Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Zwerchfellruptur- per Ultraschall diagnostizieren?
Zwerchfellhernien werden gerade bei Katzen (und Hunden) mit Freilauf nicht selten diagnostiziert und sind dann meist traumatisch bedingt. Ihre Diagnose ist nicht immer einfach, die Röntgenuntersuchung speziell mit Kontrastmittel problematisch, manchmal kontraindiziert. Wie zuverlässig ist die meist streßärmere Untersuchung per Ultraschall?

In dieser italienischen Studie wurden 21 Katzen und 6 Hunde untersucht, die in einer Klinik mit den Symptomen Dyspnoe und gedämpfte Herztöne bei der Auskultation eingeliefert wurden. Sie wurden mittels Ultraschall auf das Vorliegen einer Zwerchfellruptur untersucht. Anschließend wurde die Ultraschalldiagnose (Zwerchfellruptur oder nicht) mittels Röntgenuntersuchung, Chirurgie oder Nekropsie überprüft.
Als positiv für Zwerchfellruptur wurden die Befunde unregelmäßiger oder asyymetrischer krankialer Rand der Leber und das Vorliegen von Bauchhöhlenorganen im Thorax angesehen.
Die Genauigkeit der Ultraschalluntersuchung lag bei 25/27 (93%).
Ein falsch-negatives Ergebnis ergab sich bei einer Katze mit chronischer Zwerchfellruptur, bei der es zu Verklebungen zwischen Lunge und Leber gekommen war, die ein intaktes Zwerchfell vortäuschten.
Ein falsch-positives Ergebnis gab es bei einem Hund mit einem Abszeß im Bereich der linken Lunge und der Pleura, der als Magen fehlinterpretiert worden war.
Nach diesen Ergebnissen kann die Ultraschalluntersuchung sicherlich zur Diagnostik bei Tieren mit Verdacht auf Zwerchfellruptur eingesetzt werden.

Quelle: Spattini G, Rossi F, Vignoli M, Lamb CR (2003): Use of ultrasound to diagnose diaphragmatic rupture in dogs and cats.
In: Vet Radiol Ultrasound 2003 Mar-Apr;44(2): S. 226-30



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Zinkmethionin in der Therapie der caninen atopischen Dermatitismembers
Zink ist bekanntlich essentiell für den Hautstoffwechsel, ein effektives Immunsystem und vieles mehr. Bei der caninen atopischen Dermatitis ist ein genetisch bedingter Defekt in der Barrierefunktion ein wesentlicher Teil der Pathogenese. Ist eine Zink-Supplementierung möglicherweise geeignet, den Zustand von Patienten mit atopischer Dermatitis zu bessern? Um diese interessante Frage zu klären, wurde ein Produkt bestehend aus Zinkmethionin, essentiellen Fettsäuren (EFA) und Biotin (Zn Supplement) mit EFA und einem Biotinprodukt (Kontrolle) zur Behandlung der atopischen Dermatitis (CAD) des Hundes verglichen. Siebenundzwanzig Hunde in Privatbesitz mit chronischer CAD erhielten Cyclosporin oder Glukokortikoide und wurden in die Studie einbezogen.

  • MALDI-TOF MS zur fruehzeitigen Diagnose einer Nokardiose
  • Perioperative Physiologie und Pathologie adipöser Tieremembers
  • Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
  • Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
  • Primäre Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale Echogenität bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • Prävalenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers
  • CT als Diagnostikum bei Hunden mit Mittelohrerkrankungenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved