Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ehrlichiose nach j
Auch in Deutschland wird die Ehrlichiose, wenngleich auch nicht endemisch, zunehmend h√§ufiger diagnostiziert und auch therapiert. Sollte man gef√§hrdete Tiere j√§hrlich testen und je nach Ergebnis behandeln? Die Frage liegt umso n√§her, als es mittlerweile auch einen ELISA-Snap-Test f√ľr die Praxis gibt (SNAP 3Dx). Soll man in Abh√§ngigkeit von den Testergebnissen therapieren oder lieber nicht?

86 Hunde wurden aufgrund von positiven Resultaten auf Ehrlichia (E.) canis im SNAP 3Dx ausgewählt, um die klinische Relevanz einer jährlichen Scrrening-Testung zu ermitteln.

In der Immunfluoreszenz waren 72 (84%) der 86 Hunde seroreaktiv auf E. canis. Die Polymerase chain reaction (PCR) wies bei 12 (14%) Ehrlicha-DNA nach: 7 hatten E. canis, 4 E. ewingii, und einer eine Koinfektion mit E. chaffeensis und E. ewingii.

Eine Thrombozytopenie (<164,000 Thrombozyten/¬ĶL) wurde bei 28 (39%) von 72 Hunden nachgewiesen.

In dieser Studie wurde eine Thrombozytopenie häufig bei gesunden, Ehrlichia SNAP 3Dx-positiven Hunden nachgewiesen, während eine aktive Infektion nur selten mittels PCR bestätigt werden konnte.

Dementsprechend empfehlen die Autoren eine Therapie nur aufgrund des Screening-Testergebnisses nicht.


Quelle: Barbara C. Hegarty, Pedro Paulo Vissotto de Paiva Diniz, Julie M. Bradley, Leif Lorentzen, Edward Breitschwerdt (2009): Clinical Relevance of Annual Screening Using a Commercial Enzyme-Linked Immunosorbent Assay (SNAP 3Dx) for Canine Ehrlichiosis. In: Journal of the American Animal Hospital Association 45:118-124 (2009)



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‚ÄźZell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht v√∂llig aufgekl√§rt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‚Äźő≤ und IL‚Äź10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved