Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier├Ąrzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr├Ąge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinńr
Tiermedizin
  Vet-B├╝cher  
  G├╝nstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F├╝r Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espa˝ol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Pferdepraxis /     
 
Tempor├â┬Ąre Fixation und Transport von Pferden mit Frakturen an Gliedma├â┼Şen
Frakturen an den Gliedma├čen bedeuten beim Pferd schon lange nicht mehr automatisch das Todesurteil, im Gegenteil, auch bei Renn- und Sportpferden kann mit etwas Gl├╝ck die Fraktur chirurgisch versorgt und die Leistungsf├Ąhigkeit wiederhergestellt werden. Eine der gr├Â├čten Herausforderungen bleibt nach wie vor die Erstversorgung, also die korrekte Immobilisation der frakturierten Gliedma├če und der Transport zur Klinik. Dieser Review-Artikel ist enorm hilfreich, denn er beschreibt detailliert diese entscheidenden Phase, stellt u.a. Cast, Splint und Verbandsm├Âglichkeiten mit Vor- und Nachteilen gegen├╝ber.

Zudem werden unterschiedliche Splints vorgestellt und ihr Nutzen, ihre Indikationen und Kontraindikationen bei akuten Frakturen des appendikul├Ąren Skeletts diskutiert.

Au├čerdem werden Richtlinien f├╝r die Bewegung und den Transport des verletzten Pferdes vorgestellt und diskutiert.

Obwohl diese Informationen eigentlich auf Rennpferde mit akuten Frakturen an Gliedma├čen abgestimmt sind, sind nat├╝rlich die Prinzipien von Erstversorgung und Transport auf alle Pferde anwendbar.


Quelle: Wright, I. M. (2016), Racecourse fracture management. Part 2: Techniques for temporary immobilisation and transport. Equine Veterinary Education. doi: 10.1111/eve.12560



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

PFERDEPRAXIS

Arboviren beim Pferd - die grosse Herausforderungmembers
Pferdebest├Ąnde sind weltweit vom steigenden Risiko f├╝r Virusinfektionen bedroht, die von bei├čenden Arthropoden einschlie├člich Stechm├╝cken, bei├čenden M├╝cken wie Culicoides sowie Sandfliegen und Zecken ├╝bertragen werden. Bekannt sind diverse Viren, doch derzeit besonders stark ansteigend sind Infektionen mit Arboviren. Ein hochinteressanter Review!

  • ├ťberleben von Streptococcus equi in der Umgebungmembers
  • ABSA, ein neues Alkohol-basierendes Haut-Antiseptikum f├╝r Pferdemembers
  • Fremdk├Ârper als Ursache einer Ovarver├Ąnderung bei einer Zuchtstutemembers
  • Glucagonon-like peptide 2 und seine Rolle in der Insulin-Dysregulation beim Pferdmembers
  • Diagnose einer Desmitis am Ansatz des Unterst├╝tzungsbandesmembers
  • Diagnose einer Lahmheit des proximalen Metacarpus oder -tarsusmembers
  • Dysfunktion des Gaumensegels bei Pferden nach Laryngoplastikmembers
  • Unerwartete Ursache chronischer D├╝nndarmobstruktion bei einem Quarter Horsemembers
  • Bandwurm-assoziierte Koliken in einem Trainings- und Rehabilitationsstallmembers
  • Erstbeschreibung von `Rice bodies` bei einem Araber mit atlantaler Bursitismembers
  • MEED als Ursache intermittierender chronischer Epistaxis beim Pferdmembers
  • Die h├Ąufigsten Vergiftungen bei Pferdenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved