rassen von Bedeutung werden.

    Zytologie-Skripten der DGVD noch erhältlich
    Am 27.-29. Juni 2003 fand anl√§√ülich der 6. Jahrestagung der DGVD (Deutschen Gesellschaft f√ľr Veterin√§rdermatologie) in Bremen auch ein Zytologie-Workshop von Erik Teske (Utrecht) und Christian Stockhaus (M√ľnchen) statt. Skripten k√∂nnen noch bei der Gesch√§ftsstelle der DGVD bezogen werden.

    Langzeit-Flohkontrolle bei Katzenpdf opens in new window
    Ergebnisse einer Vergleichsstudie - Kleintier Konkret Bericht. Sichtbare Flöhe sind nur die Spitze des Eisberges

    Flohbefall bei Hunden und Katzenpdf opens in new window
    Fortschritte in der Behandlung des Flohbefalls bei Hunden und Katzen: Clinical Advances - zeitnahe Informationen und Fortbildung f√ľr wissenschaftlich und praktisch t√§tige Tier√§rzte.

    Ein Jahr flohfrei f√ľr Hunde und Katzen im Tierheimpdf opens in new window
    Ein Jahr flohfrei f√ľr Hunde und Katzen im Tierheim: 400 Millionen Pipetten des Antiflohmittels Advantage¬ģ in Kiel produziert.

    Ihr Wissen im Test - Fallbeispiele aus der Dermatologie

    Hocheffektive Kombination zur innovativen Flohbekämpfung mit System
    Mit der Markteinf√ľhrung von Capstar¬ģ (Wirkstoff: Nitenpyram) bietet die Novartis Tiergesundheit ab sofort das derzeit schnellste Adultizid und die ideale Erg√§nzung zu dem weltweit millionenfach bew√§hrten PROGRAM¬ģ an.

    Diese Seite weiter empfehlen


    Hautnah dran

    `Allergien sind eine Volksplage`
    So Verbraucherminister Horst Seehofer gegen√ľber der `Berliner Zeitung`: Er will mit einem nationalen Aktionsplan die Pr√§vention gegen allergische Erkrankungen verbessern, denn Millionen Menschen seien in Deutschland von Allergien betroffen, und ihre Zahl steigt st√§ndig weiter.




  • Nebenwirkungsfreie, billige und effektive Therapie bei Heuschnupfen
  • Wer ist der Hautmaulwurf beim Menschen?
  • Infektionen in der Kindheit sch√ľtzen doch nicht vor Neurodermitis
  • Wer ist die `Generation der eingefrorenen Gesichter`?
  • Ungemachte Betten reduzieren Zahl der Hausstaubmilben
  • Collagen VII kommt bei Plattenepithelkarzinomen Schl√ľsselrolle zu
  • Fu√ü- und Nagelpilz ¬Ė ein unerw√ľnschtes Doppel
  • Dr. Fernando Marin (Barcelona) gestorben
  • Management von HAUTpatienten und deren Besitzer
  • Ganz im Zeichen der Haut
  • Sonnenschutzmittel sch√ľtzen nicht vor Hautkrebs
  • `Fr√ľhbucher-Rabatt` f√ľr Dermatologie-Weltkongre√ü endet am 31. Mai
  • Edutainment - Fallbeispiele aus der Praxis
  • Kutanes Schwannom bei einer Kuh diagnostiziert (Fallbericht)
  • Neue Vorstandsmitglieder in der DGVD
  • Seminare zum Thema Allergiediagnostik - ein voller Erfolg!
  • F√ľnfter Weltkongre√ü f√ľr Veterin√§rdermatologie in Wien
  • Skripten der 6. DGVD-Tagung in Bremen noch erh√§ltlich
  • Biologie der Haut und neue Entwicklungen in der Dermatologie
  • Ein Hund mit Haut und Haaren
  • Aus dem Urlaub zur√ľck: Parasiten als Mitbringsel



  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2013 VetContact GmbH
    All rights reserved

    Heimpel CMS

    Content Management System