Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Corynebacterium spp. bei Otitis externa/media des Hundes
Sowohl die Rolle von Corynebacterium spp. bei Otitis media und externa von Hund und Katze ist nicht so klar, ebenso wenig wie die ad√§quate antimikrobielle Therapie. So wurde diese amerikanische Studie durchgef√ľhrt, die sich nicht nur mit diesen Fragen besch√§ftigt, sondern auch wenn m√∂glich Therapieempfehlungen liefern soll.

Das Studiendesign war retrospektiv, ausgewählt wurden Corynebacterium spp.-positive Kulturen, von denen 79/81 diese Keime Teil einer Mischflora waren.

Die Pathogenit√§t von Corynebacterium spp. war mehr als fraglich, weil sie wie gesagt praktisch ausschlie√ülich in Mischfloren vorkamen und f√ľr gew√∂hnlich verschwanden, wenn die anderen Infektionen im Griff waren, sogar wenn sie eigentlich gegen die verwendeten Antibiotika resistent waren.

Allerdings waren bei 2/81 Kulturen von Hundeohren die Keime möglicherweise pathogen.

Von 54 Isolaten von Corynebacterium spp. gab es Resistenztests.

Die meisten von ihnen waren empfindlich gegen√ľber Chloramphenicol (53/54), Amikacin (50/54), Tetracyclin (50/54), Gentamicin (46/54) und Enrofloxacin (32/54).

Von den in (den USA) kommerziell erh√§ltlichen Ohrpr√§paraten erh√§ltlichen Antibiotika sind Gentamicin und Enrofloxacin die beiden, die f√ľr eine empirische Therapie von Corynebacterium spp. am besten geeignet scheinen.


Quelle: Kerstin Henneveld, Rodney A.W. Rosychuk, Francisco J. Olea-Popelka, Doreene R. Hyatt, Sonja Zabel (2012): Corynebacterium spp. in Dogs and Cats with Otitis Externa and/or Media: A Retrospective Study. In: Published online before print July 27, 2012, doi: 10.5326/JAAHA-MS-5791
Journal of the American Animal Hospital Association Sep/Oct 2012 jaaha.5791





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‚ÄźZell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht v√∂llig aufgekl√§rt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‚Äźő≤ und IL‚Äź10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren f√ľr Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellul√§rem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulb√§ren Fremdk√∂rpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierensch√§digung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer H√ľndinmembers
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved