Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Kongestives Herzversagen und assoziierte Endotheldysfunktion
Beim Menschen ist ein Zusammenhang zwischen dem kongestiven Herzversagen (CHF) und einer endotehlialen Dysfunktion wohlbekannt. Beim Hund bislang nur bei einer experimentell induzierten CHF, bei der klinisch wesentlich relevanteren spontan auftretenden Form hingegen nicht untersucht. Bis zu dieser j√ľngst publizierten Untersuchung.

Die endotheliale Funktion wurde ermittelt, indem bei gesunden und CHF-Hunden die reaktive Hyperämie (RH) gemessen wurde und in Zusammenhang mit den Plasma-Biomarkern der vaskulären Funktion und den klinischen Markern der Schwere der Erkrankung interpretiert.

20 Hunde mit CHF aufgrund einer myxomatösen Mitralklappenerkrankung (n = 15) oder dilatativer Cardiomyopathie (n = 5) und 17 gesunde Kontrollhunde wurden in die Studie aufgenommen.

Den Hunden wurde Blut entnommen, ferner wurden Echocardiographie einscließlich Doppler der brachial artery velocity (VTI) vor Beginn und während der reaktiven Hyperämie bestimmt (RH-VTI). RH-VTIs zwischen den Kontrollhunden und den erkrankten Hunden wurden verglichen und in Relation zu den klinischen Parametern und den Plasmawerten gestellt.

Hunde mit CHF (96.5 ¬Ī 51.7%) hatten einen deutlichen prozentualen Anstieg der VTI w√§hrend der RH, verglichen mit den gesunden Kontrolltieren (134.8 ¬Ī 58.7%; P = .04).

Mit steigender ISACHC Klasse (R2 = 0.24; P = .004), waren Plasma NT-proBNP (R2 = 0.15; P = .03) und CRP (R2 = 0.2; P = .02) mit reduziertem RH-VTI vergesellschaftet.

Erhöhte Plasma-CRP, NOx, und NT-proBNP-Konzentrationen hatten alle Hunde mit CHF (P < .02 for all).Bei den restlichen Plasma-Markern wurden keine Unterschiede ermittelt.

Hunde mit CHF haben demnach einen deutliche RH-Reaktion und erhöhte Plasma-CRP-und -NOx-Spiegel.

Eine Doppler-Untersuchung der RH velocity k√∂nnte eine neuartige nichtinvasive Methode zur √úberpr√ľfung der Endothelfunktion beim Hund darstellen.

Quelle: Cunningham, S.M., Rush, J.E. and Freeman, L.M. (2012), Systemic Inflammation and Endothelial Dysfunction in Dogs with Congestive Heart Failure. Journal of Veterinary Internal Medicine, 26: 547‚Äď557. doi: 10.1111/j.1939-1676.2012.00923.x




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‚ÄźZell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht v√∂llig aufgekl√§rt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‚Äźő≤ und IL‚Äź10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved