Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Antigen- versus Antik
In Deutschland ist Blastomykose zwar nicht endemisch, aber trotzdem kann man bei Hunden aus endemischen Gebieten auch hierzulande mit dieser Erkrankung konfrontiert werden. Je fr√ľher sie erkannt und therapiert wird, desto besser ist die Prognose - doch wie diagnostiziert man sie am besten?

Zytologisch, histopathologishcm kulturell und serologisch kann die Erkrankung nicht immer nachgewiesen werden.
Ein enzyme immunoassay (EIA) zum Nachweise von Blastomyces dermatitidis galactomannan-Antigen in K√∂rperfl√ľssigkeiten wurde daher in der Humanmedizin zur Schnelldiagnose einer Blastomykose eingef√ľhrt. Ist er zum Antigennachweis in Serum und Urin auch beim Hund geeignet und ist er akkurater als der bislang √ľbliche Antik√∂rpernachweis?

Zur Kl√§rung dieser Frage wurden Serum und Urin von 46 Hunden mit nachgewiesener Blastomykose auf das Antigen getestet und zus√§tzlich auch eine Antik√∂rperbestimmung im Serum durchgef√ľhrt.

Die Sensitivität des Antigennachweises im Urin betrug 93.5% und im Serum 87.0%. Die Sensitivität der Antikörpernachweise betrug mittels agar gel immunodiffusion (AGID) 17.4% und mittels EIA 76.1%. Antigen- und Antikörperspiegel sanken unter der Therapie mit Itrakonazol.

Demnach ist der Antigennachweis das sehr viel sensitivere Nachweisverfahren bei der Diagnose der Blastomykose. Ungl√ľcklicherweise ist derzeit lediglich der Antik√∂rpernachweis mittels AGID kommerziell erh√§ltlich.



Quelle: D. Spector, A.M. Legendre, J. Wheat, D. Bemis, B. Rohrbach, J. Taboada, M. Durkin (2008): Antigen and Antibody Testing for the Diagnosis of Blastomycosis in Dogs. In: Journal of Veterinary Internal Medicine
Volume 22 Issue 4, Pages 839 - 843




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Ungewöhnliche Ursache belastungsabhängiger Hämatemesis beim Hundmembers
Vorgestellt wurde der achtj√§hrige American Staffordshire Terrier-R√ľde mit den ungew√∂hnlichen Symptomen H√§matemesis und Ptyalismus, ausgel√∂st durch Belastung. Die klinische Untersuchung war ebenso unauff√§llig wie die Routine-Bluttests, Thoraxr√∂ntgen und Sonographie des Abdomens. Was nun?

  • Ex vivo Immunzelltherapie bei Hunden mit atopischer Dermatitis
  • Diagnose einer pyogranulomatoesen Ureterveraenderung mittels aller bildgebenden Verfahren
  • Neue Therapie eines Corneasequesters bei einer Katzemembers
  • 5%iger transdermaler Lidocain-Patch nach Hemilaminektomiemembers
  • Zoonoserisiko der tropischen Rattenmilbe bei exotischen Kleins√§ugern members
  • Modifizierte Technik einer tempor√§ren Tracheostomie beim Hundmembers
  • PM-Allergoide zur Immuntherapie beim Hundmembers
  • Klinische Ver√§nderungen bei Katzen mit akuter lymphoblastischer Leuk√§miemembers
  • Sonographische Befunde eines B-Zell-Lymphoms im Colon bei einem Katermembers
  • Sonographische Beurteilung der Parathyreoidea bei gesunden Katzenmembers
  • Destruktive granulomat√∂se Rhinitis aufgrund Leishmaniose bei einem Katermembers
  • Immunologische Parameter bei Hunden vom Pitbull-Typ mit generalisierter Demodikosemembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved