Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Chronischer therapieresistenter Husten nach Bei
Vor diese Frage sahen sich die Kollegen aus Dallas auch gestellt, nachdem sie die multiplen orthopädischen Veränderungen chirurgisch versorgt hatten und alles gut verheilt war. Die Antwort ist ebenso verblüffend wie die durchgeführte Therapie...

Eine achtjährige kastrierte Toy-Pudel-Hündin wurde mit multiplen Wunden nach Beißerei vorgestellt. Die vielfältigen orthopädischen Verletzungen wurden chirurgisch versorgt.

Monate später wurde die Hündin mit chronischem Husten vorgestellt, der, wie sich herausstellte, durch einen aspirierten Caninus im rechten Stammbronchus verursacht wurde und der sich als therapieresistent erwies.

Daher wurden eine Thorakotomie und eine primäre Bronchotomie durchgeführt, um den aspirierten Zahn zu entfernen, was auch komplett gelang und zur vollständigen Heilung führte.

Fremdkörper im Bereich der Bronchien werden bei Kleintieren selten diagnostiziert. Wie dieser Fall zeigt, ist eine primäre Bronchotomie eine Alternative zur Bronchoskopie oder Lungenlappenresektion bei den Tieren, die nicht auf konservative Therapie ansprechen.



Quelle: Pacchiana PD, Burnside PK, Wilkens BE, McDonald DE, Gillings SL. (2001): Primary bronchotomy for removal of an intrabronchial foreign body in a dog. In: J Am Anim Hosp Assoc. 2001 Nov-Dec;37(6):582-5.



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Brainsight neuronavigation system beim transsphenoidalen chirurgischen Zugangmembers
Nur wenige Zentren weltweit bieten überhaupt chirurgische Eingriffe an der Hypophyse des Hundes an, und diese Eingriffe sind begleitet von verhältnismäßig hoher perioperativer Mortalität. Ein großes Problem ist der transsphenoidale Zugang, insbesondere fehlerhafte Lokalisationen der Eckpunkte der rostralen (Tuberculum sellae) und der kaudalen (Dorsum sellae) Ränder der Sella turcica. Verbessert das Brainsight neuronavigation system den Zugang und reduziert die Risiken?

  • Periodontaler Gesundheitsstatus in einer longitudinalen Untersuchung bei Labradorenmembers
  • Gastroprotektiva in der Kleintiermedizinmembers
  • Wirksamkeit von Sucralfat gegen häufige pathogene Hautkeimemembers
  • Antimikrobielle Peptide vor und nach Waschbehandlung der Hautmembers
  • Allergenspezifische Immuntherapie mit rekombinantem Der f2members
  • Rassebedingte Variationen der Tasthaar-Morphologie beim Hundmembers
  • Oclacitinib und die epikutane Sensibilisierung atopischer Hundemembers
  • Passivrauchen und primäre Lungentumore bei Hundenmembers
  • Perkutane Ultraschall-gestützte Feinnadelaspiration bei Nebennierenveränderungenmembers
  • Keratitis durch Mikrofilarien bei Hunden in Brasilienmembers
  • Erstbeschreibung eines okulodermalen Melanozytose beim Hundmembers
  • Rifampicin bei Methicillin-resistenten Staphylococcus pseudintermedius-Infektionenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved