Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Synovialhernie als Komplikation einer Arthroskopie beim J
Der Vollblutjährling war eigentlich zu einer Routineuntersuchung vorgestellt worden, einer Arthroskopie des Metakarpophalanx-Gelenks. Doch der Arthroskopieport heilte nicht, und mittels Ultraschall und positiver Kontrastarthrographie konnte gezeigt werden, dass die Ursache eine Synovialhernie darstellt. Was nun?

Die Kommunikation zwischen Metakarpophalannx-Gelenk und subkutanem Raum war eindeutig nachweisbar.

Insgesamt dreimal wurde chirurgisch interveniert, doch die Gelenkkapsel heilte nicht, und die klinischen Symptome rezidivierten.

So wurde letztlich konservativ therapiert und ein Cast √ľber das halbe Bein nach der letzten Operation angelegt.

Er bewirkte letztlich die Heilung, und zwei Monate nach der letzten Operation gab es ein Rezidiv der subkutanen Schwellung mehr.

Drei Monate nach der Operation dann wurde erneut eine positive Kontrastarthrographie vorgenommen, die die Heilung der Hernie belegte.




Quelle: Marshall, K. M. and Adkins, A. R. (2014), Synovial herniation as a complication of arthroscopy in a Thoroughbred yearling. Equine Veterinary Education, 26: 288‚Äď291. doi: 10.1111/eve.12079


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Transrektale Sonographie des Iliosakralgelenks beim Pferdmembers
Die Ver√§nderungen bei iliosakraler Osteoarthrose sind ventral lokalisiert und damit bestens zug√§nglich mittels transrektaler Ultraschalldarstellung. Aufgrund der tiefen Lokalisation der Gelenke kommen andere bildgebende Verfahren nur sehr eingeschr√§nkt zur Diagnose von Osteoarthrose zum Einsatz. Was au√üer dem Vergleich der rechten und linken Seite noch wichtig bei dieser diagnostischen Methode ist, erl√§utert diese j√ľngst publizierte Studie.

  • Dermoskopie und Histologie gesunder Pferdehaut im Vergleichmembers
  • Erstbeschreibung einer S. aureus-assoziierten infarktiven Purpura haemorrhagica beim Pferdmembers
  • Okul√§re und periokul√§re H√§mangiosarkome bei Pferdenmembers
  • Entomophthoromykose - eine rasant zunehmende Erkrankung members
  • Dermoskopische Untersuchungen an gesunder Pferdehautmembers
  • Erfolgreiche Therapie von Dermographismus bei einem Pferdmembers
  • Lungenembolie - eine untersch√§tzte Komplikation nach Kolikchirurgiemembers
  • Prim√§res malignes Melanom der Cornea bei einem Missouri Fox Trottermembers
  • Leiomyosarkom einer Stute als Ursache von Harnabsatzst√∂rungenmembers
  • Infektionen in Pferdekliniken durch multiresistente Keimemembers
  • Leistungsf√§higkeit bei jungen Vollbl√ľtern nach Perikarditismembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer H√§maturie bei einer Ponystutemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved