Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Schweinepraxis /     
 
Generalisierte Rhodococcus equi-Infektion bei zwei Ziegen
Erst kürzlich wurde Rhodococcus equi wieder als Verursacher von hochgradigen Lungenveränderungen bei Pferden und als Abortgrund bei zwei Fohlen beschrieben. Interessant ist dieser Bericht über eine Infektion von zwei Ziegen aus der gleichen Herde.

Bei der Obduktion der beiden Tiere wurden zahlreiche käsige Granulome gefunden, die sich disseminiert in Leber, Lungem abdominalen Lymphknoten, Medulla des rechten Humerus (Tier 1) und rechte fünfte Rippe (Tier 2) befanden.

Die histopathologische Untersuchung bestätigte das Vorliegen multipler käsiger Granulome in den genannten Organen.

Zahlreiche Gram-positive und Giemsa-positive Coccbazillen wurden im Zytoplasma von Makrophagen gefunden.

Bei aeroben Bakterienkulturen von Leber und Lunge beider Ziegen wurde eine Reinkultur von R. equi angezüchtet.

R. equi-Antigene wurden immunhistochemisch in den käsigen Granulomen beider Ziegen nachgewiesen.

Allerdings wurden die 15- bis 17-kd Virulenz-Antigene von R. equi nicht nachgewiesen, so daß möglicherweise die Infektion durch einen avirulenten Strang dieses Organismus verursacht wurde.


Quelle: W. P. Davis, B. A. Steficek, G. L. Watson, B. Yamini, H. Madarame, S. Takai and J. A. Render (1999): Disseminated Rhodococcus equi infection in two goats. In: Veterinary Pathology, Vol 36, Issue 4 336-339.



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

SCHWEINEPRAXIS

Ultraschallgestützte Katheterisierung bei erwachsenen anästhesierten Yorkshire-Mischlingsschweinenmembers
Der Zugang zu Blutgefäßen, beispielsweise der Vena jugularis, ist insbesondere bei adulten Schweinen mitunter eine Herausforderung. Diese Studie an zehn adulten Yorkshire-Mischlingssäuen mit dem stolzen Gewicht von 78.4 ± 5.6 kg prüft, wie mit Hilfe von Ultraschall ein Zugang in Venen oder Arterien bei anästhesierten Tieren gelegt werden kann.

  • Akute Enzephalopathie infolge Clonazepam-Vergiftung bei einem Hängebauchschweinmembers
  • Temporäre Veränderung der Darmflora bei Gabe von subtherapeutischen Antibiotikadosen an Schweinemembers
  • Einfluss von Geburtsfaktoren auf die spätere Reproduktion von Sauenmembers
  • Chronologische Dokumentation einer Zuchtsau mit PUDSmembers
  • Intramuskuläre Gabe von Dexdemetomidin mit Ketamin versus Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Östrogen-Rezeptoren ERα and ERβ im Uterus tragender Sauenmembers
  • Dexdemetomidin plus Ketamin oder Alfaxalon beim Schweinmembers
  • Leptin und sein Rezeptor in den Karpaldrüsenmembers
  • Synkinese des N. trigeminus abducens beim alten Hundmembers
  • Porkines Circovirus Typ 2 und damit assoziierte Erkrankungenmembers
  • Brucellose und Leptospirose bei Wildschweinen in Australienmembers
  • Virusbelastung bei unterschiedlichen klinischen Formen der klassischen Schweinepestmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved