Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Kongenitale Missbildungen der Zervix bei Stuten
K√ľrzlich wurde ein Fallbericht einer f√ľnfj√§hrigen Quarter Horse-Maidenstute mit einer kurzen (nur 3 cm langen) kongenitalen inkompetenten Zervix zusammen mit einem Pneumouterus beschrieben. Ausgehend davon besch√§ftigt sich die vorliegende Zusammenstellung mit den kongenitalen Zervixmissbildungen - die teilweise erst verh√§ltnism√§√üig sp√§t, n√§mlich wenn es zur Erstbedeckung geht, manchen Besitzern auffallen.

Die Stute hatte einen normalen 64 XX Karyotyp und auf Serien-Ultraschalluntersuchungen gut zu sehen aktive normal große Ovarien mit einer regelrechten Aktivität der Follikel.

die Ursachen kongenitaler Zervix-Missbildungen sind vielf√§ltig und reichen von sporadischen Entwicklungsst√∂rungen, Chromosomenver√§nderungen, genetischen Abweichungen bis hin zu Einfl√ľssen der Umwelt auf den Ph√§notyp.

Zur Diagnostik gehören unbedingt auch die Bestimmung des gonadalen Geschlechts, der verschiedenen Sexualhormone, des zytogenetischen Geschlechts und eine Stammbaumanalyse.


Quelle: Card, C. (2012), Congenital abnormalities of the cervix in mares. Equine Veterinary Education, 24: 347‚Äď350. doi: 10.1111/j.2042-3292.2011.00363.x




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Atypische Myopathie bei einem neugeborenen Fohlenmembers
Sehr viele neue Erkenntnisse hat es in den vergangenen Jahren bei der atypischen (Weide)Myopathie (AM) gegeben, insbesondere die, dass der Auslöser wohl in den Samen insbesondere des Bergahorns zu finden ist. Doch das bei dem Auftreten der ersten Symptome gerade einmal sechs Stunden alte Fohlen hatte wohl kaum eine Gelegenheit, diese aufzunehmen. Gibt es eine andere Erklärung?

  • Effekte intraartikul√§rer Injektion von liposomalem Bupivacain beim Pferdmembers
  • Erfolgreiche Therapie eines invasiven Mastzelltumors im M. extensor carpi radialismembers
  • Neues zur Genetik von Osteochondrose beim Sportpferdmembers
  • Gastrointestinale Nebenwirkungen selektiver und nicht-selektiver COX-Hemmer beim Pferdmembers
  • Bronchoalveolar lavage fluid-Zytologie und Hyperreaktivit√§t bei klinisch gesunden Pferdenmembers
  • Subleuk√§mische akute myeloide Leuk√§mie mit Myelodysplasie bei einem Pferdmembers
  • Anaphylaxie mit spontanem H√§moperitoneum nach Bienenstichmembers
  • Erstbescheibung eines sklerosierenden odontogenen Karzinoms der Mandibula beim Pferdmembers
  • Management chronischer Lahmheit beim Pferd mit 2%igem Ammoniumchlorid members
  • Equine viral arteritis (EVA) - wichtige Informationen f√ľr den Praktikermembers
  • Erfolgreiche Therapie eines acute respiratory distress syndrome nach Toxininhalation bei einem Hundmembers
  • Ambulante nicht-invasive Therapie einer mykotischen Rhinitis bei einem Quarter Horsemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved