Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Tonometrie - hat das Schiotz-Tonometer ausgedient?
Die Bestimmung des intraokulären Drucks (IOD) ist Bestandteil jeder korrekten Augenuntersuchung. Von der digitalen Palpation bis hin zum Gas- oder Druckluft betriebenen Pneumatonometer reicht heute die Palette der Möglichkeiten. Welche ist die beste?


Die digitale Tonometrie (vergleichende Palpation der Bulbi) ist zweifellos die billigste, aber am wenigsten exakte und reproduzierbare Methode. Sie liefert einen ersten Eindruck, erlaubt aber selbst einem geübten Untersucher nicht, Unterschiede von weniger als 10 mmHg zu erfassen.

Weit verbreitet in der Kleintierpraxis ist das mechanische Tonometer nach Schiotz. Obwohl ursprünglich für die Humanmedizin konzipiert, ist es bei korrekter – in diesem Artikel ausführlich beschriebener – Anwendung und Pflege nach wie vor empfehlenswert: Es ist kostengünstig, langlebig, robust und einfach anzuwenden und liefert dann sehr genaue, reproduzierbare Ergebnisse bei Hunden und Katzen.

Handapplikationstonometer wie der TonoPen erlauben die Messung des IOD schnell und sicher und sind auch bei Kleinsäugern und bei Großtieren einsetzbar. Die Fehlerquote steigt allerdings mit zunehmender Größe des Auges.

Auch das Gas- oder Druckluft betriebene Pneumatonometer kann bei Großtieren eingesetzt werden und eignet sich zusätzlich zur Tonometrie (mit Ausdruck des IOD auf kalibriertem Papier) auch zur Tonographie.
Die beiden letztgenannten Alternativen bleiben zweifellos ophthalmologischen Spezialpraxen/-kliniken vorbehalten, in denen auch andere Tierarten wie Hunde und Katzen untersucht und behandelt werden. Für die „normale“ Kleintierpraxis hat das Schiotz-Tonometer noch lange nicht ausgedient.

Quelle: Spiess, B.M. (2003): Tonometrie beim Kleintier. In: Kleintier Konkret 3/2003, Enke-Berlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH&Co.KG, S. 8-11

Foto: http://www.animaleyecare.com/e_29.jpg



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Brainsight neuronavigation system beim transsphenoidalen chirurgischen Zugangmembers
Nur wenige Zentren weltweit bieten überhaupt chirurgische Eingriffe an der Hypophyse des Hundes an, und diese Eingriffe sind begleitet von verhältnismäßig hoher perioperativer Mortalität. Ein großes Problem ist der transsphenoidale Zugang, insbesondere fehlerhafte Lokalisationen der Eckpunkte der rostralen (Tuberculum sellae) und der kaudalen (Dorsum sellae) Ränder der Sella turcica. Verbessert das Brainsight neuronavigation system den Zugang und reduziert die Risiken?

  • Periodontaler Gesundheitsstatus in einer longitudinalen Untersuchung bei Labradorenmembers
  • Gastroprotektiva in der Kleintiermedizinmembers
  • Wirksamkeit von Sucralfat gegen häufige pathogene Hautkeimemembers
  • Antimikrobielle Peptide vor und nach Waschbehandlung der Hautmembers
  • Allergenspezifische Immuntherapie mit rekombinantem Der f2members
  • Rassebedingte Variationen der Tasthaar-Morphologie beim Hundmembers
  • Oclacitinib und die epikutane Sensibilisierung atopischer Hundemembers
  • Passivrauchen und primäre Lungentumore bei Hundenmembers
  • Perkutane Ultraschall-gestützte Feinnadelaspiration bei Nebennierenveränderungenmembers
  • Keratitis durch Mikrofilarien bei Hunden in Brasilienmembers
  • Erstbeschreibung eines okulodermalen Melanozytose beim Hundmembers
  • Rifampicin bei Methicillin-resistenten Staphylococcus pseudintermedius-Infektionenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved