Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinr
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Knochenmarksmetastasen bei einem Cholangiokarzinom
Cholangiokarzinome sind bei Hunden eher seltene Tumoren, über deren Verhalten und Metastasierungsorte weniger Erfahrungswerte vorliegen als bei anderen malignen Tumoren. Dieser Fallbericht aus Hannover zeigt unter anderem, mit welchen Untersuchungen der Metastasenverdacht im Knochenmark bestätigt werden konnte.

Bei einem vierjährigen Berner Sennenhund-Rüden wurden mittels ultraschallgestützter Feinnadelbiopsie Karzinomzellen in der Leber nachgewiesen.
Eine Knochenmarksbiopsie vom Ilium und vom linken Femur zeigte ebenfalls eine deutliche Infiltration mit Karzinomzellen.

Mittels immunzytologischer Untersuchung der Leber und der Knochenmarksmetastasen wurden eine negative Reaktion auf diverse Färbungen mit cytokeratin (CK) KL1, sowie eine deutlich positive Reaktion auf CK7 und eine fokale schwach positive Reaktion auf CK20 erzielt.

Wegen der schlechten Prognose wurde der Hund euthanasiert.

Die histopathologische Untersuchung ergab ein metastasierendes Cholangokarzinom.

Die Autoren dieser Fallvorstellung vertreten die Meinung, daß eine zytologische und immunzytologische Untersuchung von Knochenmarksbiopsien häufiger durchgeführt werden sollte, um Fernmetastasen von Karzinomen bei Kleintieren zu entdecken.


Quelle: Mischke R, Hoinghaus R, Lutkefels E, Buhl K, Gerhardt A, Hewicker-Trautwein M. (2003): Immunocytological confirmation of bone marrow metastases in a dog with cholangiocarcinoma. In: J Small Anim Pract. 2003 Sep;44(9):411-4.


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
Es gibt nur limitierte Information über die Schwellenkonzentrationen (TCs) und die Proteinzusammensetzung von häufigen Allergenextrakten für Hunde, die von verschiedenen Herstellern produziert werden. Ziel dieser Studie war eine Charakterisierung der Heterogenität von Proteinen von Baum‐, Gras‐, Unkraut‐ und Milbenallergenen aus unterschiedlichen Chargen von Allergenextrakten und die Bestimmung der intradermalen TCs für gesunden Hunde bei Verwendung von Extrakten von zwei Herstellern.

  • Demographische Risikofaktoren für Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines primären extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellulärem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulbären Fremdkörpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierenschädigung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer Hündinmembers
  • Ungewöhnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members
  • Oxythiamin zur Verbesserung der Ketokonazol-Wirkung bei Malassezienmembers
  • MRT-Befunde bei Hunden mit Entzündung der Orbitamembers
  • Lebensqualität nach chirurgischer Behandlung von portosystemischen Shuntsmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved