Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Bluthochdruck beim alten Hund
Bluthochdruck ist beim älteren Menschen ein häufiger Befund und gehört aufgrund seiner Folgeerkrankungen zu den häufigsten Todesursachen. Gilt ähnliches auch für Hunde?

33 gesunde ältere Hunde und 22 Kontrollhunde unter 6 Jahren (alle nicht übergewichtig) wurden in die Untersuchung einbezogen. Bei ihnen wurde der arterielle Blutdruck mit einem oszillometrischen Monitor gemessen. Auch wurden die Probanden mittels klinischer Untersuchung und Laboruntersuchungen auf Faktoren, die eine systemische Hypertension erklären könnten, untersucht. Nur Tiere, bei denen keine derartigen `Risikofaktoren` gefunden werden konnten, wurden 5 konsekutiven Blutdruckmessungen unterzogen. Die Durchschnittswerte wurden dann verglichen.
Die diastolischen Werte der geriatrischen Gruppe lagen signifikant unter denen der Kontrollgruppe. Bei den systolischen Werten gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen.

Nach diesen Ergebnissen gehen die Autoren nicht davon aus, daß bei Hunden eine systemische Hypertension sekundär zum Alterungsprozess auftritt. Vielmehr sollte die Diagnose einer systemischen Hypertension beim alten Hund zur unmittelbaren Suche nach der primären Ursache führen.

Quelle: Meurs, K.M., Miller, M.W., Slater, M.R., Glaze, K. (2000): Arterial Blood Pressure Measurement in a Population of Healthy Geriatric Dogs. In: JAAHA 36 (6), S. 497-500


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Update zu Vergiftungen mit Rodentiziden bei Katzen
Wie häufig sind Vergiftungen mit Rodentiziden bei Katzen, wie viele davon sind Antikoagulantien (`Rattengift`), wie wirksam ist eine gastrointestinale Dekontamination (GID) im letzteren Fall? Es gibt interessante Erkenntnisse dieser retrospektiven Studie mit knapp 150 betroffenen Tieren, manche davon enorm relevant für die tägliche Praxis: eine Bestimmung der PT 48 Stunden nach Giftaufnahme beispielsweise ist mit und ohne GID ein absolutes Muss und entscheidet über das weitere Vorgehen.

  • Broccoli in der Tumortherapie beim Hund - eine neue Option?members
  • Burkholderia cepacia Komplex (Bcc)-Infektionen bei vier Hundenmembers
  • Erstbeschreibung dermatophytischer Pseudomycetome bei zwei Frettchenmembers
  • Okuläre Neuropathien bei diabetischen Hunden nach Katarakt-Operationmembers
  • Mikrobiota im Conjunctivalsack gesunder Katzenmembers
  • Body condition score (BCS) und Gesundheitsrisiken bei der Katzemembers
  • Bakteriurie und subklinische Harnwegsinfekte unter Oclacitinib-Therapiemembers
  • Proteasome-Hemmer bei Osteosarkomenmembers
  • Idiopathische sterile Pyogranulome bei drei Katzenmembers
  • Topische Therapie bei Hunden mit sinonasaler Aspergillosemembers
  • Resultate bei Kaninchen mit Hüftgelenksluxationmembers
  • Arthroskopischer Zugang zum Atlanto-Okzipitalgelenk des Pferdesmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved