Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english español polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Corynebacterium spp. bei Otitis externa/media des Hundes
Sowohl die Rolle von Corynebacterium spp. bei Otitis media und externa von Hund und Katze ist nicht so klar, ebenso wenig wie die adäquate antimikrobielle Therapie. So wurde diese amerikanische Studie durchgeführt, die sich nicht nur mit diesen Fragen beschäftigt, sondern auch wenn möglich Therapieempfehlungen liefern soll.

Das Studiendesign war retrospektiv, ausgewählt wurden Corynebacterium spp.-positive Kulturen, von denen 79/81 diese Keime Teil einer Mischflora waren.

Die Pathogenität von Corynebacterium spp. war mehr als fraglich, weil sie wie gesagt praktisch ausschließlich in Mischfloren vorkamen und für gewöhnlich verschwanden, wenn die anderen Infektionen im Griff waren, sogar wenn sie eigentlich gegen die verwendeten Antibiotika resistent waren.

Allerdings waren bei 2/81 Kulturen von Hundeohren die Keime möglicherweise pathogen.

Von 54 Isolaten von Corynebacterium spp. gab es Resistenztests.

Die meisten von ihnen waren empfindlich gegenüber Chloramphenicol (53/54), Amikacin (50/54), Tetracyclin (50/54), Gentamicin (46/54) und Enrofloxacin (32/54).

Von den in (den USA) kommerziell erhältlichen Ohrpräparaten erhältlichen Antibiotika sind Gentamicin und Enrofloxacin die beiden, die für eine empirische Therapie von Corynebacterium spp. am besten geeignet scheinen.


Quelle: Kerstin Henneveld, Rodney A.W. Rosychuk, Francisco J. Olea-Popelka, Doreene R. Hyatt, Sonja Zabel (2012): Corynebacterium spp. in Dogs and Cats with Otitis Externa and/or Media: A Retrospective Study. In: Published online before print July 27, 2012, doi: 10.5326/JAAHA-MS-5791
Journal of the American Animal Hospital Association Sep/Oct 2012 jaaha.5791





Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Vorsicht vor Mangelerscheinungen bei Hunden unter Gewichtsreduktions-Programmen
Übergewicht ist ein immer häufiger werdendes ernstes Problem bei Menschen ebenso wie bei Gesellschaftstieren. Aufgabe des Tierarztes ist es, solche Probleme zu benennen und zur Gewichtsreduktion des Tieres entsprechende Pläne zu erstellen. Doch nur weniger füttern oder auf eine kalorienreduzierte Fütterung zu gehen reicht nicht, wie dieser soeben publizierte Artikel eindrucksvoll zeigt.

  • Broccoli in der Tumortherapie beim Hund - eine neue Option?
  • Zwei zytologische Entnahmetechniken bei Hunden mit Otitis externa im Vergleich
  • Burkholderia cepacia Komplex (Bcc)-Infektionen bei vier Hunden
  • Erstbeschreibung dermatophytischer Pseudomycetome bei zwei Frettchenmembers
  • Okuläre Neuropathien bei diabetischen Hunden nach Katarakt-Operationmembers
  • Mikrobiota im Conjunctivalsack gesunder Katzenmembers
  • Body condition score (BCS) und Gesundheitsrisiken bei der Katzemembers
  • Bakteriurie und subklinische Harnwegsinfekte unter Oclacitinib-Therapiemembers
  • Proteasome-Hemmer bei Osteosarkomenmembers
  • Idiopathische sterile Pyogranulome bei drei Katzenmembers
  • Topische Therapie bei Hunden mit sinonasaler Aspergillosemembers
  • Resultate bei Kaninchen mit Hüftgelenksluxationmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved