Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Experimentelle Untersuchungen zur Corneatoxizit
Capecitabin (CPC) wird als orales Immunsuppressivum in der Transplantationsmedizin nicht selten eingesetzt. Wie sieht es mit den Nebenwirkungen am Auge speziell bei höherer Dosierung aus? Eine interessante experimentelle Studie aus Wisconsin findet okuläre Nebenwirkungen bei etwa einem Drittel der Fälle.

Nierentransplantate wurden bei sechs Mischlingshunden experimentell durchgef√ľhrt und anschlie√üend CPC als orales Immunsuppressivum verabreicht. Alle Empf√§ngertiere enthielten eine Kombinationstherapie aus systemischem CPC, Cyclosporin, Prednisolon und Famotidin.


Zwei der Tiere entwickelten eine superfiielle Keratitis mit multifokalen gesographischen Erosionen, superfizieller cornealer Epithelpigmentierung und cornealer Neovaskularisation.

Die geschilderten klinischen Symptome korrelierten mit der gegebenen CPC-Dosen, wohingegen die Dosis der √ľbrigen Pr√§parate keine Ver√§nderungen erbrachte.

Nach Euthanasie wurden Routineproben histopathologisch nach F√§rbung mit H√§matoxylin/Eosin und alcian blue periodic acid¬óSchiff f√ľr die lichtmikroskopische Untersuchung angefertigt.

Die histopathologischen Ver√§nderungen der CPC-Toxizit√§t am Auge beschr√§nkten sich auf Neovaskularisation und entz√ľndliche Infiltrate des anterioren Cornastromas und eine abnorme Basalzell-Morphologie, Disorganisation, Ausd√ľnnung und Pigmentierung des Corneaepithels.



Quelle: M. Zarfoss, E. Bentley, M. Milovancev, C. Schmiedt, R. Dubielzig, J. McAnulty (2007): Histopathologic Evidence of Capecitabine Corneal Toxicity in Dogs. In: Vet Pathol 44:700-702 (2007)



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Was bedeutet das `Spaghetti-Zeichen` bei Roentgenaufnahmen von Katzen?
Das radiographische `Spaghetti-Zeichen` bezeichnet eine gut abgegrenzte, geschlängelte und tubuläre opake Weichteilstruktur, die sich in der linken mittleren Bauchhöhle von Katzen auf digitalen Röntgenbildern zeigen kann. Doch was bedeutet sie? Ist sie ein Zeichen einer spleno-systemischen kollateralen Zirkulation, wie manche Autoren behaupten? Mit der Klärung dieser Frage beschäftigte sich die Multizenter-Studie.

  • SDMA bei klinisch gesunden Hunden
  • Nasopharyngeale Sialocelen bei brachyzephalen Hundenmembers
  • Acinetobacter spp. auf der Haut gesunder Hunde
  • TRPM8-Agonist bei Hunden mit atopischer Dermatitis und pedalem Pruritusmembers
  • Iridozili√§re Tumoren beim Hauskaninchenmembers
  • `Shock index` zur Identifikation eines akuten Blutverlusts gesunder Hundemembers
  • Erfolgreiche konservative Therapie feliner pseudomembran√∂ser Zystitidenmembers
  • Update zur hepatischen Fibrose beim Hundmembers
  • Serum-Ghrelin bei Katzen mit Hypersomatotropismusmembers
  • Fokale inflammatorische Myopathie der Zunge bei einem Nicht-Corgimembers
  • Osteosarkom im distalen Radius - verk√ľrzen statt amputieren?members
  • Die Rolle Vektor-√ľbertragener Erreger beim Perikarderguss des Hundesmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved