Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Angst vor Vogelgrippe w
Die Vogelgrippe hat mittlerweile auch den europäischen Teil der Türkei erreicht und ist weiter auf dem Vormarsch, und die Türkei gehört zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen. Grund genug, verschärfte Kontrollen durchzuführen: In zahlreichen Bundesländern, besonders in Hessen, wurden Reisende aus Osteuropa und der Türkei an Flughäfen und in Bussen kontrolliert. Interessant ist, daß illegale Tierimporte aus Ländern mit Vogelgrippe-Fällen nach Einschätzung des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit auf der Insel Riems derzeit das größte Einschleppungsrisiko für Deutschland darstellen - nicht die Zugvögel.


Und verschärfte Kontrollen sind offensichtlich dringend erforderlich: Bei Kontrollen an deutschen Flughäfen und auf Deutschlands Straßen stellten allein die hessischen Gesundheitsbehörden rund 200 Kilo Risiko-Lebensmittel wie Geflügel und Eier sicher.

Auch an den Flughäfen in Hannover, Stuttgart und Rostock soll stärker kontrolliert werden.

Bayern prüft derzeit, die Stallpflicht für Geflügel wieder einzuführen. Das soll bis Ende Januar entschieden werden, sagte Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) in München.

Gleichzeitig kündigte er eine Informationsoffensive für türkische Bürger an. Informationsveranstaltungen sollen in Teehäusern, Moscheen und Sportvereinen stattfinden.



Quelle: www.t-online.de


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Radiotherapie bei Sialocelen des Hundes
Unter Sialocele versteht man bekanntlich die Ansammlung von Speichel, der aus einer geschädigten Speicheldrüse oder deren Ausführungsgang ausgetreten und mit einem Granulationsgewebe umgeben ist. Die chirurgische Therapie gilt als Therapie der Wahl mit einer Rezidivrate von 5-14%. Doch Speicheldrüsengewebe reagiert auch sehr empfindlich auf Bestrahlung, und so liegt die Frage nahe, ob die Radiotherapie nicht eine ebenso gute Wahl sein könnte und wenn ja, mit welcher Startdosis man beginnen sollte.

  • Wichtige Differenzialdiagnose akuter bilateraler Blindheit beim Hund
  • Amoxicillin-Clavulansaeure bei Hunden mit haemorrhagischer Gastroenteritis
  • Perioperative Physiologie und Pathologie adipöser Tieremembers
  • Behandlung allergischer Katzen mit subkutanen Ciclosporingabenmembers
  • Intestinale Leiomyositis als Ursache von Pseudo-Obstruktionenmembers
  • Primäre Stabilisierung bei Katzen mit Schwanzabrissmembers
  • Fettgehalt des Futters und intestinale Echogenität bei gesunden Hundenmembers
  • Creatinin und Natrium als prognostische Faktoren bei akuter Pankreatitismembers
  • Endoskopische photodynamische Therapie bei rekurrierenden intranasalen Karzinomenmembers
  • Prävalenz der Chiari-like Malformation bei klinisch gesunden Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer Chiari-like Malformation bei der Katzemembers
  • Milzabszesse beim Pferd - Symptomatik, Therapie und Prognosemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved