Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Vetjournal /     
 
Happy Birthday, Penicillin!
Am 3. September ist ein Jahrestag der besonderen Art zu feiern: Am 3. September 1928 findet der schottische Forscher Alexander Fleming einen blaugrünen Schimmelpilz in einer Petrischale mit Bakterienkulturen, der die Bakterien um sich herum abgetötet hat.

Der spätere Nobelpreisträger erkennt, dass sich die Bakterien um den Pilz herum aufgelöst haben. Er züchtet das Gebilde und stellt fest, dass ein Extrakt des Pilzes eine ganze Reihe von Keimen töten kann. Damit ermöglicht er erstmals die Bekämpfung bis dato lebensbedrohlicher Krankheiten. Auch heute ist Penicillin nicht aus den Kliniken wegzudenken. «Es ist nach wie vor ein sehr wichtiges Antibiotikum», sagt Fritz Sörgel, Leiter des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung (Nürnberg). Der Wirkstoff verhindert den Aufbau von Zellwänden der Bakterien, Erreger wie Streptokokken können nicht mehr wachsen und werden zerstört. Menschliche Zellen greift er kaum an. Auch wenn sich bei Infektionen wie etwa Blutvergiftungen andere, chemisch ähnliche Antibiotika als geeigneter erwiesen haben: «Penicillin und seine neueren Abkömmlinge spielen in der Behandlung der gleichen Krankheiten wie zu Beginn weiter eine Hauptrolle», sagt der Professor. Dazu zählen Atemwegsinfekte und Scharlach ebenso wie die durch eine Impfung selten gewordene Diphtherie und die Geschlechtskrankheit Syphilis.

Der Schotte Fleming wurde für seine Entdeckung geadelt und erlangte Weltruhm, obwohl darüber in der Fachwelt viel diskutiert wurde. «Genau genommen gab es zwei Geburtsstunden des Penicillins», sagt Sörgel. Fleming hatte zwar das Potenzial des Pilzes erkannt, ihm war es aber nicht gelungen, den bakterientötenden Wirkstoff daraus in reiner Form und größerer Menge herzustellen. Dies schafften die Wissenschaftler Ernst Boris Chain und Howard Florey, die sich erst von 1939 an in Oxford dem Schimmelpilz widmeten. Zusammen mit Sir Fleming teilten sie sich 1945 den Nobelpreis für Medizin.

Das Londoner Museum feiert Fleming (1881-1955) mit einem Tag der offenen Tür und besonderen Vorlesungen. Als tatsächlicher Jubiläumstag für die Entdeckung des Penicillins werden unterschiedliche Termine gehandelt. Doch Kurator Brown ist sicher, dass es der 3. September 1928 war.

Quelle: http://de.news.yahoo.com/030828/3/3lvd0.html





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

VETJOURNAL

12. Jahrestagung der Tierärztlichen Klinik Birkenfeldpdf opens in new window

Von Fall zu Fall: Der Kleine Hund als Patient
25. November 2017
Umwelt-Campus Birkenfeld


  • Ungewöhnliche Ursache einer Hämaturie bei einer Ponystutemembers
  • Erhöhte cPLI bei Hunden mit Parvovirosemembers
  • Lungenembolie - eine unterschätzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembersmembers
  • Join the 11th Eurasia Veterinary Conference at the island Zanzibar, Tansania 2018
  • EUROPEAN VETERINARY DENTAL FORUM
  • Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in vier Modulen
  • EEVC - 1st Eastern European Veterinary Conference 2016
  • Die Stellenangebote finden Sie jetzt auch auf der neuen VetAviso Kartenansicht
  • VetAviso - ESAVS - Neuropathology & MRI
  • Baden-Badener Fortbildungstage 2014
  • bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved